1. Jahr: Auffüttern, Behandeln und Wabenhygiene Reihenfolge + Ablauf (Zander)

  • bei 1x1.0 Segeberger werden alle 11 Waben gebraucht! Auch bei 1,5 sollte man auf volle Zarge auffüttern.

    Schiede können bei Segeberger Styropor über Winter raus, Ausnahme wären nur späte Ableger zB aus aufgelösten Begattungskästchen, die nur mit 1-2 Brutwaben in den Herbst gehen, die man auf 5-7W begrenzt.

    Da die Seitenwände schon 50mm Styropor haben, braucht man nur 1 Schied.

  • Moin

    Ich meine Bienenvölker sind eher auf 7 Waben. Zum Futter ich hab edes Volk mit mindestens 20kg Zucker Lösung angeführt, so daß ich beim wiegen am 30.08.2020 auf 21--24kg pro Volk mit beute und Volk kam.

    Darauf hin habe ich auch ein Volk ohne beute und bienen gewogen.

    Ich wollte eigentlich mit der vorm des Winter nestes Feuchtigkeit an vermeiden.

    MfG Hermann

  • Wie wiegt man ohne Beute und Bienen?

    Das ist doch eine eigene und unnötige Idee.

    Mach es dir doch nicht so schwer!

    Lass die Situation so wie sie jetzt ist. Notfalls lege 2 oder 3kg Futterteig auf und lass die Bienen in Ruhe.

    Sie haben sich eingerichtet.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Moin

    Ich meine Bienenvölker sind eher auf 7 Waben. Zum Futter ich hab edes Volk mit mindestens 20kg Zucker Lösung angeführt, so daß ich beim wiegen am 30.08.2020 auf 21--24kg pro Volk mit beute und Volk kam.

    Darauf hin habe ich auch ein Volk ohne beute und bienen gewogen.

    Ich wollte eigentlich mit der vorm des Winter nestes Feuchtigkeit an vermeiden.

    MfG Hermann

    Wenn zwischen Beutenwand und Luftraum noch Futterwaben sind, schieb die ans Brutnest, hol die komischen Schiede da raus und lass die Bienen nach Winterbehandlung in Ruhe. Für Futterteig ist Ende Januar/Februar auch noch Zeit, wenn tatsächlich Bedarf herrscht.