Wabenmaß für Nachzucht auf Dadant

  • Servus beetic,


    Wo das Problem in den Rähmchenmaßen liegt bei der Frage 10er oder 12er muss mir mal erst jemand erklären.


    Man nimmt HR-Zargen ohne Rechen und dann übliche Abstände/Abstandhalter wie im BR und feddisch


    Sorry für OT... Aber ich versuche es mal...


    Beim 12er dadant HR 150 mm mit oder ohne Rechen passen dadant HR Rähmchen mit 141mm... Wenn man diese Rähmchen auch als Langstroth bezeichnet, soll es so sein.... Langstroth 2/3 oder 1/2 passen da nicht!


    Auf die 10er Systembeuten gibt es keine Zargen mit 150 mm.


    Das ist das Problem... Zugegeben selbst eingebrockt :roll:


    Viele Grüße,


    Flo

  • Hallo Ralf,
    Nein, ich weisele niemals Wirtschaftsvölker um. Meine Völker werden nach zwei Erntejahren vor der Einwinterung über Brutscheunen abgeschafft und durch Jungvölker aus dem gleichen Jahr ersetzt. Das läuft gerade wieder.
    ......
    Viele Grüße,
    Rudi


    Hallo Rudi,


    zum Verständnis: die Brutscheune beginnt von unten mit einem leeren Honigraum mit dessen Waben, darauf Absperrgitter und darauf die (vor die Brutscheune) abgekehrten Brutwaben.
    Frage: da ist doch die 2-jährige Königin drin; oder? Wie machst du dass wenn du 2 Völker in eine Brutscheune bringen willst mit den Königinnen? Ohne Waben, im Kunstschwarm, sollen die beiden das ja unter sich ausmachen aber auf Waben soll das nicht klappen (hat man mir erzählt - G.Eich).


    Eine andere Frage: die Beschreibung deiner Betriebsweise hier im Forum ist ja jetzt 7 Jahre alt. Hast du da mittlerweile etwas verbessert, machst du etwas anders wie damals (man ist ja lernfähig und die Umwelt bleibt auch nicht wie sie mal war)? Ich sag schon mal danke.


    Brummerchen

  • Alles dass was wir Imker an unseren Bienen vermurksen, ordnet die Biene wieder so wie es für sie richtig ist, wenn man sie lässt!


    Ja, selbstverständlich kann man Dadant-HR ohne Rechen als Begattungseinheiten benutzen, aber dafür ein 4er Bodenbrett, Deckel und Trennschiede zu bauen wäre mir zuviel des guten; Ries benutzte Dadant mod. -HR schon deshalb nicht weil seine HR ein Rechen für 10 Rämchen hatten, hab ich auch so.


    Meine Jungfern entwickeln sich in der Regel in 6er-Dadant Bruträumen, die im Herbst zumeist eine Überwinterungsstärke erreicht haben und im Folgejahr zu Wirtschaftsvölker werden. Einige Reserve-Königinnen habe ich in Mini-Plus, zum verschenken oder umweiseln; wer Königinnen verkaufen möchte muss selbstverständlich anders planen und denken.


    Grüße

    - Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis -

  • Hallo zusammen,
    leider alles OT, aber das ist ja eher üblich so:


    Zitat von MarcelH

    hat einer schonmal die Dadant-Ablegerkästen von Wagner ausprobiert?

    Ich selbst noch nicht, aber Kollegen. Die funktionieren und sind ihr Geld wert.
    Die 6 Waben sind zur Winterung besser als meine fünfe.


    Zitat von Honeydew

    Auf die 10er Systembeuten gibt es keine Zargen mit 150 mm.

    Ich habe bei Wagner schon 10er Kästen mit 149 mm gekauft, andere Kollegen auch. Natürlich ohne Rechen.


    Zitat von Brummerchen

    zum Verständnis: die Brutscheune beginnt von unten mit einem leeren Honigraum mit dessen Waben, darauf Absperrgitter und darauf die (vor die Brutscheune) abgekehrten Brutwaben.

    Ja, so ähnlich. :)
    Aber das ind nur 4-6 Waben, hell und nur Drohnenzellen. Die Königin soll da ja nicht mehr groß Eier legen, am liebsten gar nicht. Der Honigraum unter dem Gitter ist in meinem Sinne lediglich ein großer Königinnenkäfig. Er soll Nachschaffung auf den auslaufenden Brutwaben verhindern. Tut er auch. Meistens.


