Schwarm 3 Tage lagern?

  • Hallo Leute,


    ich habe gerade einen Schwarm gefangen, den Beutenstandort kann ich aber erst am Montag Abend beziehen.
    Im Moment stehen die Bienen in einer gut belüfteten Kiste im nicht allzu kalten Keller.


    Sollte ich die Bienen morgen Abend an einem Zwischenstandort einschlagen und dann später umziehen (Entfernung wäre 3,7km Luftlinie (viel Wald)) oder kann ich ihn auch bis Montag Abend in der Schwarmkiste lassen? Futter/Wasser?


    Gruß
    Sven


      

  • Hallo Sven,
    der Schwarm muss morgen in die endgültige Beute mit Rähmchen mit Mittelwänden oder auch Anfangsstreifen eingeschlagen werden.
    Wenn nicht, was machst Du dann mit dem bis Montag von den Bienen wunderschön angelegten Naturbau?
    Es ist vergeudete Energie- und Lebensleistung der Bienen und der Kg, diese nicht zu nutzen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Sven,
    ich habe bisher immer am Tag, spätestens am nächsten Morgen, des Schwarmfangs die Bienen in ihre endgültige Beute am Stand eingeschlagen.
    Es hat immer geklappt.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hm super, dann kommen sie morgen Mittag ind die Beute am Zwischenstandort.


    Kann ich sie dann direkt Montag Abend versetzen, oder sollte ich ein paar Tage warten?

  • Halo Sven,
    den Zwischenstandort habe ich nicht begriffen.
    Wenn aber der Schwarm unbedingt erst in 3,7 km zwischengeparkt werden muss, dann würde ich ihn dort auch nicht nur 3 Tage stehen lassen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Ich kann den Standort, wo die Beute dauerhaft hin soll, erst am Montag Abend beziehen.


    Bis dahin könnte ich die Beute woanders aufstellen, wo sie aber nicht stehen bleiben kann.


    Die beiden Orte liegen 3,7km auseinander.


    Ich weiß, alles nicht optimal, aber ich kanns nicht ändern. Hab keinen eigenen Grund.

  • Du kannst den Schwarm auch bis Montag Abend in der Kiste lassen, mußt ihn dann allerdings wohl füttern und büßt den Bau in der Kiste ein, wenn du den nicht in Rähmchen umschneiden willst. Wenn ich weiß, daß der Schwarm nich schon tagelang hing oder unterwegs war, verhafte ich den 3 Tage im Keller ganz ohne Futter. Für eine wirksame Entmilbung sind die 3 Tages sogar sinnvoll.
    Schwärme unbekannten Alters schlage ich gern noch am Fangtag abends ein und füttere die am 2. Abend mit Schaumhonig wie die andern auch. Da fällt die Dntmilbung in der Kiste aus, denn ein Schwarm verhungert binnen weniger Stunden, wenn der Honigmagen leer ist.


    So: nun hast Du gegensätzliche Meinungen und wer soll jetzt Dein Herzblatt sein?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,


    bevor ich den umziehen würde, würd ich auch die drei Tage Keller lassen.
    Das Ganze Tamtam mit Transport und Standortwechsel und Neueinfliegen ist auch stressig und riskikobehaftet.
    Manch einer lässt ja Schwärmen grundsätzlich drei Tage Kellerhaft zukommen - in Deinem Falle hat es halt keine Überzeugungsgründe sondern die Planung verlangt es so.
    Bezüglich Füttern wurde ja schon gesagt. Behandeln dann auch. Wobei MS Spühen auch recht verbreitet ist, ich mag das persönlich bei Schwärmen nicht so.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • ...was machst Du dann mit dem bis Montag von den Bienen wunderschön angelegten Naturbau?
    Es ist vergeudete Energie- und Lebensleistung der Bienen und der Kg, diese nicht zu nutzen.
    Gruß Eisvogel


    Hallo Eisvogel, das ist aber doch kein Problem.
    Das mache ich mit jedem Schwarm als FB-Prophylaxe.
    Jeden Tag den Neubau abkratzen und entsorgen.
    Und sie können jeden Tag fliegen und Futter holen.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ich mache es so: Schwarm einfangen, über Nacht im Keller stehen lassen, dann morgens um halb sechs raus in den Garten zur vorbereiteten Beute und einschlagen. Hat immer geklappt. Umziehen kannst Du nach einer Woche ja auch noch. Ich denke,so ist es das einfachste... LG Schäfchen

  • ich habe bisher immer am Tag, spätestens am nächsten Morgen, des Schwarmfangs die Bienen in ihre endgültige Beute am Stand eingeschlagen.


    :daumen: Auch bei mir. Am gleichen Abend sofort in die neue Beute einlaufen lassen, fertig. Was soll das Getüddel.


    Du kannst sie ohne Weiteres am Zwischenstandort einschlagen und am Montag an den neuen Standort bringen.

  • Hoffentlich nehmen sie sich die Zeit, die Waben festzupropolisieren. Meine Schwärme taten das nie. Die kommte ich mindestens 4 Wochen ohne Meißel bearbeiten.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder