Schwarmgefahr

  • Halloha,


    habe da mal ein Frage. Kurze Antwort genügt mir.


    Angenommen ich habe ein Volk, dass letzte Woche Montag das letzte mal auf SZ kontrolliert wurde.
    Ich hatte bisher keine Zeit wieder zu kontrollieren aufgrund von starkem Regen oder da ich erst spät nach Hause gekommen bin.


    Welches Wetter (Temperaturen/Witterung) sind ungefähr nötig, damit das Volk schwärmt wenn es das noch vor hat?


    Montag und Dienstag dieser Woche war das ja aufgrund des starken Regens/der kühlen Witterung eher unwahrscheinlich.


    Heute siehts besser aus.


    Wäre das Wetter (knapp 10-11°, bewölkt) typisches Schwarmwetter?

  • Hallo Patrick,


    typisches Schwarmwetter ist wohl doch noch wärmer. Gegen frühen Nachmittag geht es normalerweise los. Bei mir aber auch mal anderes. Gegen 16 Uhr - kurz vor einem Gewitter. Geht alles.


    Ich hatte meine Völker am 02.05. das letzte mal überprüft. Dann Urlaub und dann dieses Wetter. Gestern dann bei "warmen" 14 Grad ganz schnell durchgeschaut - und alles OK - keine SZ. Also es kann auch alles gut gehen.

  • Wäre das Wetter (knapp 10-11°, bewölkt) typisches Schwarmwetter?


    Nee, typisch nicht, muß schon ein bischen wärmer sein. Kann aber trotzdem passieren, Bienen sind nicht genormt... Tageszeit kann man auch nicht verlässlich vorhersagen, von 9-17h ist alles drin. Wobei meine Bienen immer pünklich um halb 2 zum Mittagessen schwärmen :-D.

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Wetter ist (fast) unerheblich für Schwärme. Heute wird es wohl losgehen mit dem Schwärmen bei denen, die aufgrund von Regen nicht kontrolliert haben. Ich habe mich das ganze Wochenende nassregnen lassen, es hat sich aber gelohnt.


    Schwarmzeit ist ab circa 10 Uhr und geht bis 18 Uhr.


    Ansonsten gilt: 3 Tage alte Larve wird zur Schwarmzelle umgebaut + 5 Tage bis zum Verdeckeln = kurz vor dem Verdeckeln kann das Volk schon schwärmen. Eine Zelle übersehen = Schwarm. Die schlüpfenden Königinnen warten oft noch auf ein Signal von draußen und warten in der Zelle. Meist bis das Regenwetter vorbei ist und dann geht es sofort los.

  • 3 Tage alte Larve wird zur Schwarmzelle umgebaut + 5 Tage bis zum Verdeckeln

    Nee, nu mach mal nicht zu viel Angst! Wer keine Stifte in Näpfchen hat, hat schon 8 Tage Zeit. Und die Schwarmstimmung muß auch erst mal wirklich ausbrechen. Es ist jedenfalls mit 10 Tages-Kontrollen - wenn dann auch hart reagiert wird - möglich, nahezu schwarmfrei durch den Sommer zu kommen. Wer nur Zellen bricht, der wird das wohl nicht schaffen, aber wer bei Stiften in Näpfen beim ersten Mal hart Brut entnimmt, Platz schafft und hatts je nach Biene schon hinter sich. Sind dann 8 Tage später wieder Stifte in den Zellen dann war man zu weich ... und muß nun wirklich hart sein und Zw.-Bo.A.en oder Kö.-A.en.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Heute wars ja dann vom Wetter her Top. Hatte schon Angst vorm Anruf dasses los geht.


    Hatte aber Glück. Das eine Volk das zappelig ist ist noch samt Queen im Bau trotz 2 verdeckelter und 3 Zellen die kurz davor standen.


    Alles ausgebrochen. Werde das Volk am Wochenende wohl für zwei starke Ableger nutzen. Schwarmstimmung ist da immer noch stark und Honig aus der Frühtracht hats mir ja mit knapp 16kg gebracht :)


    Wird wohl ein Kö-Ableger werden und ein normaler. Die Kö möcht ich dann aufgrund der absolut nicht vorhandenen Schwarmtriebigkeit meiner beiden neuen Völker und deren super Bau/Sammelleistung dieses Jahr noch neu beweiseln :)

  • Die Bienen bestimmen wohl, wann die Königinnen schlüpfen dürfen.
    Doch wie lange könen sie sie aufhalten? und
    Wird sie von den Bienen während ihrer Haft gefüttert oder muss sie von dem leben , was an Vorräten noch in der Zelle ist?
    Entscheiden die Bienen, welche Königin zuerst schlüpfen darf?
    Meist reicht ein Sonnenstrahl, um den Schwarm auszulösen.
    Elk

  • Hallo Elk. Falsch. 3+5+8 und die Kö ist gemacht und schlüpft dann auch. Alles andere was du verzapfst ist mist.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Elk!


    Ich hatte das in einer Schaubeute gut beobachten können und teilweise auch die Belagerung gefilmt.


    Ausgangsposition war: Die Bienen mussten sich ihre Königin selbst ziehen und hatten entsprechend Nachschaffungszellen angelegt. Zwei davon habe ich dann stehen lassen.


    Am 1. Mai ist die erste geschlüpft. Ich habe in der zweiten ein Tüten vernommen, jedoch wurde diese zurückgehalten.


    Die geschlüpfte ist bis zum 4. Mai...und ich habe dazwischen mehrmals geschaut, weil ich selbst nicht wusste was jetzt passiert...stolz über die Waben spaziert. Am 5. ist sie dann bei schönen Wetter ausgezogen und die Hälfte mit.


    Bis zu diesem Tag war ihre Schwester in der zweiten Zelle "gefangen"? Die Zelle war permanent bewachtet. Die andere kam nicht dran.


    Am 5. Mai hatten wir dann schönes Wetter und los ging's. Als ich am 6. dann nach der zweiten Zelle schaute, befand sich diese geöffnet auf einen inzwischen Bienen leeren Rahmen.


    Die zweite KÖ war geschlüpft und beim restlichen Volk.


    Ausnahmen bestätigen die Regel.


    Gruß


    Stefan

  • Die Königin kann sich nicht umdrehen und der angetrocknete Futtersaft ist somit im Ar sc h.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder