Verkrüppelte Bienenflügel

  • Hallo


    heute sind mir zum ersten Mal 2 Bienen aufgefallen, die verkrüppelte Flügel hatten. Ich habe vor 2 Tagen die 1. Varroabehandlung mit 60%iger Ameisensäure abgeschlossen und dachte zuerst, dass das eine Folge davon ist. Ich habe nachgelsen und Informationen über einen Virus gefunden übertragen durch die Varroamilde, der diese Form der Verkrüppelung mit sich bringt.


    Es fallen, trotz der Varroabehandlung immer noch sehr viele Milben pro Tag (>10). Jetzt weiss ich nicht, was ich tun soll. Gleich noch einmal eine Varroabehandlung mit Ameisensäure?


    Grüße
    MixMax

  • Die DWV-betroffenen Bienen, welche derzeit schlüpfen sind ja bereits vorgeschädigt, aber durch die Behandlung beugst Du weiteren verkrüppelten Bienen vor.


    Wie hast Du die Behandlung durchgeführt? In welchen Abständen und wie oft?

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo Anni,


    ich habe die Behandlung mit dem Liebig-Dispenser und 60%iger Ameisensäure durchgeführt (nach Anleitung). Bisher 1 x.
    Vor der Behandlung sind viele Milben gefallen, während der Behandlung natürlich auch. Und nach der Behandlung fallen immer noch sehr Milben. Leider habe ich keine Erfahrung wie der Verlauf der Behandlung in Bezug auf den Milbenfall aussehen sollte.


    Grüße
    MixMax

  • Wie lange hattest Du den Liebig Dispenser drauf, bis alles verdunstet war?


    Folgende Hinweise sind wichtig:
    Der Milbenfall sollte in Bienenstöcken mit Brut am zweiten Behandlungstag beginnend, mindestens 10 Tage lang kontrolliert werden. Am wichtigsten ist die Kontrolle nach dem 6. Tag. Es muss dabei nicht jeden Tag nachgeschaut werden. Aber da verdeckelte Brut 12 Tage lang schlüpft, müssen auch 12 Tage lang Varroa- Milben fallen und zwar so: Wabe für Wabe, wie die Königin diese Waben 21 Tage vorher bestiftet hat (ab dem 6. Tag sollten es je nach Vorbehandlung von einer voll besetzten Zarge mindestens 10 Milben pro Tag sein).

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo Anni,


    der Liebig Dispenser war 4 Tage in der Beute, danach war die Füllmenge fast komplett verdunstet. Pro Tag sollten 15 - 20 ml verdunsten. 4 Tage nach der Behandlung fallen mindestens +40 Milben/Tag.


    Grüße
    MixMax

  • Klar, der Milbenfall hält ja noch für ca. 2 Wochen nach Abschluß der Behandlung an. Die toten Milben fallen ja mit dem Schlupf der Bienen aus den Zellen.


    Ich denke, es ist eher so: Die toten Milben fallen mit dem Ausräumen der abgestorbenen Brut.


    Gruß Ralph