Warum beim Ableger Nachschaffungszellen brechen?

  • Hallo,


    warum müssen beim Ableger die Nachschaffungszellen gebrochen werden? Zumindest habe ich gelernt, dass nach 9 Tagen alle Zellen, bis auf eine gebrochen werden soll.


    Wenn den Bienen die Kö eingeht, oder still umgeweiselt wird, legen sie auch mehrere Nachschaffungszellen an und regeln selbst, welche Kö überleben darf. Damit bekommen sie eine Kö, die sie für geeignet halten. Wenn ich als Imker die Zellen ausbreche greife ich diese Selektion ziemlich unwissend ein. Was weiß ich, welche Kö geeignet ist. Die Bienen wissen das.


    Warum muss also beim Ableger eingegriffen werden?


    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Hi,


    Ich bin zwar noch ganz neu im Thema, der Imker den ich begleite bricht aber definitiv keine Zellen in Ablegern. Die bekommen hier mindestens 2-3 Wochen Ruhe um sich ihre Königin aufzuziehen und auszhsuchen ;)


    Grüße

  • ...der Imker den ich begleite bricht aber definitiv keine Zellen in Ablegern. ...


    Und zu schwärmen. Die Schwärmchen dürfen dann andere aus den Dächern und Hauswänden rauspopeln. Na danke.

  • Warum und wie sollte denn ein normal gebildeter Ableger schwärmen? Beispiel: 3 DNM-Brutwaben incl. Schwarmzellen, plus Futterwabe, im Mai gebildet vielleicht noch am gleichen Stand usw.


    Und ich meine keine Sammelbrutableger mit 20 Brutwaben oder überbevölkerte Begattungskästchen nach 2 Brutzyklen oder Ähnliches!


    Bleibt doch alle mal ein bisschen realistisch!


    Gruß Jörg, der von den tollen Tips hier gerade etwas angenervt ist

  • Abwarten, Tee trinken, beobachten, Erfahrung selbst sammeln...wenn es dann gleich mal wesentlich mehr als 3 Abgeschwärmte sind, passiert einem das nie wieder.

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Warum und wie sollte denn ein normal gebildeter Ableger schwärmen? Beispiel: 3 DNM-Brutwaben incl. Schwarmzellen, plus Futterwabe, im Mai gebildet vielleicht noch am gleichen Stand usw.


    Hallo Jörg. Das Thema hatten wir schon mal. Lese mal hier>> http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=39409 <<


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Okay, kleine Rückwärtsrolle...


    Mir ist noch nie ein Ableger geschwärmt bzw. ist mir sowas noch nie aufgefallen. Allerdings mache ich die Ableger i.d.R. am gleichen Stand, daher haben sie m.E. auch nicht die Flugbienen für solche Aktionen.


    Ich denke das Risiko durch die Zellenbrecherei am Ende einen weisellosen Ableger zu haben ist größer...


    Gruß Jörg

  • ...Zellenbrecherei am Ende einen weisellosen Ableger zu haben ist größer...


    Überzählige Zellen in Begattungskästen umsiedeln.


    Morgen fahre ich zu einem Vogelnistkasten und popel da ein kleines Schwärmchen raus.