Schwarm eingefangen und wieder geschwärmt?

  • Hallo Leute!
    Am 18.Mai fing ich einen Schwarm ein, der fast vollständig gelb geringelte Bienen beinhaltete. Buckfast werden bei uns selten gehalten, fällt dann eben auf...Nach ein paar Tagen habe ich die schöne und große, fast ganz gelbe Königin herausgefangen und gezeichnet. Das Völkchen entwickelte sich prima und vor 3 Wochen habe ich dann mal reingeschaut und bemerkte am unteren Rand eines Rähmchens 6 schöne Schwarmzellen! Na toll! Noch nicht mal 6 Wochen hier und schon wieder abpfeifen wollen!:confused: Ich habe die Zellen stehen lassen und nach gestrigem Reinschauen stellte ich Weisellosigkeit fest. Die 6 Zellen waren alle geschlüpft bzw. ausgefressen, nur ne Königin war nicht mehr da. Keine Stifte, keine Brut, nichts... Ob nun ein Schwarm abgegangen ist, kann ich nicht sagen aber mir stellt sich die Frage, ob eine Königin in einem Jahr tatsächlich so schwarmverrückt ist, und 2 mal schwärmen kann. Das Volk war auf 7 Zanderrähmchen entwickelt, das ist ja nun nicht sooo viel und Platz hatten sie genug. Kann es das geben? Ich bin nun auch nicht traurig, denn ich hab genug Bienen, aber wissen will ich natürlich trotzdem, was da passiert sein kann. LG Schäfchen

  • Kann es das geben?


    Ja, solche Völker gibt es. "Schwarmteufel" heißen die in meinem privatem Sprachgebrauch. :wink:


    Sieht man dem Volk an, dass es geschwärmt hat? Oder könnte es auch sein, dass sie nur still umgeweiselt haben?

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Schäfchen,


    dass eine Königin 2x im Jahr schwärmt, war bei mir bisher sogar "normal". Also zumindest hatte ich jedes Jahr ein Volk, bei dem genau das passiert ist! Suche mal nach "Heidschwarm" hier im Forum, so heißen nämlich solche Schwärme.
    Würde ich nicht ständig versuchen, Schwärme zu verhindern bin ich sicher, dass an meinem Standort, bei meinem Klima und meinen Bienen ein Heidschwarm sogar die Regel bei fast 100% der Völker wäre!


    Beispiel heuer: Königin schwärmt Ende April - Schwarm entwischt und zieht in Hauswand beim Nachbarn ein, unerreichbar. Ende Mai, also nach nur 30 Tagen!: Das Volk in der Hauswand schwärmt erneut (1 Vorschwarm, zwei Nachschwärme).
    Vorschwarm und ein Nachschwarm fange ich ein - die Königin vom April ist also wieder daheim, hat nur zwischendurch 1 Monat im Exil gelebt!
    Insgesamt hat diese Königin also das Muttervolk vital zurückgelassen, ein weiteres Volk in der Wildbahn gegründet und jetzt zwei weitere Völker bei mir .


    Der Heidschwarm hat sich übrigens im Augenblick sogar noch zum stärksten meiner Völker entwickelt und hat momentan sogar schon wieder einen HR vollgemacht. Der Nachwarm ist auch gut, aber er entwickelt sich deutlich schwächer und hatte keinen HR mehr benötigt.
    Das Volk in der Hauswand vom Nachbarn erscheint ebenfalls noch sehr vital!
    Und das Muttervolk hat trotzdem noch 20kg Honig übrig gehabt.


    Also: Alles im Lot, so ein Schwarm ist nur ein Zeichen sehr vitaler, schwarmaktiver Völker! Sie machen viel Arbeit, bringen insgesamt etwas weniger Honig weil halt doch viel für die Brut drauf geht, aber zeigen, was im Bien steckt wenn die Bedingungen gut sind.


    Letztes Jahr ist ein Schwarm bei mir schon nach nur genau 21 Tagen erneut geschwärmt!


    Noch ist nicht sicher, ob mein heuriger Schwarm sogar noch ein 3. Mal schwärmt - ich fühle mich erst Anfang September sicher, auch wenn momemtan keine Schwarmneigung zu sehen ist, obwohl die Kiste rappelvoll ist.


    Gruß
    hornet

  • Donnerwetter! Hätt ich nicht gedacht! Na, das ist nicht so schlimm, ich kann mit solchen verrückten Damen eh nichts anfangen, wenn die immer wieder weg wollen.Ich werde denen ne andere Königin geben, das hat ja keinen Sinn. Ich danke euch für die Antworten.