Zweiter Brutraum wird zum Honigraum

  • Hallo und Frohe Osterm vorneweg!


    Ich habe ja dieses Jahr meine Völker mit zuerst mit dem Honigraum erweitert.
    Das hat auch gut geklappt. Er wurde angenommen (jetzt auch im zweiten Volk).


    Da er ruckzuck ausgebaut und gut gefüllt war (3/4), habe ich dann den zweiten BR aufgesetzt (nur MW), da der erste BR relativ voll mit Brut war und die Damen gerade gute Grundlagen zum Ausbau haben.


    Nach einer etwas mehr als einer Woche jetzt die Durchsicht: Der HR wurde nicht voller, dafür der eigentliche zweite BR ausgebaut und ebenfalls zu 50% mit Honig belagert.
    Das Brutnest hat sich nicht ausgeweitet.


    Kann ich irgendwie zum Umtragen Motivieren oder einfach nur die unbebrüteren Honigwaben aus dem BR mitschleudern?



    Viele Grüße

  • Hallo Parick,
    Wie oft hat das Volk schon den Baurahmen ausgebaut.?
    Bedenke beim Schleudern den Feuchtigkeitsgehalt des Honigs , 50 % angetragen, da ist der Honig zu Feucht , keine 16 - 18 %.
    Es wird immer erst Nektar eingetragen bevor die Kö die Wabe bestiftet, ich denke Abwarten ist da die beste Lösung.


    Gruß Jürgen

  • Hallo Parick,
    Wie oft hat das Volk schon den Baurahmen ausgebaut.?
    Bedenke beim Schleudern den Feuchtigkeitsgehalt des Honigs , 50 % angetragen, da ist der Honig zu Feucht , keine 16 - 18 %.
    Es wird immer erst Nektar eingetragen bevor die Kö die Wabe bestiftet, ich denke Abwarten ist da die beste Lösung.


    Gruß Jürgen


    Bisher noch gar nicht. Alle MW wurden do gut wie ganz (nach außen noch nicht ganz) ausgebaut. Die äußeren Baurahmen jedoch noch nich angerührt.


    Das mit der Feuchtigkeit ist klar. Ich will bis zum verdeckeln warten.

  • Hallo Patrick,
    Das ist aus meiner Erfahrung das Übel, wurde der Baurahmen nicht ausgebaus und bestiftet, geht die Kö. auch nicht, oder nur selten auf neu ausgebaute MW.
    es fehlt dem Volk an Bienenmasse damit sich eine vernünftige Bautraube bilden kann
    Um Raum zu schaffen hast Du zu früh den Honigraum geöffnet, ich zum Teil auch !
    Es ist zum ein widriges Frühjahr für die Bienen und dem Imker.
    Insektenpopulation und Beginn der Blüte passen nicht zusammen.


    Gruß Jürgen

  • Hallo patrick , evtl. hast du dicke Futterkränze im unteren Brutmagazin der den Weg nach oben in die 2te Brutzarge für Brut unterbindet. ???
    Schöne Osterfeiertage.


    Weniger. max. 3 Zellen Breit, Stand gestern.



    Mh. Ohne HR wäre mir der Brutraum jetzt komplett verhonigt schätze ich..

  • Hallo Ihr lieben,


    Vollgender Sachverlauf: Habe in diesem Jahr Anfang April vom Imkerverein noch ein Volk auf einer Frankenzarge DNM bekommen, bei dem wollte ich mal etwas ausprobieren. Ich hab eine weitere Zarge mit halben Mittelwänden in ganzen DN Rähmchen UNTERGESETZT und wenige Tage später den 1 HR. Durchsicht letzte Woche ergab das der Honigraum gut angenommen wurde und mittlerweile fast vollgetragen ist. Im oberen Brutraum war alles voll Brut aber fast kein platz mehr für de Queen zum stiften, beim untersetzten Brutraum wurden die halben Mittelwände ausgebaut aber die Königin hat unten noch nicht gestiftet. Nun habe ich heute den zweiten HR gegeben und im oberen BR ist auch viel Brut ausgelaufen und somit zumindest wieder ein wenig Platz für die Königin zum stiften. Das Problem ist, dass im unteren BR nun die halben Mittelwände mit Honig vollgeknallt wird und die Königin immer noch nicht dort stiftet.


    Bisher waren bei der Durchsicht lediglich 3-5 Spielnäpfchen zu sehen.


    Was kann ich jetzt tun? Warten und hoffen sie tragen den Honig aus BR 1 in den HR 2 oder muss ich umhängen? beim umhängen hätte ich ja nun das Problem das es ja nur halbe Mittelwände sind.


    Hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Gruß

    Denken ist schwer, darum urteilen die meisten. Zitat: Carl Gustav Jung. :u_idea_bulb02: