Bienen total aggressiv...

  • Hallo,


    bei einem meiner Dadant-Völker wollte ich heute nach dem Rechten sehen. Habe die 2 HR runter gesetzt und schon gings los, hunderte Bienen sind auf mich losgegangen. An dem Volk habe ich die ganze Zeit noch ohne Schleier arbeiten können. (Zum Glück hatte ich heute einen an).
    Das Volk war ein sehr starker Schwarm den in nur auf MW eingeschlagen hatte. Hat sich super entwickelt. Hat sogar noch die 2HR voll gemacht die ich nächste Woche schleudern will.
    An was kann das liegen? Wieso sind sie auf einmal so aggressiv?
    Grüße Jan

  • Bei dem Wetter jetzt würde ich vorsichtig sein hohe Luftfeuchtigkeit und schwüles Wetter mit Gewitterneigung mögen die Mädels garnicht.
    Die habe das Wetter schon in den Knochen :) wenn wir es noch nicht spüren.
    Hatte ich auch bei einem Volk, die Zarge etwas zu doll aufgesetzt und dann auch noch ohne Smoker... mann will ja nur mal kurz gucken.
    Und schon sind sie auf einen los!


    Grüße Rainer

  • schau übermorgen noch einmal hinein.
    Wenn sie dann wieder ruhig sind, war es eine Pestizidausbringung.
    Bei uns gehen sie dann auch auf Friedhofsbesucher los.
    Nach zwei Tagen ist es dann meistens vorbei
    bleib am Ball
    Gruß
    Helmut

  • Weiß nur nicht wie ich das mit den Bienenfluchten machen soll. Will am Dienstag schleudern. Hoffe das ich das ohne viele Stiche hinbekomme mit den Bienenfluchten.

  • Derzeit herrscht Räuberei, da kaum Tracht draußen. wenn man dann an die HR geht, werden sie halt wild.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Weiß nur nicht wie ich das mit den Bienenfluchten machen soll. Will am Dienstag schleudern. Hoffe das ich das ohne viele Stiche hinbekomme mit den Bienenfluchten.


    Für solche Fälle gibt es Imkerkombis und Handschuhe. Ich muss aber zugeben dass ich diese Handschuhe eine geraume Zeit gesucht habe als ich ein Volk hatte das in der Rapstracht ähnlich reagierte ;-)


    Ansonsten: Vor dem Abnehmen der Honigräume einige kräftige Rauchstöße in das Flugloch und unter den Gitterboden. Danach zügig und konzentriert arbeiten, nicht hektisch werden. Bienenflucht und Smocker, Stockmeißel, etc. so bereit legen dass man sie mit einem Griff erreichen kann. Ggf. Bienen auf dem Rand der Brutraumzarge mit einigen kräftigen Rauchstößen außen parallel zur Kante zurück in den Brutraum treiben bevor man die Bienenflucht aufsetzt damit man sie nicht zerquetscht.

  • Wetter ist immer schuld
    Oder die Erdstrahlen :lol:


    Nette Entschuldigungs-/Ausredensammlung hier!
    Das sind eben keine Sanftmütigen Bienen. Ende.


    Dazu zitiere ich mal die "Seifert`sche Trittprobe wie von Henry hier gepostet:


    Rauch unter den Boden. Deckel runter. HR runter. Rauch aufs ASG. ASG runter. Zweimal kräftig an die Beute treten. Ziehen sich die Bienen in die Gassen zurück ist alles OK. Quellen sie hervor ist die Toleranz ausgereizt. Fliegt eine auf sind sie nicht mehr nachzuchtwürdig. Fliegen mehrere auf haben sie verspielt. Greifen sogar welche an, dann sofort! Es gibt entweder keine Ausreden oder eben nur noch ...

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper