womit fange ich an? Dadant vs. Magazin ?

  • Hallo zusammen.
    Ich bin mit der Sufu nicht zu einem vernünftigen Ergebnis gekommen, deshalb die Frage:


    Ich würde gerne anfang Mai mit dem praktischen Teil der Imkerei beginnen.
    Wo stecke ich meine Bienen rein, in eine Dadantbeute oder in Magazine.
    In welcher Beute ist das Imkern für den Imker leichter (Handhabung und Zeitaufwand) ?
    Übermäßig Honig muss nicht sein, nur für den Eigenbedarf.
    Ablegerbildung sollte im kommenden Jahr auch sein. Eher 2 oder 3 statt nur 1ner.
    Nehme ich Buckfast oder Carnica ?
    Ich danke jetzt schon für die Antworten.
    Mfg Lodgy

  • Hallo Lodgy,


    wenn du mit der Imkerei beginnen willst, dann rate ich dir dringend zu einem Imkerpaten oder einem Kurs.


    Dann hat sich die Frage nach Beute und Rasse erledigt: Du fängst mit der Beute und Rasse an, die dein Pate hat oder die in deinem Kurs verwendet wird. Dort lernst du auch die Ablegerbildung.


    Übrigens, auch Dadant ist eine Magazinbeute genau so wie DN, Langstroth usw.


    Gruß
    Werner

  • Hallo zusammen.
    Ich bin mit der Sufu nicht zu einem vernünftigen Ergebnis gekommen, deshalb die Frage:


    ich würde es noch mal probieren, wobei ich mich immer wieder frage was eigentlich vernünftig ist?


    Viele Grüße
    Philipp


    PS: Ich finde Zander und Dadant Magazine vernünftig - und Buckfast, aber Carnica auch.

  • Hallo zusammen.
    Ich bin mit der Sufu nicht zu einem vernünftigen Ergebnis gekommen, deshalb die Frage:


    Oha, und da erhoffst Du Dir nun vernünftigere Antworten? Ich fürchte, Du wirst einen Sammelthread vieler gut begründeter aber leider gegensätzlicher Empfehlungen bekommen...raussuchen und entscheiden wird Dir leider keiner abnehmen können...


    Wo stecke ich meine Bienen rein, in eine Dadantbeute oder in Magazine.


    Dadant ist eine Magazinbeute - das ist schon mal eine richtige Entscheidung: Mit dem Magazin anfangen. Nun musst Du Dich entscheiden ob Du mit einem Brutraum (Grossraum-Magazin wie Dadant, DN 1,5...) oder mit zweien (DN, Langstroth, Zander...) imkern willst. Mein Tipp: Dadant wenn Du in Holz imkern willst, DN 1,5 wenn es Hartpor sein soll.



    In welcher Beute ist das Imkern für den Imker leichter (Handhabung und Zeitaufwand) ?


    5 Imker, 10 Meinungen - für mich ganz klar: Grossraum-Magazin



    Nehme ich Buckfast oder Carnica ?


    Wenn Du im Belegstellenschutzbereich stehst musst Du nehmen was dort verwendet wird. Ansonsten tut es jede gut gepflegte Linie.


    Frohe Ostern!


    Melanie

  • ja, war etwas blöd ausgedrückt, Dadant oder halt diese sogenannten Einfachbeute (nach Sachs/Liebig)
    jedoch schon aus Holz.
    Ich denke da auch an die Bienenmasse zum überwintern, dies sollte ja sicherlich nicht nur eine Handvoll sein.
    Ich dachte erst an Dadant, dann lese ich eine Antwort mit 1 1/2 Zander oder DN, oh, oh, viele Fragen, Muffensausen :cry:
    Mfg Lodgy

  • O.k., also Holz, dann streich mal DN 1,5.


    Kein Muffensausen, sondern sich erstmal schlau machen - willst Du eben mit einem Rähmchenmaß oder mit zwei verschiedenen imkern? Letzteres hat den Vorteil, dass Du leichte Honigräume hast und eben nur einen Brutraum aber eben den Nachteil dass Du nicht munter zwischen Brut- und Honigraum tauschen kannst.


    Mein Tipp: Such Dir mal einen Dadant-Imker und einen der mit geteilten Bruträumen arbeitet (wurscht mit was - Zander, Langstroth, DN...sowas in der Art) und dann lade Dich doch mal zum Mitimkern ein. Dann kannst Du Dir das anschauen und anhören, vielleicht auch mal volle Honigräume anheben und mitmachen.
    Und Dir halt selber eine Meinung bilden.


    Bienenmasse hast Du in beiden Systemen genug, das ist nicht der Punkt - den Bienen isses wurscht, die leben in beiden irgendwie und basteln sich da was zurecht - Du musst damit zurecht kommen. Es sind in erster Linie Deine Wünsche und Bedürfnisse die da eintscheiden.


    Du wirst hier im Forum Argumente für beide Systeme finden und auch emsige Verfechter...aber am besten wirklich selber in die Hand nehmen und testen. Richtig falsch machen kannst Du mit beiden Systemen nichts, das ist doch schon mal ne gute Nachricht, oder?


    Relax und mach Dich schlau aber dann entscheid auch...wird am Ende immer wen geben, der da sagt "Oh Mann, hättest Du doch...".


    Melanie

  • Hallo Lodgy,


    Du weißt gar nicht, was gemeint ist, ja?


