1. Varroakontrolle durchgeführt und nun? Behandeln?

  • Hallo zusammen,


    ich habe dieses Jahr mit zwei Schwärmen angefangen und zum ersten Mal die Varroakontrolle mit folgendem Ergebnis durchgeführt:


    Volk GELB
    - sehr gut entwickelt
    - 3-zargig
    - derzeit in der Honigzarge auf 5 Waben ungedeckelten Honig
    - gedeckelter Honig in den Brutwaben
    - Varroakontrolle mit Gemülleinlage --> in 3 (Regen-)Tagen = 46 Milben = 15,3 Milben/Tag


    Volk GRÜN
    - mässige Entwicklung
    - 2-zargig
    - gedeckelter Honig in den Brutwaben
    - Varroakontrolle mit Gemülleinlage --> in 3 (Regen-)Tagen = 22 Milben = 7,3 Milben/Tag


    Was muss ich jetzt machen?


    Einfach bis Trachtende abwarten und dann entsprechend dem V-Bekämpfungskonzept Ba-Wü (VBKBa-Wü) die Behandlung durchführen oder muss ich jetzt schon aktiv werden? Würde aber gerne das gelbe Volk nach Trachtende abschleudern ...


    Unsicher macht mich die Aussage des VBK-BaWü: "Wenn der natürliche Milbenfall im Juli 5 Milben pro Tag übersteigt, sollte eine umgehende Behandlung erfolgen". Demnach müsste ich ja bei beiden Völkern sofort aktiv werden, mit AS behandeln und auf den Honig verzichten ...


    Gruß
    Frank

    um die 6 Völker * Zander * Hohenheimer Einfachbeute (10er)

  • Alle Brut bei beiden Völkern entnehmen und in einem Brutsammler packen. Alle Bienen bis auf ca. 300 Bienen werden von den Brutwaben abgeschüttelt. Jedes Volk behält eine Brutwabe mit offener Brut + Königin + fast alle Bienen. Der Rest des Brutraums wird mit Mittelwänden aufgefüllt.


    Der Brutsammler erhält sofort eine Api Life Var-Behandlung. Für die Brut von zwei Völkern reicht eine Packung.


    Die im Volk zurückgelassene Brutwabe wird nach deren Verdeckelung entnommen und zum Brutsammler gepackt. Nach dem Abräumen/der Ernte kannst Du die beiden Völker kurz anfüttern und dann behandeln.

  • Hallo Frank,
    so wie Bernhardt es schreibt, mache ich es auch. Nur ein Unterschied habe ich in der Sache: Meiner Meinung nach ist die Tracht für dieses Jahr gelaufen, es blüht schon 2 Wochen das Springkraut. Ich werde morgen alles abräumen und die Brutscheunen bilden. Dann direkt mit Zuckerlösung 1:1 füttern.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Hallo Bernhard,
    Hallo Marcus,


    danke für die sehr schnellen Antworten. Ich imkere auf rund 700 Höhenmeter - da ist meiner bescheidenen Meinung nach im Moment gerade die Waldtracht im Gange ...


    Jetzt kommt der Nichtsblicker ...


    - was ist ein Brutsammler (einfach eine komplette leere Beute in die die Brutwaben kommen)?
    - wenn ja - wo stelle ich den hin?
    - wie lange dauert die API Life Var Behandlung?
    - meine Königinnen sind leider nicht markiert ... ob ich die finde :-)
    - Markus - fütterst Du die Brutsammler mit Zuckerlösung?


    Gruß
    Frank

    um die 6 Völker * Zander * Hohenheimer Einfachbeute (10er)

  • Hallo Frank,
    " was ist ein Brutsammler (einfach eine komplette leere Beute in die die Brutwaben kommen)? "
    genau, suche mal unter Brutscheune


    "wenn ja - wo stelle ich den hin?"
    wenn du vorsichtig bist außerhalb des Flugkreises, ich stelle sie 20 m weit weg, mit kleinem Flugloch


    "- wie lange dauert die API Life Var Behandlung?"
    28 Tage


    "meine Königinnen sind leider nicht markiert ... ob ich die finde :-)"
    frag das Orakel


    "fütterst Du die Brutsammler mit Zuckerlösung?"
    Ja, weil die hungern sonst, da ja fast nur Brut drin ist. Eventuell bekommen auch die Brutsammler die ausgeschleuderten HR zum auslecken. Das Volk bekommt aber viel mehr Zucker, die müssen ja noch Waben ausbauen.


    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)