Oxal-/Milchsäure

  • Hallo!


    Als Schwarmverhinderungsmaßnahme habe ich einen Königinableger gemacht.
    Das "Restvolk", ja eigentlich der weit größere Anteil, steht noch mit dem Honigraum
    am alten Standort. Da mittlerweile langsam die Brut ausläuft, stelle ich mir die
    Frage, ob man mit den aufgesetzten Honigräumen nun eine Oxal- oder Milchsäure-
    behandlung machen sollte, oder ob das wegen dem Honig weniger gut ist.
    Ich weiß, dass beide Säuren auch im Honig vorkommen, aber nach einer gezielten
    Behandlung...?


    Viele Grüße


    Matrox

  • Auch hallo,


    mach das doch bitte nicht bei einem Wirtschaftsvolk! Durch die Brutpause schwächst Du die Milbenpopulation soweit, daß sie (die Bienen) dann locker bis Ende Juli durchhalten!


    Gruß Jörg

  • Keine gute Idee. Gibt es denn einen konkreten Behandlungsgrund, also viele Varroen? Oder wolltest Du nur die Gelegenheit nutzen?

  • Du könntest höchstens eine Fangwabe einhängen:


    Offene Brutwabe einhängen, weil keine andere offene Brut mehr im Volk ist, konzentrieren sich die Milben in der einen Wabe, die dann nach der Verdeckelung entnommen und vernichtet werden kann.


    Wenn du Ameisensäure, Milchsäure oder Oxalsäure einsetzt, dann fällt die Honigernte aus diesem Volk für dieses Jahr aus.


    Stefan

  • ... dann hätt ich da noch ein paar Fragen und Anmerkungen:


    * Ist Dir der Kö-Ableger "passiert", oder war das Deine Absicht, die Kö mitzunehmen? Hat das Restvolk noch junge Brut zur Bildung von WZ, soll es nachschaffen oder willst Du eine Kö zusetzen? Oder willst Du den Kö-Ableger später wieder aufsetzen? Interessiert mich einfach.


    * Das Restvolk würde ich schon wegen des Honigs nicht jetzt behandeln. Auch sonst halte ich von der Behandlung von brutfreien Völkern mit Chemie wenig - ich bin davon abgekommen, weil die Völker auch ohne gut durchkommen - nicht nur gerade eben so, sondern wirklich gut. Die Brutfreiheit allein ist schon eine sehr wirkungsvolle Varroa-Behandlung. Eine AS im Sommer genügt bei diesen Völkern, und die wichtigste Behandlung ist eh OS im Frühwinter.


    Gruß Steffen

  • Danke @all!
    Primär wollte ich eben die brutfreie Zeit für eine Behandlung nutzen.
    Wenn aber dadurch der Honig "verdirbt" lasse ich es eben.
    Das mit der Fangwabe ist eine gute Idee. Mal sehen, ob ich in einem anderen Volk
    eine offene Drohnenbrut habe.
    Nein, der Königinableger ist nicht "passiert". Bei der Schwarmkontrolle fand
    ich Weiselzellen und, da ich eh vermehren wollte, nahm ich die Queen raus.


    Viele Grüße


    Matrox