Schwarm trägt nur Honig ein

  • Hallo -
    vielleicht kann sich noch jmd. an meinen Fall erinnern.
    (siehe "Bienenkiste --> Dadant")
    Ich habe heute (2 Tage danach) mal reingeschaut - und der Bien hat einige Mittelwände begonnen schön auszubauen.
    Jedoch ist mir aufgefallen, dass darin überall Honig eingelagert wird.
    Passt das?
    ..oder hätte ich nicht füttern dürfen? (sie haben bisher 3kg Zucker auf 2 L Wasser bekommen)
    LG
    Danielos

  • Hallo Danielos!
    Einen Schwarm brauchst Du nicht füttern. Ansonsten ist das alles normal, die Königin wird erst in ein paar Tagen wieder legen (oder erst legen, wenn es eine junge war!) das kann also dauern. Und wenn es Tracht gibt-na dann wird eingelagert! Was sollen sie denn auch sonst machen?! Viel Glück, wird schon! LG Schäfchen

  • Also wenn du in 2 Tagen 5kg Zuckerwasser in nen Bienenkasten gibst, dann ist das ist das doch klar, dass die das irgendwo hinlagern werden.


    Deshalb möchte ich von hier aus feststellen: das ist kein Honig, der eingetragen wurde, sondern das eingelagerte, von dir gegebene Futter.


    Stefan

  • Wie lange ist das denn schon so? Es dauert in der Tag ein wenig, bis die Königin wieder legt. Ich habe hier gerade einen Schwarm, der hat sich fast zwei Wochen Zeit gelassen. Allerdings auf Naturbau, bei Mittelwänden sollte es schneller gehen.
    Füttern man muss aber nur, wenn das Wetter schlecht ist oder wenn es gar keine Tracht gibt. Andernfalls werden die Waben natürlich noch eher mit Futter gefüllt als mit Brut.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • danke
    ...mich wundert dann nur, warum der Vorbesitzer des Schwarms ausdrücklich erwähnt hat, dass ich gut füttern soll, damit sie "gut bauen".

  • Langsam steigt dem Drohn die Hutschnur von den Tipps dass ein Schwarm nicht gefüttert werden soll!
    Solche Aussagen sind totaler Humbuk wenn die aktuelle Tracht- und Wetterlage nicht bekannt sind.


    z.B.: Ihr werdet zu einem Schwarm gerufen der irgendwo hängt. Ihr seit Anfänger und wisst nicht wie ihr prüfen sollt wie lange der Schwarm schon auf Wanderschaft ist, etc..., ihr schlägt ihn ein ohne ihn in Kellerhaft mit Honig zu füttern.
    Was glaubt Ihr wie lange es dauert bis ein Schwarm seine neue Umgebung kennt und dort effektive Trachtquellen findet und wirklich nutzen kann?


    Der Drohn,
    der dieses Jahr von vielen Imkern gerufen wurde denen die frisch eingeschlagenen Schwärme in der Kiste verhungerten! Ein Schwarm verhungert komplett mit allen Bienen, da gibt es kein langsames verhungern von Biene zu Biene, ein Schwarm ist ein Gesamtorganismus!


    Leute, füttert Eure Schwärme mit 1:1 Zuckerwasser, nicht dicker! und einer Prise Mineralsalz. Kein Apiinvert benutzen!! Keinen Futterteig nutzen! Keine ausgebaute Waben nutzen!

  • Liegt halt auch an der Trachtsituation. Wenn da nichts ist, musst du füttern.


    Wenn die Königin unbegattet ist, kann da auch noch ne Woche oder mehr dauern. Wie der Vorredner schon meine. Bis zu 14 Tage