Was ist da passiert? Kö von neuem Schwarm weggeflogen

  • Moin, moin!
    Ich hab die Frage zwar schon an anderer Stelle gestellt, aber noch keine Antwort darauf bekommen:
    Bei meinem am Dienstag gefangenen und am Mittwoch eingeschlagenen Schwarm ist am Freitag Abend die Königin weggeflogen, nachdem bereits Pollen eingetragen wurde.
    Wir sagen zu dritt da und haben alle die Kö gesehen und mein Sohn und ich sind uns ziemlich sicher, einen roten Punkt gesehen zu haben.
    Da wir nur ein Volk mit einer rot gezeichneten Kö haben, kann es wenn nur die Kö von dem frisch eingeschlagenen Schwarm sein.
    Auch mein Imkerkollege aus dem Verein und Kursleiter konnte sich darauf nicht so wirklich einen Reim drauf machen.
    Er meinte, es könnte sein, daß die Kö ausgeflogen und dann später aber wiedergekommen ist.
    Der Schwarm ist noch in der Kiste.
    Was ist da passiert? Warum hat die Kö das gemacht?
    Wenn der Schwarm hinterher gekommen wäre, hätte ich gesagt, o.k., hat ihm in der neuen Kiste nicht gefallen.
    Aber so? Ganz alleine?
    Um sicher zu gehen, ob noch eine Weisel vorhanden ist, haben wir heute nach Rücksprache mit unserem Imker-Kursleiter 2 Waben mit jüngster Brut zugehängt, um eine Weiselprobe zu machen.
    Hattet ihr schon mal sowas, daß die Kö einfach ohne Volk ausgeflogen ist?

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Hallo Andreas. Hast du eine Bannwabe zugehangen bevor du den Schwarm eingeschlagen hast ?
    Es könnte sein, das noch eine frische Junge im Schwarm ist.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hm, was meinst du mit Bannwabe?
    Habe dazu gelesen, daß das eine Wabe mit frischer Brut, insbesondere Maden, ist. Korrekt?
    Nein, so eine hatte ich nicht mit drin.
    Wozu ist eine Bannwabe gut? Den Schwarm im Kasten zu halten? Die Kö zum stiften zu animieren?
    Hatte dazu gelesen, daß eine Kö erst wieder anfängt zu stiften, wenn die alte Brut ausgelaufen ist. (Betonung vielleicht auf "alt"??)
    Um zu testen, ob da noch eine weitere Kö (oder die alte, die wieder zurück gekommen ist) noch im Volk ist, hab ich jetzt ja noch zwei Waben mit jüngster Brut, insbesondere Stifte, mit zugehangen (und ja, auf den Waben waren def. keine Kö drauf, die haben wir gesehen und weggehangen, damit die nicht bei dem neuen Volk mit zugehängt wird aus versehen).
    Nichtdestotrotz finde ich es mehr als wunderlich, wenn eine Kö einfach so wegfliegt. OHNE Schwarm.....

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Hm, was meinst du mit Bannwabe?
    Habe dazu gelesen, daß das eine Wabe mit frischer Brut, insbesondere Maden, ist. Korrekt?


    Korrekt. Wabe mit pflegebedürftiger Brut.

    Nein, so eine hatte ich nicht mit drin.


    Nich schlimm. Der Schwarm ist ja auch so geblieben. :daumen:

    Wozu ist eine Bannwabe gut? Den Schwarm im Kasten zu halten?


    Korrekt.

    Die Kö zum stiften zu animieren?


    Nein. Beim Schwarm muss niemand animiert werden. Weder die Bienen zum Bauen, noch die Hoheit zum Stiften.

    Hatte dazu gelesen, daß eine Kö erst wieder anfängt zu stiften, wenn die alte Brut ausgelaufen ist. (Betonung vielleicht auf "alt"??)


