Warum ist einjährige Bienenweide einjährig?

  • Hallo,
    Ich habe in diesem Jahr angefangen, an einigen Ecken im Garten Bienenweide-Mischung anzupflanzen. Es gibt ja ein- und mehrjährige Varianten, z.B. vom Netzwerk Blühende Landschaften. Ich frage mich aber, wieso die einjährige Mischung nicht länger hält. Sie blüht, wird bestäubt und bildet Samen aus. Warum also soll man die jedes Jahr neu aussäen (müssen)? Die müsste sich doch selbst erhalten, oder?
    Gruß,
    Nils

  • Moin , Moin , wobei die Mischung im 2 Jahr anders ist, weil sich bestimmte Sorten durchsetzen.Irgendwann ist meist alles Gras :cool: 
    So wie beschrieben ist es meist nur im ersten Jahr.


    Beste Grüße
    Gandalf

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo !



    ... und bildet Samen aus. Warum also soll man die jedes Jahr neu aussäen (müssen)? Die müsste sich doch selbst erhalten, oder?


    Kommt ganz auf Deinen Boden an,
    die verschiedenen Mischungen (u.a. Mösinger Sommer, Veitshöchheimer Bienenweide, Kirchhainer, blühende Landschaften, sind für verschiedene Böden geeignet) auf dem richtigen Boden sollen die jeweiligen Saatmischungen recht gut wiederkommen.
    Das BI Kirchhain hatte in ganz Kirchhain verschiedene Flächen die sie mit unterschiedlichen Mischungen bepflanzt haben,
    da gab es recht unterschiedliche Ergebnisse, leider finde ich die bei mir gerade nicht ....


    Die agrarindustrie Mischungen, wie z.B.: Multitalent, Maispro Bienenweide, oder TG2 Rübenfit Bienenweide, Biomax,
    sind da wohl ganz anders ....


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.