Kondenswasser unter Folie ?

  • Hallo liebe Imkerfreunde,


    ich habe unlängst mir neue Folien (Abdeckfix, also die etwas dickeren Folien) zugelegt. Leider bildet sich unter dieser Folie immer recht viel Kondenswasser, so dass ich fürchte, dass sich Schimmel bilden könnte. Mit meinen alten dünneren Folie, hatte ich diese Problem nicht. Ich würde ungern auf die Folie verzichten. Welche praktikable Lösung haben andere Foliennutzer ? Folie einfach lochen ? Wenn ja, wieviele Löcher stanzt man ein ? Die Folie kürzen erscheint mir nicht sehr sinnvoll. Liegt das Problem der schlechten Lüftung eventuell auch am anderen "Ende" der Beute ? Ich lasse das Varroablech eigentlich immer im Boden, ergibt sich eventuell hieraus auch eine mangelhafte Luftcirculation ? Das berühmte Streicholz zwischen den Zargen wäre vielleicht auch ein Option....?


    Frohe Ostern, wünscht Honigbrot

  • Ich lasse das Varroablech eigentlich immer im Boden, ergibt sich eventuell hieraus auch eine mangelhafte Luftcirculation ?


    Frohe Ostern, wünscht Honigbrot


    Hallo Honigbrot. Offene Gitterböden heist das Zauberwort und ohne Varoablech ergibt gute Belüftung.


    Gruß Josef und allen frohe Ostern

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Das Kondenwasser ist bei offenem Gitterboden kein Problem. Wenn kein Flugwetter ist, sammeln die Bienen das Wasser ein und verwenden es.


    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Hallo!


    Liebig sagt sogar, dass Kondenswasser unter der Folie ien gutes Zeichen ist, weil es bedeutet, dass Brut in dem Volk ist.
    Aber ich weiß natürlich nicht, in welchem Umfang das noch OK ist.
    Bei mir (offener Gitterboden) ist Kondenswasser vorhanden und es kommt mir eine feucht-warme Luft enggegen, wenn ich das Volk öffne. Kein Schimmel oder ähnliches habe ich bisher entdecken können.