Königin Finden

  • Also ich finde das sich mein Volk auch heulig anhört ...das ist mir schon vor paar Tagen aufgefallen ...ich war mir nur nicht so sicher ob da was dran ist ...ich denke dann ist es bei mir ein klarer Fall von Verlust der Königin .... Gleichzeitig kann man sagen das die Schwarmzellen noch keinen Einfluss auf die Geräusche haben

  • Hallo,


    erstmal ist die Königin wohl nicht hops, das ist eher unwahrscheinlich:
    Du schreibst von bestifteten Schwarmzellen und von verdeckelten,
    wer hat die bestiftet? -Also!
    Und in der Situation heulen die nicht. Allerdings sind die Geräusche kurz vor einem abgehenden Schwarm auch andere als sonst...


    Sind ein bißchen wenig Zellen, wie ich meine aber das muss nichts heißen, so wie sich das anhört, hast Du keine Wabe abgeklopft bei der Durchsicht, da hast Du mindestens die doppelte Menge an Zellen übersehen. Das ist keine Hähme, das ist einfach so.


    Wenn da nun echt die Alte noch nicht abgeschwärmt sein soll, dann find ich den Tipp mit dem Verstellen der Zarge evtl. riskant:
    Das animiert schlupfreife Prinzessinnen geradezu, dann zu schlüpfen, wo vermeintlich keine Alte mehr da ist. Hier vorausgesetzt, sie waren wegen des noch nicht so schwarmpassenden Wetters vorher noch in Vibrationskontakt. Fällt der weg, ist das Startsignal zum Ausstieg aus der Zelle.
    Fast sollte man da bei Unklarheit des Schlupftermines die Zellen in Schlupfkäfige oder Schutz packen.


    Ich persönlich fühle gerade mit Dir, denn als Anfänger allein bei Zweizargigem Volk mit viel Bienen alles durchsehen zu müssen und das unter dem Erfolgsdruck ist übel. Und der Tipp von Melanie liegt mir auch auf den Lippen - was im Moment nicht weiter hilft. 22 müssen gezogen und kontrolliert werden...
    Und ein Hochlied auf ordentlich gezeichnete Königinnen! :Biene:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hi,Königen finden ist einfache, wenn du eine lehre Zarge, eine Absperrgitter und eine Honigraumzarge zu verügung hast. Nach der Reier wie ich geschrieben habe stellen alle Waben in den Honigraum abschütteln. wenn es zu viele Bienen angesammelt sind, ab und zu rauch geben. Wenn alle Waben durch sind und die Bienen sich nach unten ziehen wirst du KÖ einfache finden.

  • Moin


    Man kann auch ein Absperrgitter zwischen erste Zarge und 2 Zarge legen nach drei Tagen ist die Kö in der Zarge wo Eier drin sind. Das vermindert die Sucherei auf eine Zarge, diese an die Seite stellen auf separatem Boden und die Flugbienen einige Stunde abfliegen lassen. Dann kann man versuchen das Biest zu finden. Ich hab damit schon verblüffende Erfolge erzielt, Schwärme die täglich abgingen und wieder kamen weil die Kö im 2 Raum eingesperrt war.


    Heut würd ich kalten Herzens den Schwarm abgehen lassen und einfangen.

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Moin Joachim,


    freudigen Herzens würde ich den einfangen... Wenner aber nur ein Volk hat und möchte Honig, dann ist so ein früher Schwarm schon eine Honigbremse. Spättracht müsste er dann haben...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Huhu Clas,


    auch wenn man nur ein Volk hat kann man gegen Sex nix machen. Ein früher fetter Schwarm kann auch noch Honig bringen, auch das abgeschwärmte Volk kann, wenn man es günstig hinbringt, in der Linde noch richtig gut werden. Wenn es soweit ist wie in diesem Fall schubse ich die Braut doch nicht von der Bettkante.


    lg

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Hallo Tycore,
    ich kann Deine Sorge nachempfinden, das Problem hatte ich auch mal.


    Folgende Vorschläge möchte ich Dir machen:


    1. Nimm alle Waben mit Schwarmzellen raus und stecke sie in einen Ablegerkasten. Die Bienen, die darauf sitzen, fegst Du vorher ab, die sollen im alten Kasten bleiben, denn da könnte ja die Königin drauf sitzen.
    Für den Ablegerkasten brauchst Du natürlich auch Bienen. Dafür nimmst Du Bienen aus dem Honigraum (keine Königin da Absperrgitter vorhanden). Nimm ruhig ordentlich Bienen, denn einige werden auch wieder zurückfliegen.
    Damit wäre der 1. Druck weg genommen.


    2. Klärung der Frage, ob im alten Kasten eine Königin existiert oder nicht:
    - siehst Du Eier? Dann ist höchstwahrscheinlich eine Königin vorhanden.
    - oder warte ein paar Tage und prüfe dann nach, ob es Eier gibt
    - oder Du kannst den Kasten durchsieben, dann findest Du die Königin am Absperrgitter . Wie das genau geht, wurde schon an anderer Stelle beschrieben (glaube ich).


