Letzte Fragen zur Dadant-Aufstellung

  • Hi,
     
    ich habe noch zwei kurze Fragen zur Beutenaufstellung für meine Dadant-Beuten, bevor ich am Sonntag meine ersten Bienen bekomme:
     
    Nach R. Schwarz MUSS das Anflugbrett bis auf den Boden gehen (steht genau so in seiner Broschüre). Ich habe jetzt aber eine Konstruktion gebaut, bei der die Unterkante des Brutraumes etwa 50 cm über dem Boden ist. Ist das lange Brett wirklich so nötig? Habe aktuell die Standard-Anklemmbretter von Wagner.
     
    Zweitens: Ich muss ab und zu vor und auch hinter den Beuten Rasen mähen. Hab ich da irgendwelche Probleme? Kann ich das zukünftig nur noch im Vollschutz tun?
     
     
    Gruß,
    Marcel

  • also mit den Anflugbrettern wird so viel diskutiert - ich hab auch die von Wagner, bisher ok - werd mir für nächstes Jahr aber mal zum Vergleich ein zwei lange machen.


    Also das mit dem Rasen kommt auf deine Bienen an - ich hab bisher auch immer ohne Schütz gemäht 1x gestochen, weil in den Beinhaaren hängen geblieben aber keine echten Angriffsflüge erlebt

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Aloso 50cm ist imho zu hoch, meist werden die Ständer aus ergonomischen Gründen etwa 20cm hoch gebaut, siehe auch Janos Bild. Wenn das Anflugbrett kürzer ist, kann die Kö mit geschnittenen Flügel beim evtl. Schwärmen nicht wieder zurück


    Gruß
    Reiner

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Marcel, die 50 cm sind wunderschön wenn du nur am Brutraum arbeiten magst Dann hast du Tischhöhe..... Nächstes Jahr möchtest du aber auch Honigräume aufsetzen, dann beginnt der Ärger, wenn du hoffentlich 4 Hr drauf hast und den oberen prall gefüllt in 1,6 m runterheben musst.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Undzwar in echt.
    Ich habe mal einen aus Neuseeland kennengelernt. Der hat mit der Schaufel die Hausanschlüsse freigelegt. Da flog der Sand nur so in der Gegend rum. Wir dachten schon, er versucht sich bis nach Hause durchzuwühlen.
    Aber Du weißt ja auch, seit wann Frauen keinen Mann mehr brauchen? Seit der Erfindung der kleinen Trittleiter. Bei einigen meiner Völker ist es so, dass ich einen besseren Griff für die Honigräume habe, wenn ich neben der Beute auf die überstehende Unterkonstruktion stehe. Und praktisch im gleichen Moment bedauere ich, dass ich die Plattform einfach auf lose Europaletten lege, weil sich sofort alles bewegt und die Beuten kippen. Meist nicht in meine Richtung. Das ist dann jedesmal der Moment " wo ich Selbstgebautes hasse " :-).
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Hi,


    ich habe eben gelesen, dass OK Brutraum ungefähr auf Bauchnabelhöhe sein sollte. Ich habe das Ganze jetzt mal trocken zusammengebaut und ein bisschen Rähmchen geschoben. Passt ganz gut.


    Wenn ich das Ganze nur 20 cm hoch mache, dann ist es für die Bearbeitung im Sitzen zu hoch und für die Bearbeitung im Stehen müsste ich mich bücken.


    Zum Testen hab ich eh erstmal nur 2 Honigräume aufgesetzt, das ist wirklich noch gut zu bearbeiten. Ein dritter wäre sicher auch noch möglich, danach wird es aber wirklich schwierig.



    Jetzt bin ich wieder unsicher… heute muss ich die Unterkonstruktion auf jeden Fall bauen.


    Ich habe vor, diese aus Pflanzsteinen zu bauen (je zwei x 20 cm). Noch könnte ich einen weglassen, bin aber nicht sicher, was besser ist. Der Imker, von dem ich die Völker bekomme hat die Bienen auch tiefer stehen.



    Gruß,
    marcel

  • Wenn Du uns nicht glaubst,
    und es im Selbstversuch herausfinden musst ( immer löblich ) dann vergesse bitte nicht, die Honigräume mit je 2o KG zu beschweren, wenn es halbehohe Zargen sind. Bei Ganzzargen kannst du ruhig noch 5 kg draufpacken. Jetzt nimmst Du die oberen drei Zargen ab, legst die Binenflucht drauf und dann stemmst Du die drei Zargen wieder oben drauf. Das Ganze wiederholst Du 15 Mal, dann gehst Du zu deinem Hausarzt, setzt dich brav ins Wartezimmer bis Du dran bist, holst dir eine Überweisung zum Spezialisten. Dort bekommst Du Spritzen und eine 14 x Durchkneten-Geschenkgutschein und eine Mitgliedschaft in der Gereatriegruppe " Ich habe Rücken " des 1. FC Wertheim ( Heimat eines berühmten Fussballers des SVA ). Oder, oder Du bist ein richtiger Mann.
    Viele Grüße
    Wolfgang, der sich gerade fragt, was eine Schreibblockade eigentlich ist

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • also mit den Anflugbrettern wird so viel diskutiert - ich hab auch die von Wagner, bisher ok - werd mir für nächstes Jahr aber mal zum Vergleich ein zwei lange machen.


    ...


    Sacht mal, wo habt Ihr alle die Gerüststützen her? Und erzählt mir keine Schwänke....:evil:

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Und dann einfach durch die Balken ein entsprechend großes Loch gebohrt? Ist das nicht etwas wackelig?

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"