Kunststoffplatte für Varroaschieber

  • Hallo,


    möchte mir eigene Varroaschieber bauen. Allerdings finde ich nur PVC Platten, die zu weich sind, oder Milchiges Plexiglas die evtl nicht Säurefest sind. Weiss jemand zufällig welche Art von Platten dazu geeignet sind?


    Gruß
    Markus

  • Im Baumarkt (zumindest bei Obi) bekommt man "Bauplatten" in 6 mm Stärke. Nicht ganz billig, aber sehr robust, hitzefest bis 180 Grad und sogar lebensmittelgeeignet. Ich habe mir damit einen Dampfwachsschmelzer gebaut - gutes Material.


    Gruß Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Hallo Wolfgang,


    habe schon solche gesehen, allerdings sind die mir zu stark. 3 mm reichen voll und ganz.
    Gruß Markus


    Ich hab die "Bauallzweckplatte" (also die, die es u.a. bei Obi zu kaufen gibt) als Varroaschieber und als Wandverkleidung im Schleuderraum, unverwüstlich und sau schwer! Bei der Wandverkleidung stört mich das weniger, die ist dicker, aber ich mußte die nur einmal tragen.... 10 Schieber wiegen fast wie ein 25kg Honigeimer.
    Bei entsprechender Abnahme gibt es die Platten auch in 3mm (aber nicht beim Obi).
    http://www.resopal.de/fileadmi…AL_Bau_Allzweckplatte.pdf

  • Hallo Hans,


    habe gerade beim Hersteller erfahren dass die Resopalplatten (lt. Datenblatt) bei Ameisensäure nur bis zu einer Konzentration von 10% Säurefest sind. Das dürfte dann eher Probleme geben. wie lange sind die Resopalplatten denn schon im Einsatz?
    Welches Material wird denn von den Original im Handel erhältlichen verwendet?


    Gruß Markus

  • Bin fündig geworden. € 4,7.- pro Stück. Hersteller = Kömmerling und die Platte heißt KömaCell. Die selben die schon seit 10 Jahren im Gebrauch meines Vorgängers waren. Etwas festers Material gibts auch, nennt sich "KömaDur". Denke dass es aber nicht nötig ist, da qualitativ zu hochwertig. Der Zulieferer meines Händlers meinte, dass er mehrere Schreiner / Beutenbauer damit beliefere, die es auch als Varroaschieber nutzen. Allerdings kam mir die große Platte 3,05 * 1,22 m etwas labbrig vor, was sich aber nach dem Zuschnitt (Kunststoffsägeblatt) nicht bewahrheitete.


    Vielen Dank nochmal


    Gruß Markus

  • Hallo !


    Bin fündig geworden. € 4,7.- pro Stück. Hersteller = Kömmerling und die Platte heißt KömaCell.
    :
    :
    große Platte 3,05 * 1,22 m etwas labbrig vor, was sich aber nach dem Zuschnitt (Kunststoffsägeblatt) nicht bewahrheitete.


    Vielen Dank nochmal


    Gruß Markus


    Bitte ?


    Die Platte 3,05m x 1,22m hat Dich 4,70€ gekostet ?


    So schlecht können meine Konditionen doch garnicht sein.



    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • meine natürlich Preis/ Varroaschieber!


    Aber als Nachtrag habe ich heute noch vom Hersteller die Info zur Säurebeständigkeit bekommen:


    Ameisensäure 60% bis 40 Grad C.
    Ameisensäure 85% bis 20 Grad C.


    Die Angaben beziehen sich auf eine flüssige Form. Dann müsste die AS-haltige Luft kein Problem sein. Zumindest sieht man bei meinen alten nichts, was auf Säureeinwirkung hindeutet.


    Gruß Markus

  • habe gerade beim Hersteller erfahren dass die Resopalplatten (lt. Datenblatt) bei Ameisensäure nur bis zu einer Konzentration von 10% Säurefest sind. Das dürfte dann eher Probleme geben. wie lange sind die Resopalplatten denn schon im Einsatz?


    bis zu 6 Jahre. alles was bisher kaputt gegangen ist, war mechanisch (fallen gelassen, Ecke weg). Du gibst doch die Säure auch nicht auf die Windel und wenn es mal ein Tropfen ist passiert nichts.