Ableger im Sommer/Herbst

  • Hallo Forum


    Mein Name ist Gregor und ich bin 35 Jahre alt. Seit dem 26.07.2014 nenne ich 3 Carnica Ableger in Hohenheimer Beuten auf


    Volk1: 6 Zanderwaben
    Volk2: 8 Zanderwaben
    Volk3: 8 Zanderwaben


    mein eigen. Also ich bin blutiger Anfänger und werde nächste Woche auf ein treffen unseres Bienenzuchtvereins gehen um mich dort zu organisieren.
    Ich weis die Reihenfolge ist vieleicht falsch und einige sagen jetzt ist der falsche Zeitpunkt um mit dem Imkern anzufangen, aber nach vier Büchern und unzähligen
    Berichten im WWW und natürlich auch hier im Forum brante es mir so unter den Nägeln das es losgehen musste.


    So habe ich mir also eine Beute gekauft und diese inkl. Gitterboden mit 18mm Leihmholz aus dem Baumarkt innenmaßgetreu nachgebaut und los gings.


    Nun sind meine Ableger in den Ausgebauten Wabengassen gut belegt aber leider auf den MW´s 2 bis 4 pro Ableger leider nicht sehr aktiv obwohl pro Woche 2 Liter Ambrosia in 0,5 Literschritten gefütter wird.
    Das Futter wird gut angenommen, vor dem Flugloch ist Tagsüber ordentlich was los, es werden Pollen eingetragen in den Ablegern sind je zwei Futterwaben mit teilweise Pollen, Futterkränze auf den Brutwaben, Königin anwesend, aber ich habe das gefühl nach einer Woche das die Mädels das Futter ins Brutnetst tragen anstatt die MW`s auzubauen.


    Das Flugloch ist ca. 1-2 cm offen und dort wo auch die Brut hängt aber fern der MW`s.


    Gibt es bei dieser Schilderung aus eurer sich grund etwas zu ändern?


    P.S. Die Ableger wurden bei ihrer Bildung mit Milchsäure behandelt und von daher ist geplant sie erst im September mit AS zu behandeln.


    Ich freue mich schon auf eure Meinung und Hoffe nicht zuviel falschgemacht zu haben:)

  • Hallo Gregor,


    zunächst einmal ein "Herzlich Willkommen" von mir.
    Viel Freude mit deinen Bienen und viel Spaß hier im Forum.


    Deine Vorstellung und Schilderung scheint irgendwie verschütt gegangen zu sein,
    normalerweise bekommt man hier schnelle und kompetente Antworten.


    Ich kann bei dir nichts entdecken, was ich verbessern oder verändern würde,
    aber es gibt Leute hier, die das besser beurteilen können.


    Dass es dir unter den Nägeln brannte nach so viel Appetit-machen kann ich gut verstehen.
    Prima finde ich, dass du die erste Beute gekauft hast und nach diesen Maßen die neuen gebaut hast.


    Manche schreiben, bei Zuckerwasser wird die Bautätigkeit mehr angefacht als bei Flüssigfutter,
    allerdings bin ich Räuberei-ängstlich und habe dieses Jahr auch fertiges Flüssigfutter genommen.


    Vielleicht kommt ja noch eine Antwort von jemandem, der das besser beurteilen kann.


    Liebe Grüße
    Doro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Doro E ()

  • ...Manche schreiben, bei Zuckerwasser wird die Bautätigkeit mehr angefacht als bei Flüssigfutter, ...


    :wink: Doro meint: "als bei Sirup".


    Auch willkommen von mir und viel Erfolg!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Juchhu ich bin drin ich hab Antworten


    und gleich nochmal


    Juchhu ich mach nicht alles falsch :-)


    Ok im ernst danke für eure Antworten.


    Ich habe mittlerweile auch einiges getan, z.B. ein Video gedreht
    Achtung der Link: http://youtu.be/nZhDo29Cinw


    Des weitern war heute mein Imkernachbar zu Besuch und wir haben meine Ableger durchgeschaut. Und was soll ich sagen er war sehr zufrieden.
    Wir haben in allen Ablegern Brut und Stifte gesehn. In einem sogar die Königin. Die Ableger sind seiner Meinung nach so stark das sie auf Zwei Zargen überwintern sollten. Ausbau der MW`s läuft oder ist geschafft. Er meint die bauen beit guter Fütterrung bis weit in den September nauch weiter und bei der Menge an Brut gehen die nochmal richtig ab. Also wurde heute das erste Volk sofort erweitert und die anderen werden ende nächster Woche folgen. Die Fütterung wir erhöht heute erstmal jedes 5 Liter und dan sehen wir mal weiter.
    Aber ich bin total glücklich da ich fast alles genauso gesehen hätte und der rest für mich logisch ist und nur aus fehlender Erfahrung ich noch nicht gemacht hätten.


