Honig wird nicht flüssig

  • Mein letzter geschleudeteter Honig war innerhalb von 8 Tagen fest. Jetzt wollte ich ihn im Wärmeschrank wieder füssig machen ( zwecks Abfüllen ). Der Honig wird nicht flüssig.Was haben die Bienen gesammelt?.

  • Meinst Du mit "nicht flüssig", dass er ganz fest bleibt oder "nur" zähflüssig wird und trüb bleibt?


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • ......Der Honig wird nicht flüssig.......


    Er soll auch nicht flüssig, sondern rührfähig werden. Da man ihn ja nicht über 35° erwärmen soll, ist er noch ziemlich fest nach 24h im Wärmemeister. Ein wenig quälen muss sich das Rührgerät dann schon, normale Bohrmaschine ist da nicht. Zu bedenken ist, das die Temp. Einstellung am Wärmemeister nicht die Temp. des Honigs im Hobbock ist, jedenfalls nicht nach nem halben Tag. Ich erwärme den Hobbock auf schön handwarm (Babyflaschenmäßig eben) und das ist bei 45° Temp. einstellung nach 24h erreicht, wenn ca. 25 kg drin stehen.


    Dann mit Kraft das Rührgerät rein.... unten ist er dann weicher. Muss man austesten.

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Ich brauchte bisher nichts auftauen, habe jeden Tag mit dem AUF und AB 10 Min. gerührt, obwohl ich mir noch eine Rührmaschiene gekauft hab.


    Ergebnis: ein wunderbar Cremiger Honig, der Perlmutfarben ist, und lecker:daumen: