Cupcake mit Honig

  • Ich wollte Euch einmal, eines meiner absolut favorisierten Rezepte zeigen: Einen Cupcake mit viel Honig.


    Benötigt wird für den Teig: 675g Mehl, 1 TL Backpulver, 3 Eier, 1/2 TL Salz, 120g saure Sahne, 60ml Milch, 1 1/2 EL Zitronenschale (zerrieben), 4 EL Zitronensaft, 175g Butter, 175g Honig, 60g Zucker. Für das Frosting braucht man: 925 g Puderzucker, 250g weiche Butter, 60g Honig, 8 TL Zitronensaft, 1 1/2 EL Zitronenschale (zerrieben).


    1. Zuerst den Backofen auf 180° C vorheizen. Dann Muffinförmchen in ein Muffinbackblech legen. (Hinweis: Die Menge an Zutaten reicht für etwa 24 Cupcakes).
    2. Mit einem Schneebesen Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer mittelgroßen Schüssel mischen und anschließend in einer kleinen Schüssel die saure Sahne, Milch, Zitronenschale und den Zitronensaft verrühren.
    3. Butter, Honig und den Zucker in einer weiteren Schüssel mit einem Mixer 2 Minuten cremig schlagen und weiterrührend nach und nach die Eier hinzugeben.
    4. Jetzt die Mehlmischung, die Sahnemischung und das Butter-Gemisch vorschichtig verrühren.
    5. Muffinförmchen mit dem Teig befüllen und die Cupcakes etwa 18-20 Minuten backen. Danach das Gebäck vollständig auskühlen lassen.
    6. Jetzt das Frosting zubereiten: Butter, Honig und Zitronenschale in einer großen Schüssel mit einem Mixer vermengen, bis eine glatte Masse entsteht. Dann bei niedriger Geschwindigkeit vorsichtig den Puderzucker und Zitronensaft beifügen.
    7. Mit einem Spritzbeutel und einer Tülle die Masse auf die Cupcakes verteilen.


    Viel Spaß beim Nachbacken.:-D

  • Für den Teig:......175g Honig, 60g Zucker. Für das Frosting braucht man: 925 g Puderzucker, 60g Honig,


    Puhhh,
    sorry,
    also mich schüttelt´s wenn ich diese Mengenangaben von Honig und Zucker lese.
    Vom buttrigen Fettgehalt ganz zu schweigen.



    Naja....
    Der Mensch ist, was er isst.:cool:


    Mädels, lasst es Euch trotzdem schmecken.
    Die Waage wird´s Euch zeigen.:lol:


    "Süße" Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Gegen die Butter hätte ich momentan nichts einzuwenden aber gegen den Rest schon - lebe seit einem Monat ketogen.


    Aber da ein Kindergeburtstag vor der Tür steht und ich Muffins machen wollte, die ich dann zur Gewissenberuhigung mit Vollkornmehl, Kleie und Traubenzucker statt Weissmehl und Saccarose "aufpeppe" passt das grad...allerdings ist mir der Honig ausgegangen :)


    Melanie

  • 925g Puderzucker kann doch irgendwie nicht sein,
    ist ja mehr als das Mehl für den unteren Teil dieser süüßen Teilchen.
    Tippfehler?


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Mit ging`s auch so wie Silvia :eek: und ist ja noch Fastenzeit also raus damit :lol:


    (buy the way hab ich`s ausgerechnet... knappe 400 kcal einer)


    Ich hatte jetzt ein Rezept für Cupcakes, da sollte tatsächlich eine zweifarbige Buttercreme drauf: 600g Butter, Hammer. Hab ich halbiert und immer noch war mir nicht klar, wie ich das ganze Zeug auf die nur 12 Cakes kriegen sollte.:lol:
    Geschmekct haben sollen sie köstlich, ich hab Buttercreme noch nie runter gekriegt.


    Aber dann teilt man sich halt einen Cupcake mit jemandem - und dann sofort 8 km Laufen.:cool:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ach Butter ist nicht das Thema, das solltet Ihr Euch mal anschauen wenn wir schon am Rezepte-zerpflücken und Appetit-verderben sind:


    http://www.zdf.de/ZDFmediathek…:-Das-s%C3%BC%C3%9Fe-Gift


    Schon gewusst: Die WHO hat empfohlen, max 5% der täglichen Kalorienmenge aus Zucker zu bestreuten - ausgenommen davon Fruchtzucker im Obst, der mit der kompletten Frucht verzehrt wird...und existenzielle Fragen: Was ist mit Honig??? Immerhin auch Fruktose-Glucose...sind wir Teil der Zuckerlobby???



    Melanie

  • @ Silvia: Das mit den 925g Puderzucker passt schon. Ist in der Tat ein eher stark amrikanisch angehauchtes Cupcake-Rezept. Wer diese kennt, weiß, dass US-Backwaren entsprechend viel Fett oder Zucker enthalten. Man man kann es ja variieren und etwas weniger verarbeiten. Aber man soll ja auch nicht alle 24 Cupcakes selbst verdrücken... :)


    LG Cathy