    So nun bin ich gespannt auf eure Meinungen

  • Es ist schön, wenn sie so viel Pollen finden zur jetzigen Jahreszeit. :daumen:


    Aber ein Wort der Warnung: die Ständer, auf denen die Beuten stehen, erscheinen mir ziemlich bruchgefährdet. Der Ständer mit den zwei Beuten drauf: der biegt sich ja jetzt schon! Nicht daß die Beuten nach der Auffütterung die tragenden Bretter brechen lassen und abwärts sausen. Da muß was Stabiles her!

  • Hallo Honigbär,


    erstmal herzlich Willkommen. Der Linke Beutenbock sieht wie Bernhard schon schreibt nicht wirklich vertrauenserweckend aus da würde ich auf jedenfall noch nachbessern.
    Eine Frage habe ich noch, sind deine Beuten nicht gestrichen?



    Viele Grüße,


    Max

  • Hallo zusammen
    also ja der Bock muss besser werden aber der Plan ist schon fertig nur die Umsetzung läst noch auf sich warten. Jedoch ohne größere Sorgen zu habe hab schon selber drauf gestanden und kann sagen sieht schlimmer aus alles es tatsächlich ist. Aber wie gesagt der Plan ist fertig.


    Beuten:
    nein die sind alle noch nicht gestrichen sollen aber nach und nach noch mit Leihnöl bearbeitet werden. Mußte halt aufeinmal alles schnell gehen.
    Nur die ganz außen mit Blechdeckel ist gekauft die zwei anderen sind selbstbauten aus 18mm Baumarkt Boden drei Zargen ein Deckel = 45€ :-D


    Also ich find´s Geil oder?

  • Hallo und Willkommen!


    meine persönliche Meinung zu den 5 Litern ist, dass kleine Portionen besser sind, damit nicht doch mal zuviel freie Zellen zugeknallt werden.


    Und wenn Du so handwerklich begabt bist, dann mach Dir zur Verkleinerung noch Fluglochkeile. entweder "zu kurze", so wie jetzt mit dem Schaumstoff oder eben welche, mit Ausfräsung. Da liegt es ganz in Deiner Gestaltung, wie groß die Flugschlitze bleiben. Sind die flach genug (nicht > 7 mm) dann kannst Du sie gleich so drin lassen als Mäusekeile.
    Der Hinweis deswegen, weil ich die Schaumstoffstreifen zwar auch vorübergehend für praktisch halte, auch hab ich immer welche da zu anderen Einsätzen. Aber die Dinger saugen sich mit Regen und Feuchtigkeit voll und es modert dann irgendwann.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Der Hinweis deswegen, weil ich die Schaumstoffstreifen zwar auch vorübergehend für praktisch halte, auch hab ich immer welche da zu anderen Einsätzen. Aber die Dinger saugen sich mit Regen und Feuchtigkeit voll und es modert dann irgendwann.


    Mit dem modern kann ich zwar nicht bestätigen, aber bei mir haben meine Bienen die Streifen mit den Wochen schön in die Bestandteile zerlegt. So hatte ich teilweise mehrere Fluglöcher am Außenablegerstand... Werde mir nun fürs kommende Jahr Varianten aus Holz basteln.


    Gruß
    Frank

  • Hallo zusammen


    es hat einige Tage gedauert aber nun mal wieder etwas von meiner Seite.


    ich habe inzwischen alle drei Völker auf eine zweite Zarge erweitert und schon zwei mal mit 5l Sirup gefüttert. Was soll ich sagen sie bauen und brütten wie verrückt. Also nix von Honig im Brutnest. Des weiteren hab ich den Bock ausgebessert so das die Mädels sicher stehen. Nur die sache mit dem Keil da bin ich noch nicht so richtig schlüssig wie und was ich machen soll. Ich denke da werd ich wohl noch erfahrung sammel.


    zur Zeit hat jedes Volk 10 L Futter aufgesetzt und im anschluß wird die Varroa behandelt mittels LD. und dan sehe ich zweite Septemberhäfte was noch zu Füttern ist.
    So der Plan.


    Ein neues Fluglochvideo gibts auch:


    https://www.youtube.com/watch?v=9k1jxqgkigA


    Na dann bis bald und wie immer gespannt auf Eure Meinung


    Gruß der Honigbär

  • Leinöl ist super. Mit Pigment (Erdfarben) vermischt gibt es auch eine schöne und dauerhafte Farbe.
    Und Dir fehlt noch ein Anflugkeil bzw. Anflugbrett. Geht erstmal auch ohne, aber es ist bei der Fluglochbeobachtung deutlich besser als aktuell.


    Was sind denn das für Deckel? Auch selbst gebaut? Holz mit Folie?