Robinie 2014

  • Hm, bei uns im Osten von Hamburg schieben die Robinienblüten gerade erst und der Raps ist jetzt erst durch.
    Ich denke nicht, daß die Robinie Wochenende schon blühen wird, wir sind hier scheinbar dem Durchschnitt hier hinterher.
    Werde am Wochenende die Frühtracht abschleudern, letzte Woche war mir die Frühtracht noch zu feucht (über 18%).
    Hatte schon befürchtet, daß einige Bäume an der Lohe, wo wir immer spazieren gehen, komplett kaputt gegangen sind, weil die Blüten und Blätter größtenteils braun sind, aber wenn ich das hier so lese, haben die wohl "nur" Frost abbekommen, oder?
    Zumindest kommen da grüne Blätter nach.
    Bei uns in Neuschö steht in Nachbars Garten eine Robinie, die satt und grün ist, aber def. noch nicht blüht, wahrscheinlich erst in 1-2 Wochen.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Honigen tut dat Scheinakazie aber an die Blüten nich an den Blätter:wink:

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Moin, moin,


    angeblich tut sie das. Dieses ist nun das dritte Jahr in Folge, dass sie das in Kiel für meine Bienen nicht erkennbar tut. An den Bäumen nur Blätter und Blüten, keine Bienen. Gegen 18:00 Uhr am Stand bei gefühlten 20 Grad und wechselnder Bewölkung mit größeren Lücken, und an allen Löchern ist Ruh, vor allen Beuten hörst Du kaum einen Hauch... Blick ins Flugloch: Da hängen sie, lethargisch, bis auf den Boden durch. Versuch, nach einem dort aufgestellten Schwarm zu gucken und denen einen HR anzubieten: Abgebrochen, wegen nur übler Laune der Damen und weil eh kein Werkzeug für die Reparatur der zerschüsselten, aber gefälzten Zarge dabei... Honigt die nur Mittags, oder was ist das? Aber auch dann müsste es ja Arbeit geben, im Volk, und keine Kamikazestimmung...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Moin Clas!


    Ich habe dieses Jahr die Robinie kurzfristig doch noch angewandert, da das Wetter wieder Erwarten doch noch passte. Wenngleich auch nur 3,4 Tage, aber was soll`s. Ergebnis sind in einem von zwei dort aufgestellten Völkern vielleicht 5 bis max. 10 Kilo Neueintrag, der allerdings zu einem nicht unerheblichen Teil auch im BR gelagert wird und selber genutzt werden wird und ruhig auch soll.


    Schade.


    Allerdings sind so meine mittlerweile mehrjährigen Erfahrungen mit dieser spannenden Trachtpflanze, die zum effektiven Honigen offenbar sehr spezielle Bedingungen in einem recht kleinen Fenster benötigt. Soll heißen, in ~ 5 Jahren, die ich anwandere, habe ich 2x nennenswerte Ernten gehabt.
    Mir macht`s trotzdem Spaß und ich werde auch weiterhin mein Glück mit "ihr" versuchen.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Ohne Optimismus geht es wohl nicht. :daumen: Bei uns dauerregnet es stets ganz verlässlich in die Blüte, es ist zum Mäusemelken.


    @Clas: Mach' doch mal Blütentee. Robinienblüte im Wasser ziehen lassen, mit Zucker anrühren und den Bienen morgens in das Flugloch. Vielleicht kommen sie dann auf den Geschmack und verlieren etwas von ihrer Lethargie.

  • Ein Berufsimker, der mit 20 Völkern neben meinem Heimstand aufgeschlagen hat, meint, daß seine Honigräume voll mit Akazienhonig sind.
    Das letzte Drittel der Blühphase hat ein Dauerregen hinweggespült.
    LG Elk

  • Moin zusammen,


    ich habe hier bei mir auf dem flachen Land die milde Hoffnung, daß es Ende dieser Woche noch ein kleines Schlückchen Robinie geben wird. Mal schauen. Und bisher konnte ich mich über die Robinnentarcht auch nicht beklagen!


    Gruß Jörg

  • Die Linde ist mit dem heutigen Tage aufgegangen! Gestern hatte ich noch Zweige abgebrochen und traurig auf die verschlossenen Blüten geblickt. Hat wohl Mitleid bei der Lindengöttin erweckt. :wink:

  • Moin, moin,


    aha, also Glückssache... Blütentee... hm, mal sehen. Die waren aber nicht im Raps und sollten doch eigentlich 20 bis 30 große, weiß blühende und weithin duftende Bäume auch alleine finden können, wenn die als Bestand 100 m vor iherer Haustür stehen...


    Danke jedenfalls für Rat und Zuspruch.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...