Liebig Zander Vertikal Halbzarge

  • Hallo zusammen,


    inzwischen kamen meinen neuen Zander-Zargen. Für den Honigraum habe ich bei Holtermann Halbzargen bestellt, Modell "Liebig Zander Vertikal Halbzarge".


    http://www.holtermann-shop.de/popup_image.php/pID/4825&imgID=1


    Was mich etwas irritiert sind die beiden Nuten im oberen Bereich der Halbzargen. Sind diese dazu gedacht die beiden Halbzargen aneinander zu befestigen oder soll damit den Bienen ermöglicht werden von der einen zur anderen Zarge zu wechseln?

  • Ist das nicht eine echte Geigelei?
    Mann kann einfach fünf Waben in eine Transportbox entnehmen und transportieren, wenn das Gewicht sonst zu groß ist.


    Oder kann man es gutes Marketing nennen?


    Diese geteilten Räüme stehen fast immer sperrig herum, sind genauso aufwändig zu Bauen und zu Handhaben wie eine Vollzarge, kosten also eigentlich genauso viel bei der Hälfte Inhalt.


    Wie ist´s mit einer weniger gefüllten Vollzarge beim Transport?
    Hat schon mal jemand im Honigraum ein Schied verwendet, wär das was?


    Lieben Ostergruß
    Andreas

  • Ist das 
    Oder kann man es gutes Marketing nennen?


    Hallo Andreas, ich würde es Marketing nennen, denn kurz bevor diese Wunderdinge herauskamen, war ein bericht in der Bienenzeitung. Dort wurde geschrieben, wie toll die Teile bei der Ernte sind. Man könnte soger mit einem von den Teilen Sortenhonig ernten. Jedes Produkt, wo mein Name draufsteht, will ich auch Geld für haben.......
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Hallo zusammen,


    durch die zwei Nuten wird ermöglicht, dass ein Vollmagazin mit Rutschleisten plan aufgesetzt werden kann.


    Gruß


    Ulrich

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink:


  • Hat schon mal jemand im Honigraum ein Schied verwendet, wär das was?


    Lieben Ostergruß
    Andreas


    Hallo Andreas. Was willste mit Schied im Honigraum. Mach dich erstmal schlau wofür ein Schied Verwendung findet.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Andreas. Was willste mit Schied im Honigraum. Mach dich erstmal schlau wofür ein Schied Verwendung findet.


    Gruß Josef


    Hallo Josef, habe mich vor geraumer Zeit bereits "schlau gemacht", wofür ein Schied Verwendung findet.


    Wenn im Honigraum eine Mittlere Holz-Wand eingesetzt wird, um den Raum zu trennen, kann man im obigen Thema wohl auch mal darüber nachdenken, eine variable Wand einzusetzen.
    Darf ich das äussern?


    @ Marcus, ja, wir solllten bei aller LIEBE(die ich so liebe), nicht das Nachdenken abstellen und alles blind Aufgreifen und sofort Nachmachen.:wink:


    Lieber Gruß
    Andreas


  • Hallo Andreas. Ein Schied ist dafür da die Brutflächen der Bienen zu beschränken um dadurch die Bienen zu veranlassen in den Honigraum zu gehen.Du kannst äußern was du willst, doch solltest du schon wissen über was du schreibst. Schiede im schon geteilten Honigraum ist völliger Blödsinn.
    Eine Holzwand wird im Honigraum eingesetzt um den Honigraum zu trennen und um dadurch eine leichtere Handhabung der geteilten Teile zu erreichen=tragen der gefüllten Honigräumteile.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.



  • Vielen Dank Ulrich! Diese Erklärung leuchtet ein.


