Königin Finden

  • Hallo Imkerfreunde,


    auch bei meiner Durchsicht habe ich bestiftete und schon verdeckelte Schwarmzellen gefunden.
    Heute habe ich die ungezeichnete Königin gesucht, leider ohne Erfolg.


    Habt ihr Ratschläge die einem die Suche nach der Königin erleichtern können ?


    Ich habe sehr lange gesucht und habs einfach nicht geschafft.
    Mein Blick ist anscheint als Jungimer noch nicht so gut geschult.


    Kurze Infos zur Beute: Zander mit zwei Bruträumen.
    Honigraum ist mit Absperrgitter vor ca. 2 Wochen hinzu gekommen.


    Schwarmzellen waren drei in der oberen Zarge und eine in der unteren.
    Die untere Zarge ist bis auf zwei Außenrähmchen voll mit Brut.
    Die obere Zarge hat 3 Bruchträhmchen in der mitte, der rest ist Futter.


    Ich war heute schon sehr am verzweifelt da gerade die untere Zarge sehr voll besetzt ist und die Bienen mehrere Schichten bilden....


    Leider muss ich die Königin so schnell wie möglich finden da ich glaube das die Schwarmzelle in der unteren Zarge schon etwas älter ist.


    Danke schon mal für jeden kleinsten Tipp.

  • Auf Dadant oder DN 1,5 mit Schied umstellen, da sind es schon mal weniger Waben.


    O.k., ernsthaft: Mal nicht direkt, sondern leicht neben die Wabe gucken - die Königin bewegt sich anders, die einzige, der alle Platz machen. Ausserdem ist sie gerne dort unterwegs wo es Platz zum Stiften gibt...der Baurahmen oder halt Rahmen wo Du schon viele Stifte siehst. Einfach bei jeder turnusgemäßen Durchsicht versuchen, irgendwann erwischst Du sie schon!


    Viel Erfolg!


    Melanie

  • Moin, moin,


    wo sitzest Du denn?


    Ich würde den oberen Brutraum erstmal daneben stellen, mit HR und Deckel. Die andere Hälfte bei diesem Wetter abdecken, und dann solltest Du nach kurzer Zeit hören, wo die Königin nicht ist. Den anderern BR musst Du durchgucken. Oder kannst in Ableger aufteilen, wenn Du sie immer noch nicht findest. Denn irgendwann ist in Deiner Situation irgendwie zu spät... Wenn Du sie wirklich nicht findest, kann es auch dran liegen, dass sie nicht da ist.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Moin Jörg,


    ab der Verdeckelung, nicht unbedingt mit ihr, das Wetter muss auch passen, hier täte es heute nicht. Deswegen meine Frage nach dem Wo.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Hallo
    mit der Verdeckelung der ersten Schwarmzelle, ist es fast unmöglich die Königin zu finden, da sie schon schlank ist und für den Schwarmvorgang bereit ist. Normal ist das die Königin mit Verdeckelung der ersten Weiselzelle den Stock verläßt, warum das in diesem Fall nicht so ist, gehtaus der Beschreibung nicht klar hervor.
    Eine andere Möglichkeit, warum keine Königin gefunden werden konnte, wäre der Verlust der Königin, dann wären aber Nachschaffungszellen auf den Waben zu sehen, die fast alle ein Stadium der Verdeckelung hätten.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Jetzt mal ganz pauschal zum Thema Königin finden:


    Sie hat hellere Beine.


    Die Wabe von den Kanten nach innen durchsuchen. (Sie läuft sonst gern auf die andere Seite bevor Dein Blick am Rand ankommt.)


    Mgl. mit den Waben mit Stiften beginnen (wenn noch welche da).


    Nicht auf einzelne Bienen konzentriert schauen. - Eher mit ´nem "Schnelllesen-Blick", der mgl. viel von der Wabe mit einem mal erfasst.


    Nicht: Unteren BR durchschauen - oberen BR aufsetzen - oberen BR durchschauen. (Da geht sie runter.)


    MfG André

  • Hallo, vielen Dank für die Hilfe. Ich werde die Durchsicht morgen mit etwas mehr Technik noch mal Starten.
    Der Standort ist Gießen, Wetter war die Tage eigendlich Sonnig, um die 18℃....heute wars etwas windig.
    Vor allem werde ich morgen nach den gestifteten Waben suchen. Durch euren Hinweis hab ich gerade son unruhiges Gefühl das ich gar keine Stifte gesehen habe sondern nur verdeckelte Brut...habe gerade die Vermutung das die Königin hops gegangen ist ... Wenn ich morgen gar keine Stifte finde wird es wohl tatsächlich so sein und das Volk hat vllt nur noch wenige Nachschaffungszellen hinbekommen ?!
    Mir wurde gesagt das man die Weiselrichtigkeit auch am Summen der Bienen erkennen kann ... Und ich finde Sie quicken eher als das sie Brummen ...


    Ich werde morgen noch mal Berichten . Aber schön mal vielen Dank für die sehr hilfreichen Tipps

  • ... dann solltest Du nach kurzer Zeit hören, wo die Königin nicht ist.


    @Clas: Die Bienen heulen doch nur wenn sie komplett weisellos sind, solange sich Weiselzellen in der Zarge befinden funktioniert das doch nicht oder?


    Gruß


    Ulrich

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ulrich_W () aus folgendem Grund: Begriffskorrektur

  • Moin Ulrich,


    ich meine schon, dass die lauter werden, wenn so ein Raum zur Seite steht, auch mit WZ drin... und die Bienen unruhiger werden. Schließlich riechen sie die Mutter ja nicht mehr, dann, und die verdeckelten Zellen sind ja noch zu und offene sind erst Larven und dürften noch nicht nach Königin riechen, oder?


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Hallo Clas,


    müsste man testen, ich hab's noch nicht ausprobiert.


    Ich hatte nur schon den Eindruck, dass wenn man einen frisch umgelarvten Zuchtrahmen ins weisellos heulende Volk gibt, das Heulen meist sehr schnell aufhört. Irgendwie merken die Bienen das, vielleicht auch nur weil sie in diesem Fall hoffnungslos weisellos waren.


    Gruß


    Ulrich

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink: