Zu Spät ???

  • Ist es jetzt schon zu spät für einen Ableger ??? Würde gerne mit einem Ableger noch dieses Jahr anfangen !!!
    Was meint ihr dazu ??? Oder soll ich lieber warten bis nächstes Jahr ???


    gruss Michael

  • Hallo Michael, meiner Ansicht nach ist jetzt die schlechteste Zeit mit der Imkerei zu beginnen. Folgende Gründe sehe ich hierfür: Jetzt sind schwierige Arbeiten für einen Anfänger zu Händeln, z. B. die problematische Varroa - Behandlung, dann die Auffütterung, die besonders bei einem einzargigen Ableger, die aus vielen Gründen terminlich und mengenmäßig gut getimt sein muss. Obendrein hast du noch das Risiko, dass dir das Volk über Winter eingehen kann, was gar nicht so selten ist.
    Ich würde an deiner Stelle die Zeit bis zum Frühjahr mit ständiger Fortbildung über dieses Hobby nutzen. Im Frühjahr macht es viel mehr Spaß gleich los zu legen und die Probleme die ich eingangs geschildert haben sind da nicht vorhanden. Ein weiterer Tipp wäre für dich, dass du nicht mit einem, sondern mit zwei Völkern beginnen sollte. Es heißt nicht umsonst beim Imkereieinstieg, ein Volk zum Tod schauen und eins für die Honigernte, da ist ein Fünkchen Wahrheit dabei.
    Viel Spaß dann mit dem Hobby.

  • Danke für die schnelle Antwort !!! Hatte mir schon gedacht dass ich zu spät dran bin dieses Jahr ! Bin viel am lesen und hab eine halbe Imkerei gekauft :Biene: bin jetzt natürlich heiss wie Sau . Aber werde dann den Rest vom Jahr dazu nutzen die Beuten neu zu streichen und Rähmchen zusammen bauen usw
    Nächste Woche ist auch endlich Imker Stammtisch in meinem Dorf vielleicht ergibt sich da die Möglichkeiten jemandem zu helfen oder über die Schulter zu schauen


    Gruss Michael

  • Und wenn da die Gelegenheit entsteht, dass da einer ist, der Dich begleitet und berät und Dir Volk/Ableger geben will, wirst Du schnell zu dem Schluss kommen, dass man zu jeder Gelegenheit beginnen kann. Behandeln, Beobachten, Wiegen und Füttern - alles ist bereits dieses Jahr interessant! Schüre Dein Feuer!


    Womit klar ist, dass es auf fast jede Imkerfrage verschiedene Antworten geben kann :p_flower01:

  • Hallo,


    jetzt noch einen Ableger zu bilden ist zeitlich grenzwertig.


    Aber wenn du noch anfangen willst, dann kauf dir einen 5 Waben-Ableger, oder besser zwei, und fang an. Wie es Jakob schreibt, idealerweise mit einem Paten an der Seite.


    Gruß
    Werner

    Id schwäza, schaffa!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Werner Egger () aus folgendem Grund: RSF

  • Anfangen!
    Ey, Leute, wie soll einer das aushalten ohne Bienen bis Mai 2015!!??!!


    ==>> KUNSTSCHWARM würd ich dringend empfehlen.
    Ist doch genau richtig


    Ach ja, willkommen bei den Freaks ;-)))

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich habe auch letztes Jahr mit zwei kleinen (Natur)-Schwärmen angefangen - ziemlich zur gleichen Zeit. Ein Volk musste noch nachschaffen, da ich die Königin zerdeppert hatte und die anderen haben es freiwillig gemacht (umgeweiselt). Hat trotzdem super geklappt. Also KS mit passender Menge ist genau richtig.


    Schönen Gruß
    Frank

  • Hallo Michael,


    willkommen im Forum. Schade, dass Du nicht aus der Nähe bist (Niederbayern), sonst würde ich Dir ein paar schöne dicke Völker abgeben. Habe im Moment sauber zu viel.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Hallo ;)


    Für 1-3 gekaufte Ableger/Kunstschwärme ist es noch nicht zu spät. Für den Juli/ August dann noch 15kg Futterteig für die Ableger und gut ist.
    Wenn dann noch ein Ansprechpartner (für Fragen) und entsprechende Literatur da sind, dann klappt auch Mitte/Ende August die Varroa-Behandlung und das Einfüttern.
    Besser als Völker im März/April kaufen (sind erheblich teurer), oder bis auf die Ableger im Mai warten.


    Stefan