Welche ist die beste Weiselzelle?

  • Ich bin gerade bei der Ablegerbildung. Eine Wabe hat schön Brut und drei Weiselzellen. Normalerweise hätte ich die einfach mit allen drei Zellen für den Ableger verwendet, nach dem Motto eine Königin wird sicher schlüpfen und wenn es mehrere wären hat die Natur da ja was vorgesehen. Aber dann hab ich läuten hören, es könnte sein, dass eine minderwertige Königin früher schlüpft und eine potentiell bessere absticht. Ist da was dran? Sollte ich also zwei der Weiselzellen ausbrechen? Und welche könnte die bessere sein? Die größte?

  • Es ist immer Dein Risiko, weil es nicht zu sehen ist, ob in der zelle auch eine Milbe sitzt oder die Königin tot ist oder schlimmer noch - sogar gelbe Ringe hat.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • ... besser alle drei Zellen in den Ableger. ...

    NEEIIIINNNNNN! Lotto Totto 1 aus 3! Kindermord statt Schwesternmord. Du entscheidest nach Bauchgefühl.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Es ist immer Dein Risiko, weil es nicht zu sehen ist, ob in der zelle auch eine Milbe sitzt oder die Königin tot ist oder schlimmer noch - sogar gelbe Ringe hat.


    Henry . Du solltest dich hier doch besser zu Rassefragen enthalten.
    Henry . @Henry. Noch schlimmer ist es wenn es Carnica sind.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Mach ein paar Ableger mehr. Häng je eine Weiselzelle rein. Was nicht begattet wird oder nach Begattung schlechter legt usw. kannst du immer noch abdrücken oder sonstwie vereinigen. Vielleicht kommt auch eine vom Begattungsflug nicht zurück...Und vielleicht hat auch eine Töchter mit gelben Ringeln. Oder grauen Binden. dann kannste abdrücken, was dir farblich oder sonstwie nicht passt.

  • Jetzt mal Butter bei die Fische: Nach welchen Kriterien wählt Ihr aus? Abzählreim oder Blindauswahl sind nicht wirklich hilfreich.


    Hallo,


    reduziere die Bienenmenge im Ableger doch so weit, dass ein evtl. Schwarmverlust nicht mehr ins Gewicht fallen kann. Bei meinem derzeitigen Ableger hatte ich alle 4 NZ stehen lassen und nur noch eine Brutwabe hängen lassen, nämlich die mit den NZ. Letzten Samstag sind die Kö geschlüpft, 3 davon lagen am selben Tag noch tot vor der Beute. Zwei hatten gelbe Ringe und eine verkrüppelte Flügel. Die Mörderin hab ich noch nicht zu Gesicht bekommen, die scheint aber gute Eigenschaften zu haben.


    Gruß Sven

  • Die Auswahl kann ja auch im großen Vollvok getroffen werden, wenn man einen Königin-Ableger gemacht hat. Also welche Zelle?
    Ich wähle eine große, möglichst zentral im Brutnest sitzende, mit Bienenbesatz aus. Ob das gut ist, würde ich gerne mal mit anderen Imkern abgleichen. Die Frage kommt mir also sehr gelegen. Wie siehts aus, welche nehmt Ihr?

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Wenn es denn sein muss (nehme ungern Schwarmzellen...): Ich suche lieber Zellen aus, die wirklich aus Spielnäpfchen entstanden sind und nicht irgendwie nachgeschafft aussehen. Große Zellen eher und durchaus welche, die eben noch nicht so schlupfreif abgenagt an der Spitze aussehen...grad bei Königinnenablegern wird ja oft auch massiv nachgeschafft und dann entstehen die ersten Queens aus den ältesten Larven...finde ich nicht so gut.
    Ausserdem sollte die Zelle rege belaufen und gepflegt werden - eben vital aussehen.


    Aber ansonsten wirklich ein Lottospiel...ein sehr unschönes zudem...versuche vorher alles, um diese Entscheidung nicht treffen zu müssen!
    Manchmal nehme ich auch einfach mehrere Weiselzellen in den Ableger und lass das lieber die Bienen regeln...ein kleiner Ableger schwärmt in der Regel nicht so schnell und die Bienen werden das schon richten auch wenn das manchmal tagelange Quak-Konzerte werden.


    Melanie

  • Nicht zu klein und keine Flöte, abgerutschte Larve. Morchelstyle. Viele Bienen belagern die WZ. Bei NZ, wenn möglich, lieber auf neuem Bau als auf Schwarte und eher untere oder seitliche Kante der Wabe.

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Also ich handhabe das genauso. Die Größte lasse ich stehen, bilde mir damit einfach mal ein das diese die Bessere ist. (fürs Gewissen) Hab aber auch schon kleine Weiselzellen genutzt und die Völker die daraus entstanden sind waren nicht wirklich schlechter bzw. Hat die Weisel auch gut gelegt. War aber immer kleiner als die anderen.


    Henry oooch die pöse pöse Buckfast.... :roll: Das is wie bei Audi... die Kraft der Ringe :lol:

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5