Wohin mit Brutwaben?

  • Hallo Imkerfreunde,


    ich habe vergangenes Wochenende bei meinen Trachtvölkern im Rahmen der Wabenhygiene die unteren Zargen entnommen.
    Leider habe ich noch Brutwaben vorgefunden (oft 2 bis 4 Stück je Volk). Da ich die Zargen bereits wieder zusammengesetzt hatte, habe ich diese in den mitgebrachten Verdunstungsraum gehängt. Absperrgitter hatte ich nicht dabei, hoffe aber, dass die Königin da nicht dran gegangen ist.
    Ich will morgen mit der AS Behandlung beginnen und weiß nun nicht, was ich mit den Brutwaben anstellen soll?
    Bei Völkern, die noch 2 BW haben könnte ich diese ja an den Rand der oberen Zarge hängen, aber was mache ich mit Völkern die noch 3-4 Waben und sogar noch teilweise offene Brut drauf haben?
    Ggf. Bienenfrei meinen Ablegern zuhängen?


    Ich danke Euch für hilfreiche Tipps.


    Carsten

  • Eine Brutscheune bilden. Brutwaben aus allen Völkern in eine Zarge oder zwei wenn so viele zusammenkommen und an einem anderen Standort schlüpfen lassen, danach behandeln und alte Waben entnehmen und Mittelwände oder Leerwaben geben. Die geschlüpften Bienen ziehen sich eine Königin so hast du die Basis für ein neues Volk.

  • Den Ablegern zuhängen? dann hast Du ja die Schmuddelwaben wieder irgendwo drinne.


    Also doch über Brutscheune auslaufen lassen, Kunstschwarm bilden und neue begattete Königin zusetzen


    Eine eigene Königin würde ich jetzt nicht mehr riskieren, die Bienen ziehen zu lassen - mit der Begattung kann das Probleme geben

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Wo war denn die Rede von "den Ablegern zuhängen"? Ziel ist doch, die alten Waben zu erneuern, also alles Alte raus. Mittelwände oder frisch ausgebaute, ausgeschleuderte Waben rein! Ja mit Königin ziehen lassen könnte was spät werden, also zusetzen

  • Ich bin ja Dadant-Einraum-Imkerin,
    Hab ich was falsch verstanden/gemerkt oder bin ich alleine der Auffassung, dass im Frühjahr die untere Zarge wegkommt und oben erweitert wird?
    ?


    Über ASG schlüpfen lassen und entnehmen ist sicher sm simpelsten gegenüber sammeln, wegbringen, Zellen brechen, extra behandeln und wieder zugeben oder beweiseln.


    Es sei denn, es sind reichlich und noch genug gesunde Bienenmasse für ein Volk.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich bin ja Dadant-Einraum-Imkerin,
    jab ich was falsch verstanden/gemerkt oder bin ich alleine der Auffassung, dass im Frühjahr die untere Zarge wegkommt und oben erweitert wird?
    ?


    Ich mache es so gar nicht mehr, aber Kirchhain hat seinerzeit empfohlen, das im Herbst zu machen.
    Andere machen es im Frühjar...

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Servus Carsten,


    Wie viele Völker bzw. Waben hast du denn da?


    Sammel doch die Brutwaben zargenweise und setz deinen schwächsten Völkern jeweils eine unter.


    Dann kannst du alle behandeln und musst dieses Jahr nix mehr machen.
    Im nächsten Frühjahr alte Waben zargenweise wieder unten raus und fertig.
    Zugleich Risiko Bzgl. Nachschaffungskö weg und schwaches Volk verstärkt.


    Viele Grüße,


    Flo

  • Brutscheunen sind ja wahre Milbenschleudern. Und dieses Jahr wird ausdrücklich gewarnt. Ich würde die BW ein einer Brutscheune auslaufen lassen, dabei (das nötige) füttern. Nach dem Auslaufen, behandeln und dann die Bienen als Verstärkung vor den anderen Völkern abfegen.
    LG Katrin

  • Man kann auch alle schlechten und alten Waben unten sammeln und auf 3 Zargen überwintern. Im Frühjahr nimmt man unten weg. Kommt man zu spät legt man einfach das ASG auf und lässt eventuell bis nach dem Raps. Da kann gleich der Giftpollen mit raus. Bei uns gibt es bereits Imker, die so Verfahren. Beim nächsten Mal Raps so nahe werde ich das auch so machen.

  • Servus Schillbee,


    Wäre es in diesem Zusammenhang vielleicht auch eine Überlegung wert, während der Rapstracht Pollenfallen anzubringen, um einen Teil des Übels abzufangen?


    Um nicht ganz OT zu gehen nachmal mein Tip:


    Alte Waben zargenweise sammeln und ab unter die Schwächlinge.
    Dann alle Völker gleichzeitig behandeln.
    Alte schwarten im Frühjahr unten wieder raus.


    Viele Grüße,


    Flo