Dampfwachsschmelzer WePaEMH - gibt es Erfahrungen?

  • Hallo,


    ich bin über ebay auf einen Dampfwachsschmelzer von WePaEMH gestoßen.
    (http://www.wepaemh.de) Auf youtube gibt es auch ein nettes Video des
    Herstellers. Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Gerät sammeln können?


    In dem Youtube-Video sieht der geschmolzene Wachsblock sehr sauber aus.
    Kann das wirklich das Endergebnis aus einem Schmelzvorgang sein?


    Vielen Dank für Eure Hilfe :daumen:


    Viele Grüße
    André


  • bitte überlegen VOR dem Kauf:


    - Alu ist ein Material welches die Wärme am Schnellsten (bei den MW-Presse am Besten) ableitet
    - die große Fläche dieser Alukiste leitet sehr viel Wärme ab, die Kiste wird wohl sehr heiß werden und der Schmelzvorgang dauert und dauert und dauert.....
    - die letzten Rähmchen werden auf jeden Fall NICHT sauber ausgeschmolzen (siehe Video), denn bis dorthin ist der Dampf kein Dampf mehr
    - überlege wie Du den ganzen Abfall aus der Kiste rausgekommen willst
    - ja, das Wachs dürfte so sauber rauskommen wie es im Video ausschaut
    - aber was bleibt an Wachs noch alles in der Kiste? Der Abflußwinkel/-schräge ist für einen guten Abfluss viel zu klein und
    - die Kiste ist unten auch nicht isoliert, weshalb das Wachs dort sehr schnell erstarrt


    Trotzdem eine schöne Idee.


    Es geht auch billiger.
    Hole Dir eine alte Spülmaschine aus dem Wertstoffhof und baue sie Dir um. (2-3 Stunden)
    Selbst die älteren sind besser isoliert als die Kiste vom Patrik. Zudem kannst Du die Seitenflächen auch selbst mit Isolationsmaterial zusätzlich auffüllen.
    Dampfzuführung von seitlich UNTEN. Dampferzeuger = Tapetenlöser aus dem Baumarkt. Unsere halten bereits seit 7 Jahren...
    Durchsatz je nach Gerät ca. 13-20 Rähmchen in 20-30 Minuten. Doppeltes Dampfgerät ist auch nicht schlecht.


    Jonas

  • Nur mal so ein Vergleich zu einem "normalen", sehr guten Dampfwachsschmelzer, z.B. der hier:
    http://shop.carl-fritz.de/product_info.php?products_id=89



    bitte überlegen VOR dem Kauf:
    - Alu ist ein Material welches die Wärme am Schnellsten (bei den MW-Presse am Besten) ableitet


    "Normale" sind aus dünnwandigem Edelstahl, der Unterschied bzgl. Wärmeleitung wird marginal sein. Alu hätte vielleicht sogar den Vorteil, dass es etwas weniger schwer ist, dafür aber etwas empfindlicher.



    Zitat


    - die große Fläche dieser Alukiste leitet sehr viel Wärme ab, die Kiste wird wohl sehr heiß werden und der Schmelzvorgang dauert und dauert und dauert.....


    Der von Fritz wird auch sehr heiß und dauern tut es auch.



    Zitat


    - die letzten Rähmchen werden auf jeden Fall NICHT sauber ausgeschmolzen (siehe Video), denn bis dorthin ist der Dampf kein Dampf mehr


    Das stimmt nicht, im Video sind die Häutchen der Brutwaben noch im Rähmchen. Das passiert dir bei anderen Dampf- aber auch Sonnenwachsschmelzern auch! Bei dir nicht? Komisch.



    Zitat


    - überlege wie Du den ganzen Abfall aus der Kiste rausgekommen willst


    Genauso wie in andern auch - wie im Video gezeigt mit Handschuhen über dem Lochblech oder mit einer Kelle und unten ebenso. Das Alu ist höchstens etwas mehr verkratzt als Edelstahl.



    Zitat


    - ja, das Wachs dürfte so sauber rauskommen wie es im Video ausschaut


    Ist das nicht das Wichtigste neben der Ausbeute?



    Zitat


    - aber was bleibt an Wachs noch alles in der Kiste? Der Abflußwinkel/-schräge ist für einen guten Abfluss viel zu klein und


    Zwei Klötze, hinten etwas höher und fertig. Oder einfach drinnen lassen und nachdem der Schmelzer kalt ist zusammenschaben. Geht meist recht leicht, da durch den Dampf etwas Wasser unter dem Wachs am Boden ist.


    Zitat


    - die Kiste ist unten auch nicht isoliert, weshalb das Wachs dort sehr schnell erstarrt


    Der von Fritz ist das auch nicht und es funktioniert dennoch - hundertfach, gut der ist rund und hat dadurch weniger Fläche, aber bei denen hier https://bienen-ruck.de/imkersh…melzer/965-wabenschmelzer gehts ja auch, kosten aber ohne Dampferzeuger das doppelte wie die Alukiste mit Dampferzeuger.


    Zitat


    Trotzdem eine schöne Idee.


    Ja, eine gute Idee!

  • Nur mal so ein Vergleich zu einem "normalen", sehr guten Dampfwachsschmelzer, z.B. der hier:
    http://shop.carl-fritz.de/product_info.php?products_id=89


    Ja, eine gute Idee!


    ...ich gebe Dir in einigen Dingen recht.
    Wir unterscheiden uns wahrscheinlich NUR in der Beurteilung was ein guter oder normaler oder schlechter Dampfwachsschmelzer ist.
    Grundsätzlich halte ich nichts (NICHTS) von Dampfwachsschmelzern die die wertvolle Energie einfach nach außen abgeben.
    Alle Dampfwachsschmelzer - egal von wem angeboten - fallem bei mir persönlich durch, wenn sie nicht ordentliche isoliert wurden. Und diese kannste mit der Lupe suchen... auch preislich sehr teuer. In der normalen Arbeitswelt würden derartige Maschinen sofort aus Sicherheitsgesichtpunkten durch den TÜV fallen, wenn man sich an der Außenwand die Hände verbrennen könnte. Und das tut man sich leicht mal.... bei einem Fehlgriff ohne Handschuhe. Ich habe 2 Jahre mit so einem Teil von Fritz gearbeitet und habe es in die 'Tonne' gehauen. Da sind ja hitzebeständige Kunststoff-Tonnen noch sinnvoller. Diese isolieren besser, der Energieverbauch ist geringer, Du bekommst keine Verbrennungen und so eine Kunststoff-Tonne bekommste für 'lau'.


    Aus diesem Grund rate ich jedem Imker, sich 'ne alte Spülmaschine umzubauen, die Blech-Verkleidung zu entfernen, einen Holzgestellummantelung zu bauen und dazwischen eine ordentliche Dämmung anzubingen. Nicht vergessen unten große Rollen anzubringen, damit man das gute Stück allseits bewegen kann. Andere Lösungen mit Dämmung sind natürlich auch möglich. Hier im Forum wurden bereits einige Spülmaschinen-Lösungen vorgestellt. Mit Bauanleitung. Billiger und einfacher ist ein Dampfwachsschmelzer nicht zu bekommen.


    Gut, all' jene die nicht so basteln wollen, können, dürfen oder keine Zeit dafür haben, die sollen nach Herzenslust was fertiges kaufen. Gerne auch ein Arbeitsgerät aus dem Allgäu.....


    Jonas