    Korrekt, gilt aber nur in einem anderen Zusammenhang. Gilt z.B. für eine Prinzessin, die vom Hochzeitsflug zurückkehrt.

    Um zu testen, ob da noch eine weitere Kö (oder die alte, die wieder zurück gekommen ist) noch im Volk ist, hab ich jetzt ja noch zwei Waben mit jüngster Brut, insbesondere Stifte, mit zugehangen


    Gut gemacht. Errichten sie nun Nachschaffungszellen, dann haben sie keine Königin. Nachschaffungszellen werden nicht über Eiern, sondern über bereits aus dem Ei geschlüpften Larven und also meist direkt AUF der Wabenfläche errichtet.

    (und ja, auf den Waben waren def. keine Kö drauf, die haben wir gesehen und weggehangen, damit die nicht bei dem neuen Volk mit zugehängt wird aus versehen)


    Das würde bedeuten, dass du die zwei Brutwaben zwar ohne Königin, doch aber mit Bienen des Spendervolkes zugehangen hast.
    Das war dann ein großer Fehler. Mit etwas Pech werden diese Fremdbienen nun der eventuell doch vorhandenen Königin gefährlich.
    Fremde, neue oder sonstwelche Waben werden stets bienenfrei zugehängt!!!

    Nichtdestotrotz finde ich es mehr als wunderlich, wenn eine Kö einfach so wegfliegt. OHNE Schwarm.....

    Dinge gibts...:confused:


    Herzliche Grüße
    Mirko

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."

  • Ich bin gespannt auf die Auflösung.
    Eine letzjähige Königin, die mit einem Vorschwarm in der Kiste bis Polleneintrag etabliert ist, fliegt nie und nimmer draußen spazieren, und die fliegt auch nicht weg aus der Kiste alleine, weil ihr was nicht gefällt oder sonstwie.
    Die fliegt höchstens raus, dann aber eher schon als Leiche.


    Bin gespannt, was ihr da wirklich gesehen habt. Vielleicht wurde der Zeichungspunkt bei Einschlagen, Schwarmgeschen etc. abgelöst und ne kräftige Arbeiterin hat ausgeputzt? :wink:
    Wenn die jetzt wirklich weisellos wären, dann hätte die Königin in meinen Augen eine massive Störung, einen an der Waffel gehabt sozusagen. Widernatürlich so was.
    Bei Jungköniginnen nicht aber die sind nicht rot gezeichnet.


    Gespannte Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Hm, ja so hatte ich das nicht betrachtet. Hatte extra noch bei meinem Imkerkollegen und Leiter vom Imkerkurs nachgefragt, ob es problematisch ist, wenn ich gleich Bienenmasse noch mit dazu gebe bei der Weiselprobe.
    Allerdings sind wir beide erst mal davon ausgegangen, daß die Kö weg ist.
    Heute ist zumindest wieder Polleneintrag zu verzeichnen, was ich erst mal als positiv erachte.
    Wenn ich reingeschaut habe, werde ich berichten, was ich vorgefunden habe....

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:


  • Nichtdestotrotz finde ich es mehr als wunderlich, wenn eine Kö einfach so wegfliegt. OHNE Schwarm.....


    Ich steuere mal noch einen Vorschlag zur Auflösung bei: ich musste an Deine wegfliegende "Königin" denken, als ich mir vorgenommen habe, mal das Zeichnen von Königinnen zu üben... an Drohnen. Und dafür würde man bei den Plättchen natürlich auch eine Farbe nehmen, die man erst mal nicht mehr so schnell wieder braucht :wink:


    Viele Grüße, Henrike
    die sich dann aus der Ferne über die augenrollenden Imker freut, wo solche Drohnen in die Völker einkehren ("die Anfänger von heute werden auch immer blöder " :-D )

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Mir kommt da so`n Gedanke,
    man sollte ein bißchen größere Plättchen, Drohnenmodelle nehmen, auf denen
    "Hallo Nachbar" draufsteht
    :-D

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Heute ist zumindest wieder Polleneintrag zu verzeichnen, was ich erst mal als positiv erachte.