    3. In Zukunft zeichne die Königin oder verpasse ihr ein Klebeblättchen! Dann findest Du sie besser.


    Übrigens ist nicht zwangsläufig schon ein Schwarm abgegangen! Laß Dich da nicht verrückt machen! Ich habe schon tagelang verdeckelte Schwarmzellen im Honigraum "geparkt" weil ich daraus Ableger machen wollte. Bei mir hat das nie zu einem Schwarm geführt.


    Viel Glück!
    gate-au

  • Vielleicht solltest du auch mal im Honigraum nach der Königin suchen. Wenn BR und HR das selbe Rähmchenmaß haben, hängen manche Imker Brutwaben in den HR. "Vergisst" man vorher das abkehren dieser Waben, kann es passieren, dass man die Königin mit nach oben hängt...

  • Hallo Tycore,


    du könntest versuchen, das Schwarmgeschehen folgendermaßen zu beenden:


    Schritt 1: Du nimmst den Honigraum ab und stellst ihn auf einen neuen Boden. Du verstellst das Volk um z.B. 1m und stellst die Beute mit den Honigwaben an den ursprünglichen Platz.


    Schritt 2: Nimm alle Brutwaben aus dem Volk heraus. Nimm eine Brutwabe und stoße die Bienen in die Zarge des Volks (an neuer Stelle) ab. Such die nun bienenleere Wabe sorgfältig nach Schwarmzellen ab und brich alle aus. Hänge danach die Wabe in das Volk zurück. Wiederhole das Wabe für Wabe. Eine Wabe mit jüngster Brut hänge in die Zarge mit den Honigwaben (an alter Stelle).
    Abgestoßene Flugbienen werden jetzt zum größten Teil zum alten Platz zurückfliegen. Dadurch entsteht im Volk (an neuer Stelle) ein starker Mangel an Flugbienen. Dadurch reifen die Jungbienen beschleunigt zu Flugbienen und der Pflegeüberschuss im Volk wird abgebaut. Damit verschwindet der Schwarmtrieb.
    Am alten Platz entsteht ein weiselloser Flugling. Deshalb werden dort auf der Wabe mit jüngster Brut Nachschaffungszellen gezogen.


    Schritt 3: 9 Tage später erfolgt die Rückvereinigung an alter Stelle. Dabei werden die Weiselzellen aus dem Flugling entfernt. Die beiden Volksteile werden einfach ohne Zeitung in der alten Orientierung übereinander gesetzt. Da nur dieses Volk dann vorhanden ist, fliegen die an der neuen Stelle inzwischen eingeflogenen Bienen nach kurzer Irritation auch diesem vereinigten Volk zu.


    Die Vorteile dieses Vorgehens:

    • Der Schwarmtrieb wird vorläufig beendet.
    • Das Volk bleibt in seiner vollen Stärke für die Tracht erhalten.
    • Das Suchen nach einer Königin ist nicht erforderlich.



    Für weitere Informationen: Suche nach "Zwischenbodenableger". Die oben gegebene Beschreibung ist eine Abwandlung des Zwischenbodenablegers.


    Gruß Ralph

  • Nachtrag: Falls du dich entschließen solltest, meinem Rat zu folgen, mache es heute und warte nicht auf Flugwetter. Sonst wird der Schwarm weg sein. Eventuell geht der Schwarm dann sogar vom Wabenbock ab.


    Gruß Ralph

  • Hallo Tycore,
    befolge Ralph seinen Rat, alles Andere ist vertaene Zeit, außerdem bring es Gewissheit ob das Volk noch weiselrichtig ist oder nicht.
    Eine Durchsicht des Volkes auf Eilage in ca. 3-4 Tage bringt dir da Gewissheit.


    Gruß Jürgen

  • Angesichts der Unerfahrenheit von Tycore, die in seinen Beiträgen zum Ausdruck kommt, würde ich ihm raten, sich einen Imker/in dazu zu holen, die mal einen Blick auf das Volk wirft.
    Folgende Punkte müssten erst einmal geklärt werden:
    -Handelt es sich überhaupt um Zellen, die Königinnen enthalten?
    -Handelt es sich um Schwarm- oder um Nachschaffungszellen?

  • NS gehen ab, sobald alle Befingungen erfüllt sind: 1. Freie flugfähige Königin, Flugbienen, weitere Königin oder Zelle im Volk. Schönes Wetter.


    Es ist daher nicht ungewöhnlich, daß Völker mehr als einen NS aussenden binnen weniger Stunden oder Tage.


    Manche scheärmen sich über zwei Wochen kahl bis auf EWK-Stärke. Das ist nicht völlig selten. 10 Nachschwärme, die sich schon in der Luft vereinigen, sind auch keine so besondere Seltenheit.


    Wenn man inangeschwärme Völker eingreift, kann schon dieser Eingriff einen Schwarm nach dem andern auslösen. Sind in vor die Beute abgestoßenen Biene Jungköniginnen, dann ziehen die nicht erst ein, dann zischen die ab ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder