Kurz vor Drohnenbrütigkeit - Kö aus Gras daz ugesetzt - ratlos

  • Hallo!


    Ich habe einen Ableger, der shcon seit langer Zeit "rumkrebst". Ich habe immer wieder Weiselzellen zugesetzt (wurden immer kaputt gemacht) und junge Brut dazu gesetzt, aber bis heute ist keine Kö erschienen.
    Da habe ich diese Woche am Montag eine Kö im Gras gefunden ( mit ner Handvoll Bienen) und die darein gesetzt. Vermutlich war die Kö noch unbegattet. Die Schwester aus dem Ableger hat gestern/heute erste Stifte gelegt. Aber die "Gras"-Kö hat nach 5 Tagen noch nichts gemacht.


    Was soll ich tun? Viele sagen, das Königinnen, die man im Gras findet, eh nix taugen. Gibt es eine Möglichkeit da eine Kö zu bestellen und zusetzen, auch wenn ich die andere Gras-Kö nicht finde? Welche Optionen habe ich?
    Ich will die Dorhnenbrütigkeit auf jeden Fall vermeiden. Der Ableger ist im Moment noch ein 2 Zarger. Wäre einfach zu schade.

  • Da fällt einem nix mehr ein. Definierte Zustände herstellen! (TM Henry)

  • Einen solchen Pflegefall
    kehrt man 20 Meter weiter in die Wiese


    Gruß Uwe


    PS wird eh nicht befolgt, aber selbst schuld


    Ich wollte hier noch schnell ein Update geben, damit alle wissen, wie das ausgegangen ist.


    Tatsächlich wurde die neue Königin aus dem Gras nicht angenommen bzw die taugte nix.
    Ich habe also tatsächlich das Volk ca. 30 Meter weiter in das Gras gekehrt und an den alten Stellplatz meinen Schwarm gestellt.


    Vielen Dank nochmal für den Tipp, als Jungimker muss man sich erstmal überwinden einen 2-Zarger auf die Wiese zu kehren.

  • In diesem Deinen Fall finde ich die Weisheit der Anforderung, dass man nie mit weniger als 3 Völkern anfangen soll, wieder. Seitdem ich mehr Völker habe, beunruhigt mich das Risiko, dass ein Volk "schiefgeht", nicht mehr so sehr.