Ableger in diesem Jahr oder warten .... ?

  • Guten Tag!


    Ich bin neu hier und habe in diesem Jahr mit dem Imkern angefangen. Besuche derzeit noch einen Imkerkursus in dem ich einen
    Ableger betreue, der dann im August zu mir ziehen darf.


    Ein Bienenvolk zu haben ist schön. Aber ganz schön langweilig, wenn man es nicht im eigenen Garten hat. Zudem: Es ist nur ein Volk. Zwei wären besser :-).
    Daher habe ich folgenden Plan gefasst: Ich habe mir zwei wunderschöne Holzbeuten im DNM (gleiches Maß wie im Kursus, allerdings haben die Segeberger Beuten)
    gekauft, gestrichen und in meinem Garten platziert. Sie sind nur von außen gestrichen, Leinölfirnis mit grünen Pigmenten. Sieht schick aus und ist aus Holz.


    So weit, so gut. Eine der Beuten dient als neues Heim für den Ablegerschwarm aus dem Kursus. Das ist prächtig gewachsen und mittlerweile von drei auf acht Rahmen herangewachsen. Eines der stärksten Völker unter den Teilnehmern. Ich habe auch ein gutes Gefühl mit denen zu arbeiten. Die sind entspannt mit mir und ich mit denen. Die sollen also in eines der neuen Beuten ziehen - im August ist das der Fall.


    Für die andere Beute würde ich gerne genauso vorgehen, nur dass ich mir jetzt selber ein Volk aufbauen möchte. Momentan geben ja einige Imker wieder Ableger ab. Zusammen mit einer bereits befruchteten Königin aus diesem Jahr könnte ich doch noch ein Volk aufbauen?! Oder ist das Vorhaben Wolkenkuckucksheim?


    Der Vorteil wäre: Ich könnte immer beide Völker gleichzeitig entsprechend behandeln. Also, das was ich im Kurs gelernt habe gleich auf das "neue" Volk anzuwenden. Außerdem hätte ich mit ein wenig Glück zwei Wirtschaftsvölker für das nächste Jahr.


    Futterzargen, Ausbauzargen und genügend Rähmchen mit eingelöteten Mittelwänden stehen bereit. Mein Garten ist knapp 1000m² groß und liegt angrenzend an einer Kleingartenkolonie in Lüneburg. Unterstützung durch einen erfahrenen Imker hätte ich ebenfalls.


    Einwände? Tipps? Vorschläge? Abwägungen?


    Über Input freue ich mich.


    Grüße
    Marco

  • Hallo und willkommen bei den Bienenbekloppten!


    Ja!


    So machen!


    Ende und Over


    ;-))


    (genau richtig. Klotzen nicht Klleckern)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marco,
    50€ in die Hand nehmen Ableger mit Gesundheitszeugniss kaufen und loslegen. Stell dir vor, dein eines Volk überlebt den Winter nicht, dann fängst du wieder bei 0 an. Besser wären natürlich 2 Ableger.....gibt dir einen Ruck und freue dich nächstes Jahr über 3 Völker und vielleicht 100kg eigenen Honig.
    Edit: Sehe gerade die Marion war schneller.
    Beide neu gekauften Ableger in deine neuen Beuten und für dein 3. Völkchen eine neue Beute kaufen
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)