Nicot-Zubehör reinigen

  • Ursprünglich wollte ich nur die Näpfchenhalter des Nicot-Zuchtsystems reinigen, damit die Schlupfkäfige einfacher anzustecken sind. Dabei habe ich einen Dampfreiniger verwendet und festgestellt, daß das richtig gut funktioniert und man damit auch die Näpfchen selbst reinigen kann. Wachs, Propolis, Reste aller Art fliegen nur so runter.


  • Joh, das habe ich auch gedacht und auch so gemacht. Aber weil ich die Näpfchenhalter sowieso saubermache, ist das auch kein Ding mehr die Näpfchen sauber zu machen. Oder kauft ihr etwa ständig neue Näpfchenhalter? Mir ging das auf den Keks, wenn die zugebaut sind, gehen die Käfige schlecht rauf und wieder runter.

  • ca. 1/2 Minute pro Reinigung = 50 Minuten = 6 Euro neu = echt effektiv. :roll:
    Die Sockel lassen sich auch auf Fäden fädeln und in Wachsschmelzer hauen und dann im Geschirrspüler spülen. Die Näpfchen lassen sich gut verbrennen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • ca. 1/2 Minute pro Reinigung = 50 Minuten = 6 Euro neu = echt effektiv. :roll:
    Die Sockel lassen sich auch auf Fäden fädeln und in Wachsschmelzer hauen und dann im Geschirrspüler spülen. Die Näpfchen lassen sich gut verbrennen.


    Aber irgendwie... also wenn man die Zeit hat ist wiederverwenden doch auch besser. Ich meine eigentlich sollten wir doch als verantwortungsvolle Naturfreunde dagegen sein etwas nach einmaligem benutzen wegzuwerfen.

  • Den Dampfreiniger habe ich meiner Frau geklaut. :) Äh, geliehen.


    Was heißt denn effektiv? Davon habe ich nicht gesprochen. Von Sparwut bin ich auch nicht betroffen. Das ist ja Klickerkram. Nur bevor ich da mehrere Durchgänge: Wachsschmelzer+Geschirrspüler etc. mache, mache ich die lieber "schnell" so fertig wie gezeigt. (Den Wachsschmelzer schmeiße ich zurzeit nicht an.)


    Ich hab' das aus Zufall entdeckt, daß die Dinger mit dem Dampfreiniger gut sauber werden. Ich denke, damit kriegt man auch so manch anderes an Imkerzubehör wieder sauber. Der heiße Dampf wirkt gestrahlt ganz gut bei Propolis und Wachs. Solche Arbeiten sollte man allerdings nicht in der Küche machen. :)

  • Näpfchen habe ich keine.
    Aber den Hinweis mit dem Dampfstrahler, dass der so einiges an Bienenprodukten entfernt,
    finde ich sehr hilfreich.


    Bei uns steht noch ein gebrauchtes ASG rum und noch einige andere Sachen, vor deren Reinigung ich mich bis jetzt erfolgreich gedrückt habe.


    Probier ich auf alle Fälle aus.
    Nein, nicht in der Küche, auch nicht in der "guten Stube":lol:


    Gruß
    Doro

  • Ääääh, mir fällt da grad noch was Anderes ein.
    Hat schon mal jemand seine Nicot ASG im Dampfwachsschmelzer entwachst/-propolisiert ??? Halten die das aus ?

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • :lol::lol:
    Danke Bernhard,
    ich schmeiß mich gerade wech.


    Wuahhhh....Lachkrampf ohne Ende, heute.
    Ehrlich....Deine freie Zeit möchte ich nicht haben.
    Lieber lege ich mich in die Hängematte oder vor´s Flugloch, als einzelne Näpfchen mit Hausfrauenhochdruckreiniger zu reinigen.


    doro ,
    meine ASG lass ich vom Sonnenwachsschmelzer säubern.


    Faule Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Dir bereite ich gern Freude. :p_flower01:


    Was für freie Zeit? Sowas erledige ich in den Pausen. :wink: