Was ist das und warum sind da so viele Bienen

  • Hallo zusammen!


    Ich war eben in der Stadt und beim Aussteigen summte es nur so um mich rum. Ich guckte mich um und sah diese Hecke. Da drinnen zig Bienen aber keine Blüten. Auch Blattläuse konnte ich nicht entdecken. Also was suchen die Bienen da? Gibt es doch Blüten, die mir einfach nicht auffallen?


  • Hallo Frank,
    die Pflanze ist ein Kirschlorbeer, der sofern er blüht von den Bienen gerne genützt wird.
    Dein Strauch auf den Bildern blüht allerdings nicht. Könnte es sein, dass er gerade, während der Blühte, geschnitten wurde?
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Mhmm gute Frage: Ich kenne den Kirschlorbeer eigentlich nur mit diesen Stengelartiken Blüten. Also frischen Schnitt hab ich nicht gesehen - auch keine Blüten. Keine Ahnung ob die Stadt hier an werke war...

  • Die Hecke auf dem Bild sieht aber nicht frisch geschnitten aus. Dafür sieht es aus, als ob die Biene auf dem Bild an der Blattunterseite/am Blattansatz sucht. Also evtl. Tautracht von versteckten Läusen/Blattläusen/Schildläusen, etc. die du nicht als solche erkannt hast, oder Kirschlorbeer gehört auch zu den Pflanzen, die Stängelnektarien haben, um Nützlinge wie Ameisen anzulocken, die sie dann vor Fressfeinden schützen. Oder: (weil an den jungen Trieben): Gutationswasser.

  • Hi,


    ich kann zwar verstehen, dass Leute bei den Bildern zuerst an Kirschlorbeer denken. Aber ich werfe einen anderen Vorschlag in den Ring: Euonymus fortunei


    Zugegeben, hundertprozentig sicher bin ich mir nicht, und ich kenne ihn vor allem als Kletterpflanze. Die Garage meiner Eltern ist auf einer Seite komplett davon bewachsen. Aber so ähnlich wie Efeu kann der auch eine strauchartige Wuchsform annehmen. Wenn man den zurückschneidet, dann sieht der Neuaustrieb genauso aus wie auf den Bildern. Und mir ist auch schon aufgefallen, dass im Euonymus viele Bienen waren, obwohl es keine Blüten gab. Keine Ahnung warum.


    Grüße,
    Robert


    edit: Kommando zurück, habe mir gerade nochmal den Euonymous angeguckt, sieht aktuell doch etwas anders aus. Sorry.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Re-Mark ()

  • Hallo Frank


    ich kann mir eine einfache Lösung vorstellen, sie holen bzw finden dort Wasser oder Tau.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Also dieses Thema kann ich aufklären. Ich weiß zwar nicht, was das für ne Pflanze ist, aber meine Bienen sind da auch ganz scharf drauf und tummeln sich dort sehr zahlreich.
    Grund genug für mich, den Busch mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Auch mir ist aufgefallen, dass die Bienen auf der Unterseite der Blätter am schlürfen sind. Also habe ich unter ein Blatt geguckt und habe Tröpfchen gesehen. Da ich genau wissen wollte, was es ist, habe ich mit dem Finger ein paar Tröpfchen eingesammelt und danach den Finger abgeleckt. Und siehe da: Es hat süß geschmeckt. Folglich muss es Pflanzensaft sein. Kann es evtl. wie bei einer Orchidee sein, die bei genügend Wasser an allen Ecken und Enden ausläuft?


    Grus


    Sebastian

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast036 ()

  • Kirschlorbeer hat auch extraflorale Nektarien, also Nektardrüsen außerhalb der Blüte.


    Tschüss, Wilfried.

    ...und der Blick auf die Biene wird der Blick auf die Landschaft sein (Bernhard Heuvel, 08.11.2013)

  • Ha, hab ichs nich gleich gesagt ;), (Siehe #5)
    (War mir nur nicht so sicher, weil die ja meist an den Blattachseln sitzen, und die Biene aufm Bild an der Blattunterseite suchte...)