Brutraum verhonigt?

  • Hallo,
    bei meinem 2. Volk ist der 1. Brutraumzargen stark mit Honig und Pollen belagert (Honig/Pollen = 2/3 einer Wabe, 1/3 Brut)
    Der 2. Brutraumzargen ist soweit okay. Honigraum ist natürlich drauf.
    Kann ich hier etwas unternehmen um mehr Platz für zum Brüten zu verschaffen?


    Betriebsweise:
    Liebig-Beute (10er Zarge) mit Zandermaß,
    1-Zargig überwintert


    Würde mich über hilfreiche Tipps sehr freuen.


    MFG
    Denis

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Stonerule ()

  • Eine Empfehlung ist: Mittelwände in den Brutraum. Die werden jetzt schnell ausgebaut und eher für Brut als für Honig genutzt.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Hi,


    man sollte auf jeden Fall ca. 9-11 Zander Rahmen zum brüteten zur Verfügung haben.
    Königin ca. 2000 Eier pro Tag *21(Brutzyklus) = 42000 Eier bzw benötigte Zellen
    Zander Rahmen 2 x 3024 Zellen *9 Rahmen =54000 Zellen.


    Ich würde Honig und Pollen Waben hoch hängen über das Brutnest. Und Leerwaben
    oder Mittelwände geben. Bei Mittelwänden bedenken die müssen erst ausgebaut werden
    die Königin sollte aber immer Zellen zum Stiften haben.

  • Also wenn ich das richtig verstanden habe.
    Würdest du die Pollen-/Honigwaben in den Honigraum hängen und die darin befindliche Brut auslaufen lassen, korrekt?
    Was machst du mit den im Anschluss mit den Pollen-/Honigwaben, wenn sie Brutfrei sind?


    Standort ist Kreis Alzey-Worms (Rheinhessen)


    Gruß
    Denis

  • Hallo Denis. Grundsätzlich gehören Brut u.Pollen in die unteren Zargen und nicht in die Honigräume. Und in der 2ten Zarge kommt sowas auch vor. Nehmt doch einfach die Finger aus den Völker, die Bienen wissen es einfach besser was sie tun. Nur solltest du darauf achten das keine geschlossene Honigkappe im 2ten Brutraum entsteht. Das heißt, es dürfen sich keine dicken Honigkränze über der Brut befinden. Auch wird frischer Nektar erst unten angeliefert, bevor er durch umtragen und entzug von Feuchtigkeit im Honigraum landet. Ich schätze mal das du viel zu spät erweitert haßt. Einzarger werden zur Weidenblüte der zweite Brutraum aufgesetzt und zur Kirschblüte die Honigräume.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Werner Egger ()

  • Hallo Josef,
    erweitert hatte ich Anfang März.
    Denke das das rechtzeitig gewesen ist. Dabei hatte ich die Volksentwicklung berücksichtigt (hatten 9 Waben voll besetzt).
    Werde bei der nächsten durchsicht auf deinen Tipp bezgl. den Honigkränzen über der Brut im 2. Brutraum achten.


    Gruß
    Denis