    Zitat von Brummerchen

    Wie machst du dass wenn du 2 Völker in eine Brutscheune bringen willst mit den Königinnen?
    Ohne Waben, im Kunstschwarm, sollen die beiden das ja unter sich ausmachen aber auf Waben soll das nicht klappen

    Was soll da nicht klappen? Die zwei oder drei Völker werden mit Königin vor dem Flugloch abgekehrt und beim Auflösen der Brutscheune finde ich immer nur noch eine.


    Zitat von Brummerchen

    Eine andere Frage: die Beschreibung deiner Betriebsweise hier im Forum ist ja jetzt 7 Jahre alt. Hast du da mittlerweile etwas verbessert, machst du etwas anders wie damals ...

    Im Prinzip ist alles gleich gebllieben.
    Eine wesentliche Verbesserung ist aber das konsequente Zusammenrücken zweier Völker zu einer Wärmeeinheit. Daraus folgend: Die Mittelwände gebe ich nur noch als zweite Wabe von innen. Dort werden gute Brutzellen gebaut und der Wärmehaushalt des Brutnestes wird nur minimal gestört.
    Was man heute wohl betonen muss: Ich arbeite zwar mit Schied, aber mit "Pressing" oder ähnlichen Kunststückchen hat meine Arbeitsweise nichts zu tun. Das Futter bleibt im Stall, auch der Pollen.
    Viele Grüße,
    Rudi

  • He Flo,
    verstehe immer noch nicht wonach du eigentlich genau suchst ? Erkläre es mir doch bitte !


    Falls es das nicht fertig zu kaufen gibt, freut sich so mancher der Imkereibedarfshändler deine Sonderwünsche, ausserhalb der Saison versteht sich, anzufertigen und dich künftig mit passendem Material in teurer Kleinserie zu versorgen. Um Himmels Willen....

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Servus Nassauer,


    Dank dir für den Hinweis bzgl. Wagner! Auf der HP ist davon nix zu sehen...
    Schön, wenn die das auf Wunsch machen, hat sich aber für mich mittlerweile erledigt.... Kaufe nur noch 12er...


    molle: na die 10er in 150er Höhe hätte ich damals gebraucht... Aber s.o., um Himmels Willen.


    Viele Grüße,


    Flo

  • ...
    wozu brauchst du 150er Zargen fürs Kompatible ? s.o. findet sich dazu irgendwie nichts....

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

    Einmal editiert, zuletzt von Immenreiner () aus folgendem Grund: du sollst den Names deines Gottes nicht in unwürdiger Weise gebrauchen ...

  • Hey Molle,


    Irgendwie hab ich das Gefühl ich red Chinesisch, oder du willst mich einfach nicht verstehen... :roll:


    Na um die 141 mm HR Rähmchen aus den 12 er Kisten reinzustecken hätte ich die gebraucht....


    Ich Denk wir sparen uns weitere Diskussion... Der Thread is eh schon im Arsch :-?


    Beste Grüße,


    Flo

  • Hallo,


    also:


    Ries benutzte Dadant mod. -HR schon deshalb nicht weil seine HR ein Rechen für 10 Rämchen hatten, hab ich auch so.


    Ich hab HR ohne Rechen, weil ich wegen des gelegendlich zu hohen Wassergehalts keine Dickwaben möchte. Hatte ich aber nicht geschrieben, entschuldigung für die Verwirrung.


    Äh, zu den entgegengesetzten Fluglöchern: da sind trotzdem alle im Kaltbau. Auch wenn "hinten raus" geflogen wird *gg*


    Äh, nein. Zwei Fluglöcher nach vorn und hinten = Kaltbau, und zwei nach links und rechts, seitlich = Warmbau


    Mache ich schon lange, und ich mache keine Löcher in die HR Zarge, sondern je einen Rahmen aus Dachlatten mit je einen kleinen Flugloch 10 -12 mm


    klar mach ich keine Löcher in meine Zargen, die bekommen einen Boden, halt einen mit vier Fluglöchern :)
    Vielen Dank für die rege Beteiligung, ich denke ich werde es nächstes Jahr einfach mal mit ein Paar Einheiten probieren und bei Interesse berichten.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hi Leute


    Ich habe mir den Thread durchgelesen . Ich habe eine Frage vielleicht kann mir einer helfen .
    Ich suche suche ein Rähmchen 205×285 ist Dadant halb nicht längs sondern quer habe schon überall im Netz geschaut aber nüxe, ich möchte auch nicht erklären warum und wieso ich brauch das halt nun mal .
    Danke für die Info im voraus.


    Mfg Sven