• Eine der beliebtesten Pflanzen bei meinen ersten Bienen was der Essigbaum - umso mehr habe ich mich gewundert, dass er in keinem Bienenweiden-Verzeichnis auftaucht.
    Blüht zwar unscheinbar, aber zumindest die Pollenhöschen waren voll. Hat jemand noch Erfahrungen mit diesem Gewächs oder dem Honig daraus?

  • In 'Bienenweide' von Günther Pritsch steht der Essigbaum (mit 3/3, wie schon von Doro erwähnt) drin. Tolles Gehölz! Wenn da nur die Wurzelausläufer nicht wären...

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Noch was...


    in einigen Beiträgen wurde der Essigbaum als potentieller Verursacher von sehr übel riechendem Honig vermutet.
    Konnte aber nicht bestätigt werden (u.a. wegen der Blütezeit), verworfen wurde die Vermutung aber auch nicht.


    Mehr weiß ich nicht dazu.

  • Wenn da nur die Wurzelausläufer nicht wären...


    Stimmt, der wuchert. Da auf der Wiese auch Schafe sind, ist das bei mir kein Problem, da hat kein Schössling eine Chance. Werde aber ein paar von denen mal ausgraben und den Grundstein für ein neues Dickicht legen...

  • Hallo


    Der Essigbaum ist eine gute Tracht und wird von den Bienen rege besucht. In den meisten Gärten bei uns steht nur ein Exemplar und wie schon angesprochen, wird gut darauf geachtet das keine Ausläufer wachsen können, verpasst man das entsteht in wenigen Jahren ein kleiner Wald. Das der Honig vom Essigbaum den eingetragenen Honig beeinflußt kann ich nicht sagen. Da ich zeitweise 6 Bäume im nahen Flugbereicht hatte konnte ich das gut beobachten. Um vom Essigbaum Honig zu ernten, braucht man schon eine größere Fläche Baumbestand.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Stimmt, der wuchert. Da auf der Wiese auch Schafe sind, ist das bei mir kein Problem, da hat kein Schössling eine Chance. Werde aber ein paar von denen mal ausgraben und den Grundstein für ein neues Dickicht legen...


    Einen wunderschönen guten Morgen an diesem trüben wunderschönen guten Morgen :)


    Der Essigbaum ist giftig mit allen Pflanzenteilen.
    Gibt es bei Dir mit den Schafen keine Probleme?
    Fressen Die nicht die Rinde, Blätter?


    Der Essigbaum ist kein einheimisches Gewächs und da er nicht oft und in freier Natur vorkommt wird er in den Bienenbüchern normalerweiße nicht erwähnt.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • ...Der Essigbaum ist giftig mit allen Pflanzenteilen...


    Wie es beim Essigbaum ist, weiß ich nicht.
    Aber mit Schafen kann man z.B. ohne Probleme den Riesenbärenklau beweiden lassen.
    Wird so auch zur Landschaftspflege eingesetzt.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.