Fünf Völker angezündet!

  • Werbung

    Hallo Bernhart
    Ich bin auch Imker mit Leidenschaft, und glaub mir, ich sammle jedes Tier ein und helfe wo ich kann, trage Frösche über die Strasse usw. und ich bin auch Deiner Meinung, aber, wenn jemand meinen Tieren was zu Leide tun würde, ich würde Durchdrehen.
    Bei 137 Völkern, die Irgendwo draussen stehen, könnte ich keine Nacht ruhig schlafen.

  • Hallo Bernhart
    Bei 137 Völkern, die Irgendwo draussen stehen, könnte ich keine Nacht ruhig schlafen.


    Hallo El Bino,


    Gerade bei 137 müsstest du ruhig schlafen können, stell dir vor es klaut einer 10, dann hast du noch 127.
    Was machst du aber wenn du nur 10 hast und dir einer 10 Klaut? Das wäre der total Verlust.
    Nehmen wir an du bist im Urlaub und jemand aus der Nachbarschaft mit dem du streitest spritzt dir die Fluglöcher mit PU Schäum zu? Dann war's das auch mit deinen Bienen. Bist du dann auch selbst Schuld weil du mit deinem Nachbarn gestritten hast?
    Ich würde dir zu einer etwas entspannteren Grundeinstellung raten, denn Diebstahl oder Frevel kann man nie zu 100% verhindern.
    Aber der Vorwurf man provoziert sowas durch eine Freiaufstellung ist echt ganz schön daneben.


    Wenn du nur ruhig schlafen kannst wenn deine Bienen eingezäunt sind ok, aber bitte unterstelle uns anderen nicht das wir fahrlässig handeln nur weil wir unsere Bienen im Wald oder auf Wiesen aufstellen.


    Falls du Facebook hast, schau auf die Seite von Buckfast Bayern, dort sind einige Bilder von unseren Wanderungen.
    Da kannst du dir mal ein Bild machen wieviel Arbeit und Leidenschaft in sowas steckt und überdenkst vielleicht nochmal den Vorwurf, dass alle die so etwas machen "selbst Schuld" sind.



    Viele Grüße



    Maxikaner

  • Ich weis nicht, ob der Link funzzt, aber einem Imker im niederbayerischen Deggendorf wurden 8 Völker angezündet. Der Imker tut mir echt leid, 2013 ertranken seine Völker im Hochwasser, 2014 alle durch Varroa hinüber und jetzt das. Ich weis mittlerweile schon, warum ich mir jeden vorknöpfe, der in meinem Wald, in der Nähe meines Bienenstandes oder auf den nur für " landwirtschaftichen Verkehr " freigegebenen Straßen auf meinen Grundstücken herumlungert.
    Erst gestern habe ich einem Quadfahrer mit seinem Chinaschrott in meinem Wald aufgeklärt, dass er da nichts zu suchen hat.


    http://www.pnp.de/region_und_l…an-150.000-Tiere-tot.html

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :-)


    Echt ne Sauerei.
    Leider funktioniert der erste Link nicht.
    Das von Deggendorf stand noch nicht mal bei uns in der Zeitung und normal steht Deggendorf schon drin.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Wahnsinn!


    Bei Diebstahl ist die Motivation klar.
    Und umgeworfene Beuten dürften davon zeugen, dass entweder ein Nachbar sich gestört fühlt, oder sich ein paar Jugendliche eine Mutprobe geliefert haben.


    Aber so etwas? Das kann doch nicht einmal ein "Dummer-Jungenstreich" sein! Wer hat denn von solch einer Aktion irgendwas?
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Kollege Pfeffer das Glück hat, den/die Feuerteufel zu erwischen!

  • Wer hat denn von solch einer Aktion irgendwas?


    ... verschiedene Spitzbuben kommen in Frage:
    Erstmal die Feuerteufel, die anzünden, damit irgendwo was brennt (so wurde mir vor einigen Jahren ein Freistand abgefackelt - der Täter wurde nie erwischt. Neben meinen Bienen waren Scheuen, Gartenhäuser etc. Opfer dieses Feuerteufels zu dieser Zeit).
    Imker, die sich durch fremde Bienen gestört fühlen in ihrer Wohlfühloase. Entweder, weil man zu dicht an ihrem Stand dran wäre oder weil man die "falschen" Bienen hält.
    Neben Abbrennen ist auch Bauschaum in die Fluglöcher sprühen eine "gängige" Methode dieser "Imker".

    "Damit ein Skeptiker geboren wird, müssen tausend Gläubige wüten." [Cioran]

  • Ich habe einfach keine Worte für so etwas. Denke mir aber es fehlt die Angst vor Strafe. Wenn solche Leute von anderen wüssten die für so etwas richtig bestraft wurden wäre die Hemmschwelle größer.


    Thomas

  • Hallo, manchmal versteht man die Welt nicht mehr. Ich habe auch gerade in der Zeitung gelesen, das ein Unbekannter, man hat ihn gesehen, im Park 2 Sträucher angezündet hat, das ist ja genau so krank.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • ...es fehlt die Angst vor Strafe.


    Was stellst Du Dir vor? Die Scharia? Mit genau ausgerechneten Schadenersatzforderungen für 8 Völker + Bienenwagen muß man vor das Landgericht. Da herrscht Anwaltszwang. Da geht viel Erspartes drauf, wenn der Täter überhaupt so etwas hat... Das ist zwar noch keine Strafe, nur die moderne Form von Auge um Auge... aber durchaus schmerzhaft und für klar Denkende abschreckend.