    ?? Natürlich ist da Polleneintrag, womit sollen sie denn sonst die Brut füttern, die ihr gerade zugehängt habt...?


    An probegezeichnete Drohnen musste ich auch denken. Allerdings habe ich auch gestern meine erste Königin dieses Jahr gezeichnet - in rot. War aus einem Schwarm, ziemlich großes Tierchen, und legte fleißig. Deshalb wohl eher keine diesjährige Jungweisel.
    Aber so ganz unvorstellbar wäre es vielleicht nicht, dass anderswo ein Imker mit bisher ungezeichneten Königinnen den ersten Schwarmabgang nicht bemerkt hat, aber inzwischen feststellt, dass zeichnen doch sinnvoll ist, und so aus Versehen einer frisch geschlüpften Prinzessin einen roten Punkt verpasst, im Glauben es sei die Alte vom letzten Jahr. Oder so wie ich auch mal im letzten Jahr: sieht zufällig ungezeichnete Königin/Prinzessin, aber es ist gerade nur ein Pasco-Stift vom Vorjahr zur Hand...
    Ok, ist alles nicht sehr wahrscheinlich, wollte nur mögliche andere Erklärungen aufzeigen.


    Grüße,
    Robert

  • ?? Natürlich ist da Polleneintrag, womit sollen sie denn sonst die Brut füttern, die ihr gerade zugehängt habt...?


    An probegezeichnete Drohnen musste ich auch denken. Allerdings habe ich auch gestern meine erste Königin dieses Jahr gezeichnet - in rot. War aus einem Schwarm, ziemlich großes Tierchen, und legte fleißig. Deshalb wohl eher keine diesjährige Jungweisel.
    Aber so ganz unvorstellbar wäre es vielleicht nicht, dass anderswo ein Imker mit bisher ungezeichneten Königinnen den ersten Schwarmabgang nicht bemerkt hat, aber inzwischen feststellt, dass zeichnen doch sinnvoll ist, und so aus Versehen einer frisch geschlüpften Prinzessin einen roten Punkt verpasst, im Glauben es sei die Alte vom letzten Jahr. Oder so wie ich auch mal im letzten Jahr: sieht zufällig ungezeichnete Königin/Prinzessin, aber es ist gerade nur ein Pasco-Stift vom Vorjahr zur Hand...
    Ok, ist alles nicht sehr wahrscheinlich, wollte nur mögliche andere Erklärungen aufzeigen.


    Grüße,
    Robert


    Naja, Polleneintrag bedeutet ja zumindest, daß da was richtig läuft. Die Mädels haben was zutun;-)


    Zu der Drohnenzeichnung: Wenn das ein Drohn oder eine große Arbeiterin gewesen wäre, hätten wir das schon erkannt, das fliegende Teil war größer, halt eher wie eine Kö.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • .... hätten wir das schon erkannt, das fliegende Teil war größer, halt eher wie eine Kö.


    Öhm ... oder`n Mini-Ufo mit rotem Planetenzeichen?


    Sorry, Spaß beiseite aber das hört sich nicht sehr sicher an.
    Oft hat man auch nur vermeintlich was gesehen. Es ist schon sehr erstaunlich, wie unser Hirn uns Sachen zurechbastelt, die wir kennen und verknüpfen können, der tatsächlichen optischen Wahrnehmung entspricht das wenig, vielmehr ist es schon längst weiter überarbeitet und bereits fertig interpretiert, trotzdem keine Realität.


    Weiterhin gespannte Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Könnte ja auch eine Solitärbiene sein, die - rötlich gefärbt wie sie ist - aus dem Flugloch startet. Wäre nicht die erste Hummel, Wespe oder Wildbiene, die sich in einem Bienenstock herumtreibt.