Königin zusetzen nach 2-3 Stunden

  • Hallo an die Forengemeinde


    Ich könnte Kurzerhand ne gute Weisel bekommen die ich gerne in ein Vollvolk setzen möchte. Habe das bis jetzt immer bei hoffnungsloser Weisellosigkeit gemacht und somit 100% Annahme gehabt. Jetzt habe ich allerdings keine Zeit mehr . Wie gut ist die Annahme wenn man die alte Weisel entnimmt und 2-3 h wartet zwecks Weiselunruhe und dann im Nicot zusetzt? (NEIN ich möchte keinen Kunstschwarm machen obwohl der alles annimmt)


    Würde mich über reichlich Erfahrungen freuen.


    MfG Thomas

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Hallo,
    ... warum 2-3 stunden warten. Da hat das Volk schon auf Nachschaffung geschaltet.


    - Alte Königin raus ... neue an gleiche Wabe reinhängen. Fertig.


    gruß Finvara
    ( Günstig ist wenn du die Altkönigin schon vorher in Ruhe suchst und käfigst. Dann brauchst du nur noch die Käfige tauschen.)

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Alte raus. Abdrücken. In Honigwasser schmeißen. Schütteln.
    Neue da rein tunken.honigwassertropfend dahin setzen, wo die Alte entnommen wurde.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich werde berichten. Werd wohl die alte raus nehmen und die neue im Ausfresskäfig auf die Wabe und beten das se angenommen wird.


    Edit: ich würd aber gern noch paar andere Meinungen hören?

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Hallo!
    Die alte rausnehmen und die neue im Ausfresskäfig an die gleiche Wabe hat meistens funktioniert. Eine richtig wertvolle neue Königin würde ich erst in einem kleinen Ableger auf Waben im Standmass legen lassen und wenn sie gut legt mit dem Zielvolk vereinigen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans

  • So.... hab die alte Königin raus genommen und die neue incl. Begleitbienen im Nicotkäfig auf der Wabe direkt wieder rein. Oben n Stück Schwammtuch mit Thymiangeist auf die Waben gepackt. Deckel drauf und jut. Ach ja, nebenbei läuft Fütterung des Volkes. So heute, ne Woche später nachgeschaut frische Stifte alles paletti.


    No Risk no fun oder so ähnlich... so ne Königin so einweiseln....ich glaub der ein oder Andere hätte da mitm Kopp geschüttelt.
    etzt erstma in Ruhe lassen



    MfG Thomas

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Ich bekomme morgen 6 Königinnen.
    Die alten hatte ich heute rausgeholt.
    Morgen schütte ich `ne gute Portion Doppelkorn über die Oberträger und dann gleich mitten unters Volk mit den Adeligen...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,


    wie sich die Ansichten unterscheiden!


    Auch ich will morgen einige Völker umweiseln - mir wurde gesagt, alte Königin vorher in Ruhe käfigen, was ich schon heute gemacht habe.
    Dann morgen mindestens 2 Stunden vor dem Zusetzen der neuen Königinnen die alten entnehmen, damit eine kleine Panikphase kommt und dann die neuen Königinnen im Ausfresskäfig zusetzen.


    Jetzt haben wir drei Aussagen:


    1 - entnehmen und sofort neue dazu
    2 - entnehmen, 2-3 Stunden warten, neue dazu
    3 - entnehmen, am nächsten Tag neue dazu


    Funktionieren alle drei Varianten so gut?!?


    Der Anfänger rätselt und staunt ob soviel Unstimmigkeit.


    Gruß
    hornet

  • Es gibt wohl ewig viele Methoden die funktionieren. Wenn es die zeitliche Planung zulässt werd ich es in Zukunft weiterhin über hoffnungslose Weisellosigkeit machen, so wie bisher, da es so noch nie schiefgegangen ist. Jedoch weiß ich jetzt das es mit Weisel raus, Neue rein auch funktionieren KANN.


    MfG

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Hallo hornet!


    Nach meiner persönlichen Meinung ist es das schlimmste was man einem Bienenvolk antun kann, wenn man die Königin wegnimmt.
    Reflex: Nachschaffung!
    Also wieso soll ich eine Königin z.B. schon ab Tag vorher entnehmen und dann einweiseln.
    Das finde ich absolut "Müll".
    Da ist das Volk schon auf Nachschaffung eingestellt.
    Die Annahme der Königin ist da schlechter.


    Am besten:


    Alte Königinnen in Ruhe suchen und dann käfigen. Im Volk lassen.
    Neue Königinnen besorgen und dann den Käfig mit der alten raus und den Käfig mit der neuen rein.


    Da muss man nicht die alte auf dem Käfig abdrücken und weitere solche Krämpfe was alles geschrieben wird.


    Und wenn du das Umweiseln zu einer Zeit machst, wo nicht umgeweiselt werden kann, also spät im Jahr oder ganz früh, dann nimm die alte Königin raus und setze die neue Königin zu.


    Ohne Käfig.


    Zur eigenen Beruhigung kannst die neue noch mit etwas Honig bestreichen.


    Aber muss nicht sein.


    Und noch was: Die Königin muss in Vollreife sein und legen.
    Aus dem Versandumschlag heraus sollte man also jetzt ohne Schutzmaßnahmen keine Königin zusetzen.
    Schutzmaßnahmen?


    Käfig mit Futter und Begleitbienen.


    Nach einem Tag im Volk Ausfressschutz ausbrechen.


    Und das wichtigste: Nachsehen ob es keine zweite Königin gibt und keine Nachschaffungszellen.



    Daher mein Favorit weil es Bienengemäß ist: Nr. 1!


    SOFORT NEUE DAZU!

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)