Unterschied zwischen Heroldbeute und Falzloser Zanderbeute

  • Hallo!


    Besser ist immer die Beute, mit der man persönlich am Besten klar kommt.


    Die Heroldbeute kann für die beiden Maße Deutsch Normal oder Zander benutzt werden. Sie hat in der
    Regel einen umlaufenden Falz. Könner streiten sich darüber, ob dieser sinnvoll ist oder nicht. Die Falz
    hindert zumindest daran, ein Magazin bei der Durchsicht nach vorne rutschen zu lassen.


    Ich würde eine Beute mit einem Rahmenmaß kaufen, welches in deiner Gegend häufig genutzt wird.

  • Hallo,
    DN oder Zander, das ist der Unterschied. Da hat die Heroldbeute eindeutig die Nase vorn. Mir scheint sie etwas schwerer, aber ihre flexibilität macht das wieder wett. Da ich sowohl mit DN alsauch mit Zander arbeite, bin ich um die Möglichkeiten die sich aus der Heroldbeute ergeben sehr froh. Eigentlich wollte ich nach einer anfänglichen unentschlossenheit nur noch DN haben. Dann musste ein befreundeter Imker unbedingt Ableger los werden auf Zander, weil ihm die Kisten ausgegangen waren aber die Völker fast explodiert sind. Nun, ich habe die Ableger genommen, freiwillig. Was soll ich sagen, gute Völker, voll bis an den Stehkragen, die werden es nächstes Jahr voll bringen. Ich konnte ihm den Gefallen nur tun, weil ich Heroldbeuten habe und im nächsten Jahr kann ich sie recht einfach auf DN umerziehen, sind ja die gleichen Kisten. Wenn man also im DN&Zander-Land unterwegs ist sollte man einige Heroldbeuten haben.
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.