Varroabefall nach Behandlung noch hoch

  • Hallo,


    ich bin neu hier im Forum lese aber schon länger heimlich mit :wink:


    Ich habe letztes Jahr die Probeimkerschulug mitgemacht und habe jetzt 6 Völker daheim stehen. Davon sind drei Ableger/Schwarm.


    Jetzt habe ich bei meinen Völker eine hohe Milbenbelastung nich bei allen aber zwei waren schon sehr grenzwertig. Drohnenn wurden ausgeschnitten.
    Ich habe angefangen mit der Behandlung mit Schwammtuch von oben. Dachte mir dann aber das ich mit den Liebig Dispenser vielleicht besser fahre.
    Also alle Völker hatten drei mal Schwammtuch und anschließend den Liebig Dispenser. Natürlich hab ich sie gefüttert...


    Also in allen ist der Milbenfall pro Tag unter 5 außer bei einem da habe ich 30 gezählt


    Was mach ich denn jetzt ich kann die doch nicht einfach lassen oder? Mach ich jetzt eine weitere Behadlung bis alles passt? Nehmen die Bienen nicht schaden wenn ich jetzt nochmal gleich eine Behandlung mache? Wobei sie unter der Milbe auch Schaden nehmen.


    Sorry so viele Fragen


    Gruß Hummelbrummel

  • Hallo Hummelbrummel,


    also ich persönlich finde das schon ne Menge AS nach dreimaliger Schwammtuchmethode auch noch den LD einzusetzen.
    Bedenke bitte, dass noch 2-3 Wochen nach Ende der Behandlung Milben fallen, da dies die in den Brutwaben befindlichen sind.
    Nach ca. 4 Wochen kannst du erst wieder den natürlichen Milbenfall messen.
    Also setz dich auf die Finger und füttere die Damen ein.


    Ende August/Anfang September Windeln einschieben und erneute Befallskontrolle machen. Dann Langzeitbehandlung mit dem LD durchführen.


    Viele Grüße,
    Carsten

  • Hallo,


    Danke für eure Antworten! Das wusste ich nicht das die mit der Zeit noch abfallen. Ok dann ist es wohl besser zu warten.


    Gruß


    Mit dem schlüpfen der Bienen werden auch die Varoen aus den Zellen freigesetzt.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.