Angelnde Imker - wie "erntet" Ihr die Drohnenbrut für Köder?

  • Hallo zusammen,


    Anfängerfrage - die Brut aus der ausgeschnittenen Drohnenwabe könnte man doch super zum Angeln verwenden. Aber wie bekommt man diese aus den Zellen?


    Ich habe es mal mit entdeckeln und rauspulen probiert. War ein ziemliches Gematsche, so geht das nicht ... wie macht man es richtig?


    Danke für Eure Hilfe!
    Frank

    um die 6 Völker * Zander * Hohenheimer Einfachbeute (10er)

  • Bin zwar kein Angler, aber wenn die Wabe eingefroren ist kann man die Drohnen ganz leicht rausklopfen. Wie gut die dann im aufgetauten Zustand zu verwenden sind kann ich nicht sagen.
    Alternativ könnte man den Dampfwachsschmelzer verwenden und die Puppen, die dann schön "durch" sind verwenden.

  • Moinsen Frank,


    ich hatte das für einen bekannten auch mal gefragt. Also die Antworten sahen so aus:


    - Einfrieren und nach dem Einfrieren die Zelldeckel öffnen und rausschlagen. Anschließend entweder direkt verfüttern oder kurz in heißes Wasser werfen, damit die etwas fester werden.


    Da ich kein Angler bin, hab ich das selber nicht ausprobiert. Vielleicht hilft es ja


    Gruß
    ebenfalls Frank

  • Hallo,


    meine Drohnen leben alle noch und dürfen das auch,
    außerdem bin ich Fliegenfischerin und bade selten Maden.... ;-)


    Aaaaaber
    meines Wissens nach steht da im Angelbedarf an den käufluch zu erwerbenden lediglich "Bienenmaden" drauf. Das sind aber keine.
    Die sind zu weich, gehen kaputt etc, so hab ich's gehört. Kenne die gekauften aber auch nicht.
    Also nur Hörensagen, vermutlich aber vergebliche Mühen.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Uihhh, das ging aber fix. Danke!


    Werde das mit der Gefriertruhe mal probieren, aber es ist wahrscheinlich richtig, dass die Dinger "zu weich" sind. Dann freuen sich halt die Hühner .... auch recht :-)


    Grüße
    Frank

    um die 6 Völker * Zander * Hohenheimer Einfachbeute (10er)

  • Kann man wunderbar einfrieren und ohne auftauen gleich auseinanderbröseln. Dann gleich ins Glas und wieder in den Tiefkühler. Aufgesteckt werden sie dann angetaut. So in etwa kann man das ja auch bei gekochten Kartoffeln machen, die auf Grund gelegt werden (für Schleie oder Karpfen). LG Katrin

  • Ich schmelze die Drohnenwaben aus, schütte sie durch ein Sieb und kann sie dann super absammeln.


    Wenn man die roh einfriert und wieder auftaut werden sie sehr schnell Matsch und schlecht.