Bezugsquelle für Absperrgitter aus Edelstahl gesucht

  • Guten Abend!
    Eigentlich halte ich mich für ziemlich "Google"-erprobt. Jedoch war es mir partout nicht möglich, irgendwo jemanden zu finden, der Edelstahl-Absperrgitter vertickert!
    Könnt Ihr mir bitten helfen?

  • Edelstahlgitter sollte es in jedem Imkerbedarfshandel geben. Mein nächstgelegener Bienenw.... hat das als Rollenware in 2 Breiten (405 bzw. 485 mm), aber leider nur in 5m-Mindestlänge (9,- bzw. 9,95 EU/m), auch kleinere Nebenbei-Händler haben das. Kürzere Rollen habe ich aber auch noch nirgends sonst entdeckt (suche selbst Gewebe nur für einen einzigen Zander-Boden). Ham die keine Blechscheren? - Gottfried

  • Hallo ribes,
    Dommy sucht kein Edelstahlgitter als Bodengitter (bienendichter Maschendraht), sondern ein Absperrgitter. (Nämlich zum Absperren der Königin (z.B.) vom Honigraum) Die werden üblicherweise in Kunststoff, oder auch aus verzinktem Stahldraht angeboten. In Edelstahl habe ich die bis zu Molles 'Queen Excluder' noch nie gesehen.


    Gruß
    Ludger


    p.s. wenn du nur einen einzigen Boden brauchst - kauf ihn lieber fertig - das Spart Zeit und Kopfschmerzen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ludger Merkens () aus folgendem Grund: Bezug falsch

  • ...während oder kurz nach Säurebehandlung der Bienen...


    Bleibt (bzw. stellt sich) die Frage, wozu das Absperrgitter während oder kurz nach Säurebehandlung der Bienen Verwendung findet. :confused:


    Herzliche Grüße
    Mirko

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."

  • Bleibt (bzw. stellt sich) die Frage, wozu das Absperrgitter während oder kurz nach Säurebehandlung der Bienen Verwendung findet. :confused:


    Nun, z.B. die neuen Maqs-AS-Wunderstreifen sollen ja eine Behandlung auch während der Tracht ermöglichen... oder für system-verliebte Imker, die mit ASG-Absperrung zargenweise ihre Waben erneuern wollen?
    Manch einer vergaß gar, die verzinkten ASG vor der Säuregabe zu entfernen und ärgerte sich über den abkorrodierten Zink. Viele Wunschmotive sind denkbar.



    p.s. wenn du nur einen einzigen Boden brauchst - kauf ihn lieber fertig - das Spart Zeit und Kopfschmerzen.


    Der Boden ist schon lange gekauft gewesen; nun ist er im Bodengitter beschädigt, nur das will ich reparieren - nicht den ganzen Boden komplett neu kaufen.


    Varroabelastete Grüße - Gottfried

  • Nun, z.B. die neuen Maqs-AS-Wunderstreifen sollen ja eine Behandlung auch während der Tracht ermöglichen... oder für system-verliebte Imker, die mit ASG-Absperrung zargenweise ihre Waben erneuern wollen?


    OK das könnte ein Motiv sein oder werden!


    Doch ich habe gehört, dass sogar auf der Verpackung der Hinweis stehen würde, dass mitunter es zu Königinnenverluste kommen kann


    So wie einst bei der Schwammtuchmethode es ja auch zu etlichen Königinnenverluste kam! und die MACS sind vom Prinzip her ja nichts anderes


    unter diesem Aspekt könnte dann aber ein ASG eh unnötig sein!



    Manch einer vergaß gar, die verzinkten ASG vor der Säuregabe zu entfernen und ärgerte sich über den abkorrodierten Zink. Viele Wunschmotive sind denkbar.


    ja es soll sogar Imker geben die auch das Behandeln vergessen!


    Sachen gibts :confused:


    Im Spätsommer bzw. Herbst ist ein ASG im Grunde eh überflüssig


    Dafür also extra welche aus Edelstahl kaufen?


    So was setzt sich unter diesen Argumenten wohl kaum am Markt durch


    Imker sind doch die Steigerung von Sparsam im Quadrat

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Hallo Gottfried! Edelstahlgitter für Varroa-Böden gibt es in der Tat in jedem Imkerladen. Nur bei Absperrgittern tun die beiden mir bekannten Läden (und offensichlich auch alle Online-Shops) sehr schwer: Man hat nur die Wahl zwischen Kunststoff und verzinktem Stahl.

  • Mein Gott...: Ich hätte gar nicht gedacht, was meine Frage für Wellen schlägt! ;-)


    Ich habe mir erst dieses Jahr den Kindheitstraum erfüllt, Hobbyimker zu werden. Mir ist trotzdem schon klar, dass ich im August nach der Honigernte generell kein Gitter benötige, um mit AS zu behandeln.
    Nur bin ich gern jemand, der Sachen so organisiert, dass man möglichst lange davon etwas hat. Und zumal ich sowieso etwas gegen Zink und Kunstoff bei den Bienen habe, sehe ich nur bei einem Edelstahl-Abperrgitter die Chance auf eine jahrzehntelange Nutzung.

  • OK Sorry, dass ich da jetzt etwas übers Ziel hinaus geschossen hab!


    Ich hab meine ersten verzinkten ASG von meinem Vater übernommen aus den 60er Jahren!


    und da rostet bis heute nichts


    Die letzten habe ich 1986 gekauft


    auch die sind noch intakt was das Metall an geht!


    Die Holzrahmen gehen vorher kaputt


    Mag sein, dass Edelstahlgitter noch länger halten! und vielleicht noch besser sind für die Honig-Qualität


    Doch hab ich das Gefühl, dass meine durchs Wachs und Propolis so gut Konserviert sind, dass noch mein Nachwuchs davon was hat!


    Übrigens die Kunststoffgitter sind nicht so lange haltbar!


    Die Frage ist halt, bei welchem Händler/Hersteller tut sich der Edelstahlmehraufwand rechnen, bei einem Artikel, den man sich nur einmal in seinem Leben kauft?


    Und die Masse der Imker sind eben echt sehr knitzig


    Das gestanzt EdelstahlblechAbsperrgitter in dem Link wird wohl ganz sicher nicht den gleichen Dienst machen wie die Rundstabgitter!


    Meine gestanzten (egal ob Kunststoff oder Metall) habe ich recht bald wieder entsorgt, weil sie nicht richtig funktioniert haben.

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Hallo !



    Meine gestanzten (egal ob Kunststoff oder Metall) habe ich recht bald wieder entsorgt, weil sie nicht richtig funktioniert haben.


    Das ist eine gute Info und bestätigt somit auch meine Vermutung,
    gestanzte Kunststoff brechen, gestanzte Metall verbiegen,
    aber Rundstab aus Edelstahl würden wir bestimmt auch nehmen.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.