Aufstellung der Bienen: Wo am besten bei mir?

  • Ich würde ein Volk auf dem Balkon stellen, eines in den Eingangsbereich, zwei-drei neben dem Holzstapel, fünf zwischen den Bäumen, drei an die Garage und dann noch ein paar einzelne verstreut über das Grundstück. (Begattungskästen zum Beispiel.) Auf der Terrasse kannst Du ein U bilden und so auch nochmal 5-8 Beuten unterbringen. :)

  • Ich würde ein Volk auf dem Balkon stellen, eines in den Eingangsbereich, zwei-drei neben dem Holzstapel, fünf zwischen den Bäumen, drei an die Garage und dann noch ein paar einzelne verstreut über das Grundstück. (Begattungskästen zum Beispiel.) Auf der Terrasse kannst Du ein U bilden und so auch nochmal 5-8 Beuten unterbringen. :)



    Genau das kommt mir irgendwie bekannt vor!


    Stefan

  • Wird darauf hinauslaufen. :wink: Ins Gewächshaus passen auch noch welche rein. :lol:


  • Leinöl Firnis kann mit irgendwelche Mist verschnitten sein, dass merkt man alleine schon beim riechen.
    Max


    Sicher gibt es da viel Mist.
    Kommt halt darauf welches man kauft und wo.
    Ich gehe mal davon aus das dies jeden bewußt ist wenn man für 3,99E nen Liter im Supersonderangebot kauft und anderes daneben 12€ kostet das da was nich stimmen kann.


    Ich mag Naturholz und mische nichts bei.



    Wegen der Frage bezüglich wie weit von der Hecke weg.
    Meine sind nen halben Meter vor ner Hecke und die Fliegen Prima ein und aus.


    http://www.directupload.net/file/d/3629/65bzv7pk_jpg.htm

  • :lol:


    You've made my day!!!


    Wie wäre es, wenn Du, da Du Dir unsicher bist, ganz einfach face-to-face einen etwas erfahrenen Imker aus Deinem Gegend bittest, Dir bei der Platzwahl behilflich zu sein? Noch so viele Fotos vermögen den wirklichen Augenschein nicht aufzuwiegen.


    Ich habe zwar auch drei Ableger rund ums Haus aufgestellt, aber immer nur temporär, wegen des Abstands zur Herkunft. Ansonsten bevorzuge ich Standplätze abseits von Wohnhäusern. Der Flugverkehr der lieben Immen beeinträchtigt die Nutzung des unmittelbaren Umfelds immer.


    Gerstung war's, glaube ich mich zu erinnern, der den schönen Begriff des "Maltraitiervölkchens" geprägt hat. Zu Beginn des Imkerns braucht man so etwas, und da ist es sinnig, es in Hausnähe aufzustellen. Ansonsten sollte man sich aber bei der Standortwahl eher nach den Pollen- und Trachtspendern ausrichten. Es ist nie verkehrt, seine Bienen in der Nähe von Hasel, Weiden und Kornelkirsche sowie Wasser aufzustellen, damit sie sich schon sehr früh im Jahr auch bei niedrigeren Temperaturen ( = kurze Flugdistanzen) mit Pollen und Wasser versorgen und damit frühzeitig die Grundlagen für das Wachstum legen können.


    Gruß Steffen

  • Mir wurde mal geraten, Bienenplätze bei dem schlechtesten Wetter auszusuchen. Da merkt man sehr schnell, welche Stelle ungemütlicher als die andere ist. Also auf Regen und Wind warten. :daumen:

  • Nur mal als Nebeneinwand:
    andere beschweren sich über Google street view...
    Mir käme es nie in den Sinn, meinen Wohnort, Grundstück, Haus incl. Straßen und Luftbildern,
    und dann noch zig Detail-Fotos vom Grundstück und Haus, Ex- und teilweise Interier ins Netz zu stellen.
    Aber "jeder Jeck is anders"

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hi,


    ich habe noch eine kurze Frage, die mich seit gestern nicht mehr loslässt und durch den Hinweis von BernhardHeuvel nochmal verstärkt wurde:


    Sollte/Könnte man die Bienen wirklich auf dem Balkon halten?


    Dieser wird von uns selten genutzt, außerdem ist man nah dran, kann von drinnen die Bienen auch noch beobachten und es wäre wind- und wettergeschützt.


    die Bilder werde ich nach dem Hinweis von beetic auch zeitnah wieder entfernen! Danke!




    Gruß,
    Marcel

  • Balkon?
    Ich bin natürlich mit eigenem Grundstück "verwöhnt"... und finde deswegen einen Balkon ein strenges Provisorium. Zum Zuschauen vielleicht schön, zum Arbeiten unvorstellbar. Ich stapele doch Zargen um mich herum, habe Arbeitsgeräte, ein Wassereimer steht da, ich halte Rähmchen bereit, stelle einen Smoker ab usw.
    Ist vielleicht Typsache, ich brauche Platz, sonst wird es Streß.
    Ich rate also ab. Du hast einen schönen Garten - genieße und nutze ihn!


    PS. Und ich habe den Heuvel grinsen gesehen bei seinen Vorschlägen.