    Sag doch bitte mal, wie weit Du bist in Deiner Vorbereitung zur Bienenhaltung: hast Du einen Kurs gemacht? Oder was hast Du alles bisher so theoretisch an Imkereiliteratur gelesen? Anfängerbücher?
    Wann und mit wessen Hilfe kannst Du/ möchtest Du anfangen?


    Dadant ist eine Möglichkeit, eine bestimmte Betriebsweise mit einem Brutraum mit großen Waben durchzuführen. Dadant beschreibt dabei das Maß der Waben/ somit natürlichauch der Beute, wobei es diese für 10 Waben aber auch quadratisch für 12 gibt.
    Du kannst die gleiche Betreibsweise aber auch mit anderen Großen Wabenmaßen in einem Brutraum durchführen. Das wäre abgewandelt von Zander (normalerweise in zwei Bruträumen so wie auch Deutsch Normalmaß=DNM) in Zander 1,5 oder eben in DNM 1,5. Das bedeutet, du hast die Rähmchenmaße wie bei DNM aber vergrößert in der vertikalen um nochmal die Hälfte und hast für de Bienen nur eine Zarge, die Brutraum ist und nicht zwei Zargen/Etagen mit jeweils Rähmchen drin aber übereinander gestapelt.


    Soviel zur Basis, von was WIR hier reden, wenn Du so fragst.
    Magazinbeuten sind alle: DNM, Zander, Freudenstein, Schweizer Maß, etc., etc. Es sind für Dich erstmal lediglich unterschiedliche Größen.


    Einräumig auf großen Waben ist eine etwas andere Art, beim Imkern damit vorzugehen.


    Und die Suchfunktion im Forum klappt so, wie Du sie einsetzt nicht. Aber auch zur Suchfunktion gibt es schon Threads. Dazu kann man sogar "Suchfunktion" in die Suchfunktion eingeben :cool:
    Guckst Du mal hier: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=35260


    So,
    nun erzähl mal, dann sehen wir weiter, ob das hier was gibt :Biene:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • zur Suche, wahrscheinlich habe ich nicht die richtige Wortwahl getroffen, sorry.
    Bei mir sah das so aus:


    Die SUFU kann nicht denken, also bringt sie dir alle Threads (oder Posts) in denen Dadant oder Magazin vorkommt. "vs." ist nun IMHO kein ausgesprochen gebräuchlicher Ausdruck im Deutschen und ein Spielchen werden die beiden auch nicht gegeneinander ausfechten :wink:


    Mein Tipp: Großwabenbeute, einen großen Raum haben alle und wenn du noch nix hast nimm das Original, also Dadant.


    Gruß
    Reiner

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space


  • Mein Tipp: Such Dir mal einen Dadant-Imker und einen der mit geteilten Bruträumen arbeitet (wurscht mit was - Zander, Langstroth, DN...sowas in der Art) und dann lade Dich doch mal zum Mitimkern ein. Dann kannst Du Dir das anschauen und anhören, vielleicht auch mal volle Honigräume anheben und mitmachen.
    Und Dir halt selber eine Meinung bilden.


    Der Tipp ist schon gut, aber auf welcher Grundlage soll ein erfahrungsloser Einsteiger seine Entscheidung treffen? Anhand der Bizepsstrapaze? Ich habe da selber auch keine perfekte Anwort drauf gebe ich zu.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Die SUFU kann nicht denken...


    Tante Google funktioniert da besser, wenn Du damit nur das Imkerforum durchsuchst. Dafür Suchbegriffe eingeben und dahinter site:www.imkerforum.de, also in Deinem Fall z.B.


    Welche Beute site:www.imkerforum.de


    Dann kann man meistens schon halbwegs nach den Überschriften sortieren.


    Viel Erfolg
    Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Also ich hab ja keine Ahnung aber ich habe mich für 12er Dadant entschieden.


    Durch den langen Prozess der Entscheidung kann ich nur sagen, wenn du nicht weißt, was es werden soll und du nicht ständig diskutieren willst, dann nimm die 10er Systembeute aus Holz, dann kannst du mit dem Anfängen, was es um dich rum hat und dann alles mal ausprobieren, ohne komplett alles neu zu machen. Da passt alles aufeinander und Boden-Innendeckel-Fütterer-Deckel-Fluchten kann alles weiterbenuzt werden.


    Wenn dann doch Dadant kommt (wenn nicht gleich genommen) geht der Rest als Honigràume durch ;)


    Gruß Janos
    der auch sehr sehr lange am Grübeln war ;)




    hier noch Beispiele:
    http://www.imkertechnikwagner.de/zander.html
    http://www.holtermann-shop.de/index.php/cPath/1_233

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Der Tipp ist schon gut, aber auf welcher Grundlage soll ein erfahrungsloser Einsteiger seine Entscheidung treffen? Anhand der Bizepsstrapaze? Ich habe da selber auch keine perfekte Anwort drauf gebe ich zu.


    Nun ja, ich hätte natürlich auch zwei Bücher, von jeder Sorte ebene eines empfehlen können aber ich denke, am besten geht es im persönlichen Gespräch...klar, wenn er einen grummeligen, mundfaulen Dadantimker findet, der ihn nur widerwillig zuschauen und dann erstmal ne vollbesetzte Brutwabe fallen läßt, könnte natürlich kontraproduktiv sein, gebe ich ja zu ;-)
    Ansonsten finde ich es ganz gut wenn man sich das mal live anschaut was das so ist...Ablegerbildung, Kippkontrolle, Königin suchen und finden etc. pp.


    Melanie