Einstieg in die Imkerei

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    bevor ich hier loslege mit all meinen Fragen stelle ich mich erstmal vor. Mein Name ist Thorsten, ich bin 32 Jahre alt, arbeite in der IT und wohne in Düsseldorf. Von Haus und Familie aus bin ich eigentlich Aquarianer, doch seit längerem beschäftige ich mich dem Thema Selbstversorgung und meine größtes Interesse liegt hierbei auf der Imkerei.


    Da ich die letzten Jahre allerdings mitten in Düsseldorf gewohnt habe, dachte ich immer das die Haltung von Bienen nur schwer möglich ist. Jetzt allerdings steht mein Umzug nach Meerbusch bevor. Erst in eine Wohnung, dann in unser Haus mit Garten. Bei der Erkundung der Umgebung konnte ich sogar einen Bienenstand in der Nähe der Wohnung bzw. des Grundstückes auf dem das Haus gebaut wird entdecken.


    Theoretisch habe ich mir schon viel angelesen und den Imkerverein Apidea mellifica in Düsseldorf besucht. Hier wurde ich nett beraten. Auf der Suche nach einem Imkerverein in Meerbusch bin ich leider nicht fündig geworden. Deswegen habe ich die Hoffnung, dass ihr vielleicht einen Tipp für einen netten Imkerverein in der Nähe von Meerbusch habt?


    Da es vermeitlich spät im Jahr ist, ist es vermutlich schlauer erst nächstes Jahr zu starten.
    Mein Plan ist für dieses Jahr


    • Weiter in die Thematik einlesen
    • Suche nach Imkerverein/Pate
    • Suche nach einem Standort für die Beuten
    • Vielleicht schonmal über die Schulter schauen - Lesen ist schon gut aber es geht nichts über das praktische Lernen.


    und nächstes Jahr:

    • Imkerkurs besuchen
    • Beuten mit Imkerpaten "starten"


    Sobald wir in unser Haus einziehen können, würde ich auch gerne 1-2 Beuten in unserem Garten stellen. Dafür muss ich allerdings erstmal etwas Werbung in Bienensache machen :)


    Liebe Grüße,
    Thorsten

  • Willkommen hier im Forum!
    Wie heute schon einem anderen Einsteiger geraten wurde: Für einen schönen Ableger ist es nicht zu spät und Du könntest mit ihm schon in den Jahreslauf der Imkerei einsteigen, Durchsichten, Behandlung, Überwinterung kennenlernen.
    Der Glücksfall wäre, dass Du in der Gegend einen Imker findest, der Dir einen Ableger überlässt und Dich mit ihm noch eine Weile betreut und praktisch berät. Und dann winkt vielleicht nächstes Jahr schon der erste Honig...

  • Hallo,


    vielen Dank für die nette Begrüßung. Gut dann werde ich vielleicht mal sehen möglichst schnell einen nahgelegenden Imkerverein zu finden. Vielleicht findet sich dort dann ein passender Imkerpaten :) Es würde mich freuen wenn es dieses Jahr noch klappen würde. Die Standortfrage müsste ich natürlich dann auch relativ schnell klären.


    Ich habe nächste Woche Urlaub. Da werde ich mal das Bienenland von Hr. van den Bongard in Willich besuchen. Vielleicht hat er bzgl. der offenen Punkte einen Tipp.


    Liebe Grüße,
    Thorsten

  • Hallo Thorsten,


    willkommen im Forum. Im Grunde ist doch alles vorhanden, außer vielleicht Zeit im nächsten Jahr.


    Das Grundstück steht schon fest. Es gibt einen Bienenstand in der Nähe. Nur ob Du Dir bzw. den Bienen im nächsten Jahr den Baustress + Bienenbetreuung im ersten Jahr antun solltest...?


    Vielleicht wäre es besser, bei dem Bienenstand in der Umgebung mitzuhelfen und im nächsten Jahr so oft reinzuschauen, wie es Deine Zeit zulässt. Denn wenn Du während der Bauzeit vom Gerüst muss, eine noch nicht überzeugte Frau, evtl. noch ein schreiendes Kind im Hintergrund hast,(mal ganz abgesehen von den augenrollenden Bauarbeitern) kann das ganz schön stressig werden. Das könnte Frust auf allen Seiten verursachen. "Schwarzmaler-Modus" aus.


    Ansonsten ist es ein tolles Hobby. Wenn es Dich packt, das Bienenvirus, wird es nicht bei ein, zwei Völkern bleiben.


    Liebe Grüße
    Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Hallo,


    ja Olivia so ähnlich hat meine Freundin auch argumentiert. ;-) Das Grundstück haben wir noch nicht, da es sich um ein Neubaugebiet handelt und noch komplett vermessen werden muss. Da alles über einen Bauträger läuft habe ich die Hoffnung dass der Baustress nicht allzugroß wird (-"Naivität" aus)


    Nils : Wir ziehen erst nach Strümp. Unser Haus wird in Osterath gebaut. Dein Angebot würde ich natürlich gerne annehmen. Schicke nachher mal eine PN :)


    LG,
    Thorsten

  • Hallo Thorsten hallo Nils und alle anderen Imker in Meerbusch,


    ich habe mittlerweile 2 Dutzend Namen von Imkern und Interessierten in Meerbusch gesammelt und möchte am 4.10.14 zu mir auf den Hof zu einem Imkertreffen einladen. Zweck: erst einmal Kennenlernen, Erfahrungsaustausch, Geselligkeit. Bei Interesse auch regelmäßiges Treffen.
    Ort: Familie von Canstein, Brockhof, In der Issel 44, 40667 Meerbusch (zwischen Ilverich und Büderich).
    Zeit: Samstag 4.10.14, 15 Uhr


    Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
    Bitte um Nachricht, wer kommen möchte, damit ich entsprechend vorbereiten kann.


    Viele Grüße,


    Harald


    PS: Ich bin auch Mitglied im Apidea mellifica, merke aber, dass ich bei 20 Völkern und 3 Kindern keine Zeit für sonntägliche Touren nach Düsseldorf habe...