Schwarm in 10m Höhe

  • Liebe Imkerfreunde,


    in meinem Garten sitzt in einer Buche ein grosser Bienenschwarm.
    Blöderweise in ca. 10 m Höhe. :evil: 
    So gerne ich den Schwarm bergen würde, so ungern möchte ich
    mir dabei "die Ohren brechen".
    Also, klettern in den Baum ist keine Option. An den Ast kommt man auch nicht ran um Ihn abzusägen .
    Gibt es einen Trick, die Bienen wieder nach unten zu bekommen ?
    Vielen Dank, Honigbrot

  • Nein, Tobias, nicht bei 10m. Das schafft "Mann" nicht. :-(
    Melanie hat mal mit Pfeil und Bogen eine lange Sehne über einen darüberhängenden Ast geschossen und daran eine BW hochgezogen und letztenendes den Schwarm damit quasi per Seilbahn nach unten befördert. Vielleicht wäre das eine Option?
    LG Katrin

  • vielleicht muss ja die Drehleiter der Feuerwehr zufällig eine Bewegungsfahrt machen? Einen Versuch wärs wert. Kostet bei uns i. d. R. einen Kasten Bier. :wink:

  • Also ich würde es mit dem Rohr versuchen! Was hast Du dabei zu verlieren? Am Besten mit paar Helfern und mit Gummi-drinnenlassen. Einer stemmt es hoch, einer stablisiert und einer guckt aus einiger Entfernung, weil man von unten nix sehen kann.


    Ich habe es im letzten Jahr mit 13m Rohr versucht. Es war sehr schwer. Die größten Probleme hat mir aber die mangelnde Stabilität gemacht und daß ich den Schwarm nicht gut sehen konnte..


    Gruß Jörg

  • Da müsste man wohl wie beim Maibaumsetzen in der Mitte, eher obendrüber, nochmals mit Stangen und Helfern abstützen.

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Die "Baumkletterer" können wunderbar Seile über höchste Äste werfen, um damit ihre Werkzeuge nach oben zu schaffen. Nimm Kontakt zu einem guten Unternehmen auf: Lass ein Seil oben über einen Ast werfen, hänge dann unten eine Brutwabe daran und 'fahre' diese nach oben. Und hoffe, dass Du dich genug am Schwarm bist. Dann hast DU gewonnen.
    Weil ich riesige Bäume auf dem Grundstück habe,arbeiten diese Spezialisten alle paar Jahre bei mir. Es ist schon toll, wie die zwischen Ästen hindurch werfen und oben über einen dickeren Ast ihre Schnur hinüber bekommen.
    Viel Erfolg! - Oder lass die Bienen ziehen.
    MbG
    Wolfgang,der Heidjer

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • ...hänge dann unten eine Brutwabe daran...


    Hallo Wolfgang,
    dazu mal eine Frage:
    Letztes Wochenende habe ich versucht, einen Schwarm auf eine Brutwabe zu locken, weil der breitflächig an einer Bauwagenwand hing. Die Wabe konnte ich mittels Drahtaufhängung gut an der Dachtraufe positionieren, sie hatte direkten Kontakt zu den Bienen. Nach sechs Stunden war die Wabe eher spärlich besetzt, der Großteil der Bienen hing wie zuvor an der Wand. Da es schon spät war und ich keine Lust auf eine langwierige Fegeaktion hatte, habe ich den Schwarm dann so vorsichtig wie möglich mit einem Karton von der Wand 'abgeschabt'- ging auch alles gut. Warum hat der Trick mit der Brutwabe nicht funktioniert?

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Ich habe einen Profikletterer, der dieses Jahr schon zwei Mal kommen musste. Er liebt es, seine Fähigkeit mit etwas Nützlichem zu verbinden.
    Er nutzt 2 Seile. Eins für ihn selbst, das Andere für den Ast mit den Bienen, damit dieser langsam runtergelassen werden kann.
    Die Säge ist auf eine Teleskopstange fixiert, weil der Schwarm meist am Ende des Astes hängt.
    Elk

  • Hallo,


    hol' Dir einen Schwarmfangbeutel (anschauen bei Holtermann, gibt es meist in den Imkerläden) mit Teleskopstange, ggfs. mit einer weiteren Stange verlängern.
    Falls das nicht reicht, ein kleines Stückchen eine Leiter raufklettern.
    Ich hatte vorgestern einen Schwarm auf 8m damit runterbekommen.


    Gruss, Christian

  • Moin Leuts,
    Sorry bin gerade in Eile und habe mir nicht alle vorigen Antworten durchgelesen.


    Ich habe dieses Jahr auch schon mehrere von so hoch sitzenden Schwärmen gehabt, habe Sie alle
    mit dem Schwarmfangrohr "gepflückt" 13m war Rekord. Da haben wir das Rohr einfach mit zwei Mann "geführt".
    Und als ich alleine gewesen bin und eine Traube so hoch gewesen ist habe ich einfach die Ausziehleiter aufs Max ausgezogen,
    die macht gute 4 Meter, und dann den Rest mit dem Rohr überbrückt. Bin aber auch extrem Schwindelfrei und Höhenfest, gelernter Zimmerer mit viel
    Dach Erfahrung. Wem das zu wackelig usw ist , greift zum Rohr ohne Leiter und haltet es mit zwei oder auch mehr Leuten .
    Philip