    Ansonsten kann ich die hier aufflammende Diskussion über den Sinn oder Unsinn von Halbzargen nicht nachvollziehen. Jeder hat eine andere Arbeitsweise und kommt mit gewissen Hilfsmitteln besser oder schlechter Zurecht. Man sollte nicht jede Kaufentscheidung auf gutes Marketing des Händlers/Herstellers/Entwicklers reduzieren. Bei meiner Entscheidung als "werbemäßig ungebildeter" Wiedereinsteiger spielten Marketinggründe keinerlei Rolle. Für meine Arbeitsweise erachte ich die Halbzargen als Honigraum erstmal als sinnvoll, möglicherweise stellt es sich in der Praxis heraus das ich falsch liege. Probieren geht über studieren. :cool:

  • Berichte bitte mal, wenn Erfahrungen vorliegen.


    Ich denke auch über derart halbierte HR nach, da ein kompletter HR oft zu groß ist für eine kleine Tracht vor einer großen (z.B. Schlehe und Pflaume vor Raps - wie derzeit bei mir - der 12er-D BR ist 2/3 angetragen und jetzt wird Raps draufgeklatscht.)


    Und die Idee eines angepassten HR mit Schied (Trenn-) finde ich nicht so abwägig - entsprechend modifiziertes ASG nat. vorausgesetzt. Das ist ja grade der Charme der HB - im HR kann Rähmchenweise erweitert werden.


    Sicher - für Schneller-Weiter-Höher-Imker nicht effektiv, doch ...


    MfG André

  • Darüber habe ich auch schon nachgedacht.
    Und wenn es auch nur darum ginge, dass endlich mal was zusammenhängendes da oben geschieht.


    Im Moment ist es noch so, dass es auf fast allen oberen Waben honigfeucht glänzt (endlich mal!) und auch tropft
    und jetzt, zeitgleich mit dem roten Pollen der Rosskastanie, scheint es loszugehen.
    Das gleiche Spiel wie letztes Jahr.


    Es wäre schon gut, wenn sie sich auf wenige Waben konzentrieren würden, schon wegen des Wassergehaltes.


    Mal sehen, wie das dann mit den Halbzargen funktioniert, vielleicht brauche ich die geteilte dann doch nicht.
    Bin gerade beim Umstellen auf Dadant.


    Auf eure Erfahrungen bin ich trotzdem gespannt.


    Gruß Doro

  • Hallo zusammen,


    diese halbierten HR gibt es für Dadant doch schon. die bisherigen Berichte dazu waren nicht so begeistert, weil sie sich irgendwann verziehen.
    Man muss ja schließlich auch mehr stapeln. Die Türme würden dann instabil.


    Das hielt mich vom Selbstversuch auch erst einmal ab bisher, der trotz der Bedenken geerntete Sortenhonig außerdem noch.


    Diese Sache jetzt für Zander mit Namen ist natürlich immens kostspieliger, is klar. Sonst stand ja kein Name drauf, was bringt das denn dann?
    Diese Nuten find ich doof. Das erschwert schon wieder die mögliche doppelfunktion als Ablegerkasten - nämlich wenn man zwei davon übereinandersetzt und Ganzrähmchen einsetzt. Der Boden - Achtung! - wäre dann ein Selbstbau dazu...:wink:


    Grüße


    Marion


    (die meint, bei ohnehin Geigel und Bastel könnte man auch ein Abtrennschied in den HR setzen und über den BR dementsprechend eine Folie oder einen Einsatz, der den Aufstieg in den Leerraum daneben unterbindet oder minimiert.
    Schiede gibt es ja als Trennschied (umlaufbar) und auch als Abtrennschied (bienendicht)....:cool:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Die Idee mit dem Schied im Honigraum hatte Andreas weiter oben schon vorgebracht.
    Ist nicht damit durchgekommen.


    Aber bevor ich mir so 2 halbe für viel Geld kaufen würde, würde ich auch anfangen zu basteln, mit Brett und noch'n Brett und Folie...
    und dann mal kucken.


    ich glaub, der relativ leere Honigraum bringt einen auf so gewöhnungsbedürftige Ideen :wink::lol:
    Aber denken darf man ja


    Gruß Doro