Bienen bauen Begattungskästen nur sehr sehr schleppend aus

  • Hallo,


    habe heuer das Problem, dass die Bienen die Begattungskästchen nur sehr sehr schleppend ausbauen. Die Futterannahme ist sehr schlecht.
    Ich habe fertigen Futterteig drin, den ich teilweise mit Papier angedeckt habe. Er ist auch recht feucht.
    Die Bienen sind jetzt seit Dienstag drin und haben noch fast nicht gebaut. Die stehe noch in Haft auf dem Dachboden.
    Sie wirken aber recht vital, es ist fast kein Totenfall drin.


    Ich werde Sie jetzt wohl trotzdem am WE so auf die Belegstelle bringen.


    Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?


    Gruß Josef

  • Hallo Josef!


    Nur bei Weisellosen. Hast Du die Begattungskästen mit schlupfreifen Weiselzellen bestückt?


    Gruß
    Bernhard

  • Hallo,


    Die stehe noch in Haft auf dem Dachboden.
    Sie wirken aber recht vital, es ist fast kein Totenfall drin.


    Gruß Josef


    Hallo Namensvetter. Begattungskästchen werden immer kühl u. dunkel ( Keller ) zum bauen aufgestellt. Da es auf Dachböden sehr
    warm werden kann, ist eine Austrocknung des Futterteiges nicht ausgeschlossen. Wie soll dann gebaut werden ? Täglich gibt es eine Wassergabe aus der Sprühflasche. Wie ist denn die Zusammensetzung der Bienen in den Begattungskäschen ?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    wie hast Du denn zwei Tage nach Befüllen der Begattungskästchen den schwachen Ausbau festgestellt??? Die stehen doch verschlossen in Dunkelhaft.


    Ich bilde Begattungskästchen mit verdeckelter Weiselzelle, die kurz vor dem Schlüpfen stehen. Dann erfolgt 6-tägige Kellerhaft OHNE jede Störung. In dieser Zeit wird fleißig gebaut. Nur bei einer toten, nicht geschlüpften Königin wird nicht gebaut.
    Gruß
    KME

  • Hallo Kai,
    Darf ich nach dem Grund für ganze 6 Tage Kellerhaft fragen?
    Sprühst du sie in dieser zeit auch nicht ein? Dann fütterst du sie aber flüssig oder?
    Danke und liebe Grüße
    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo Simon,


    6 Tage finde ich optimal bei Aufstellung am Heimatstand. Nein, ich sprühe sie zwischendurch auch nicht ein, und ich füttere mit Ambrosia Futterteig. Das klappt ganz ervorragend, schon seit vielen Jahren.


    Gruß
    KME

  • Ich habe auch mit Ambrosia Futterteig gefüttert.
    Habe Sie gestern nun auf die Belegstelle gebracht. Dort haben mir einige Kollegen berichtet, dass es bei ihnen in diesem Jahr auch so ist.
    Hoffe nun mal das sie nicht gleich ausziehen.


    Sepp

  • Ich habe auch mit Ambrosia Futterteig gefüttert.
    Habe Sie gestern nun auf die Belegstelle gebracht. Dort haben mir einige Kollegen berichtet, dass es bei ihnen in diesem Jahr auch so ist.
    Hoffe nun mal das sie nicht gleich ausziehen.


    Sepp


    Hallo Sepp. Dir ist bekannt das man die Fluglöcher für einige Tage auch auf Bienenflug stellen kann? Das macht man immer wenn
    das Ausbauergebnis nicht befriedigend ist.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.