Wann Ableger mit Milchsäure behandelt ?

  • Liebe Forenteilnehmer,
    ich habe am 8.5. einen Ableger aus einer Brutwabe, Futterwabe und Mittelwand gebildet. Um die Entwicklung nicht zu stören habe ich noch keine Kontrolle vorgenommen.
    Am Flugloch herrscht reger Verkehr. Jede 6. Biene trägt Pollen ein.
    Sollte ich jetzt nach 17 Tagen in den Abendstunden eine Milchsäurebehandlung durchführen?
    Viele Grüße
    schlappi2

  • Hallo schlappi. Die Milchsäurebehandlung muß durchgeführt werden, solange keine verdeckelte Brut im Ableger ist, sonst ist sie unwirksam.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Danke Remstalimker, Das hatte ich nicht bedacht! Wann würdest Du die Behandlung vorschlagen? - Nach 21 Tagen ? Nach wieviel Tagen würde eine nachgeschaffene königin mit der Bestiftung der Zellen beginnen? Viele Grüße gode

  • Zitat

    Nach wieviel Tagen würde eine nachgeschaffene Königin mit der Bestiftung beginnen

    In der Regel, wenn alle Brut geschlüpft ist. Es kommt darauf an, wie alt die Brut deines Ablegers war.Dann hast du ein Fenster von 9 Tagen. Du musst aber beachten, dass du bei Milchsäure zweimal im Zeitfenster sprühen musst.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo !



    Sollte ich jetzt nach 17 Tagen in den Abendstunden eine Milchsäurebehandlung durchführen?


    Ganz klar: besteht die Notwendigkeit ?


    Wenn ja (z.B. durch Befallsprobe) dann: JA


    Wenn nein, dann schadet es mehr als es nutzt.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo zusammen!


    Ich hänge mich hier auch mal rein. Ich habe meine Ableger mit ausgelaufener Brut mit MS behandelt und nach einer Woche neben dem Begattungserfolg auch die gefallenen Milben überprüft. Das Ergebnis hat mich sehr überrascht. Ich habe nur vereinzelt (keine zehn / Volk) Milben zählen können. Hier hätte ich mit viel mehr gerechnet.


    Sollte man nun noch mal behandeln?


    Gruß vom Frank

  • Ich habe auch einen (sehr) kleinen Kunstschwarm auf 1 Wabe erstellt, um eine Königin unterzubringen und möchte am Ende des Bienen-Jahres den Ablege rmit einem größeren Volk zusammen legen (September), weil die Kö shcon etwas älter ist.
    Ich vermute mal, dass sich bei der kleinen Bienenmenge im Ableger jegliche Varoabehandlung erübrigt?

  • Hallo !


    einen (sehr) kleinen Kunstschwarm auf 1 Wabe erstellt,
    :
    :
    bei der kleinen Bienenmenge im Ableger jegliche Varoabehandlung erübrigt?


    Was denn nun Kunstschwarm oder Ableger ?


    Kunstschwarm auf alle Fälle
    Ableger ggf. beproben.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.