Ableger erweitern

  • Hallo,


    ich hätte mal eine Frage, wie ich am Besten den Ableger erweitere. Zum einhängen habe ich nur neue Mittelwände für die 2. Zarge.


    Soll ich die neuen Mittelwände nur oben in die 2. Zarge einhängen und ausbauen lassen oder soll ich schon bebrütete Waben aus der Mitte oder dem Rand der 1. Zarge hochhängen und die Mittelwände nach unten hängen?

  • Also ich gebe die 2. Zarge mit Mittelwänden einfach drauf. Wenn die obere Zarge nach einer Woche nicht angenommen wurde, dann hänge ich entweder nur Futterwaben hoch, oder manchmal auch 1-2 Brutwaben und evtl. eine Futterwabe mit hoch. Wenn es sich vermeiden lässt, dann lasse ich aber das Brutnest unangetastet. Wenn du mit Futtertasche fütterst, dann kannst du auch diese hochhängen.
    Noch ein Tip: Wenn du ein Absperrgitter zwischen die Zargen legst, dann sollte keine Drohnenbrut bei den hochgehängten Brutwaben sein, da die geschlüften Drohnen sonst nicht mehr aus der Beute rauskommen.

  • ..wie ich am Besten den Ableger erweitere. ... die 2. Zarge.


    Gar nicht. Zweite Zarge weglassen. Die verzetteln sich nur, das Brutnest verkühlt = mehr Nosema, Varroa, etc.

  • Hallo Bernhard,


    ...und wie wäre es, einem sich stark entwickelnden Ableger einen kleinen Honigraum über ASG zu geben, damit sich die Baulust austoben kann und einfach Platz ist? In Kürze werden die ja auch wieder kleiner...


    Gruß Peter

  • Hallo !


    ich hätte mal eine Frage, wie ich am Besten den Ableger erweitere. Zum einhängen habe ich nur neue Mittelwände für die 2. Zarge.


    Welches Maß ?


    [/QUOTE]Soll ich die neuen Mittelwände nur oben in die 2. Zarge einhängen und ausbauen lassen oder soll ich schon bebrütete Waben aus der Mitte oder dem Rand der 1. Zarge hochhängen und die Mittelwände nach unten hängen?[/QUOTE]


    Wieviel Brutwaben ?
    ... mit derart "pauschalen Fragen" sind leider max. pauschale Antworten möglich.


    Brutnest zerreisen ?
    ... wo wird Anfängern des soetwas beigebracht ?


    Profil ausfüllen ?
    ... ist nicht nur hier die Vorraussetzung für gute Antworten.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.