• Imkert Ihr mit Folie auf den Beuten? Ist es mit der naturnahen Bienenhaltung vereinbar? Danke für Eure Antworten.
    Gruss Worti

  • Imkert Ihr mit Folie auf den Beuten? Ist es mit der naturnahen Bienenhaltung vereinbar? Danke für Eure Antworten.
    Gruss Worti


    Also da, wo meine Bienen stehen, ist die Natur nur eine Handbreit weg, also ja, mit der naturnahen Bienenhaltung vereinbar. :-D


    Aber ich gebe es zu: Manchmal lasse ich die Folie weg, weil immer mal eine kaputt geht und ich nicht gerade am Bienenstand einen Ersatz da hab. Auch das geht. Ist aber alles eine Definitionsfrage, was "naturnah" für einen selbst bedeudet und wie man das umsetzen will.


    Warum bist du der Meinung, dass die Folie nicht naturnah sei? Also welche Gründe gegen die Verwendung einer Folie spricht?


    Ich finde sie recht praktisch, da kann ich die Folie ein stückweit umschlagen und sehe schon, ob die Bienen z.B. den Honigraum angenommen haben, dann kann ich schwupps wieder zumachen. Geht für mich einfach, weil schnell und stört die Bienen auch nicht groß.


    Stefan

  • Hallo,


    ich persönlich benutze keine Folie und ich habe keine angebauten Deckel.


    Kontroverse Meinungen dazu, wie bei den Imkern üblich gibt es hier: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=13843


    und hier: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=19522


    Die Frau Aumeier Pia, berühmt-berüchtigt vertritt eine vehemente Folien-muss-sein-Meinung. Dazu gab es eine Veröffentlichung. Man möge die selber ersuchen im www als PDF, da klemmen bei mir die Tasten grad :wink:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich nutze keine Folien mehr. Ich möchte den Kunststoff nicht permanent auf den Bienen haben. Anbauprobleme am Holz habe ich nicht. Der Umgang mit den Bienen hat sich durch den Verzicht nicht verkompliziert.
    Grüße

  • Ja, die Folie ist umstritten. Habe mir einen Vortrag in Sachen Honig in den letzten Tagen reingezogen und der unumstrittenen Experte war der Meinung. Folie ja aber mit kleinen Löchern, dass der Wasserdampf abziehen kann. Die bedarf aber dann eine Weichfaserplatte oder ähnliches, welches die Feuchtigkeit aufnehmen kann. Dann erhaltet ihr eine Honig mit ca. 16% Restfeuchte. Dann könnt auch ihr ............................ Nein, ich sage es nicht!


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • ...Bienen z.B. den Honigraum angenommen haben, dann kann ich schwupps wieder zumachen. Geht für mich einfach, weil schnell und stört die Bienen auch nicht groß.


    Das mache ich auch ohne Folie. Bienenangriffe gibt es dabei nicht. Außer Angst vor Bienen kenne ich keinen stichhaltigen Grund für den Einsatz einer Folie. Außerdem drücken die Bienen die Folie hoch und Du hast ständig diesen nervigen Überbau über den Rähmchen, am besten noch vollgeknallt mit Honig. Das gibt dann ein schönes Gematsche. Zum Winter und kurz nach dem Winter bauen sie in den hohen Deckel rein, dann muß man das einmal im Frühjahr wegmachen und das war's. Dann immer rechtzeitig erweitern.

  • Ist wohl wie bei so vielem in der Imkerei, das hängt immer von den Umständen ab.
    Es gibt z.B. Beuten, da passt anscheinend der Beespace nicht und da bauen die Damen schon mal zügig den Deckel ohne Folie an den Rähmchen fest.
    Da kann das Öffnen der Beute dann schon mal etwas lebhafter werden, insbesondere bei der Kombination von nervösen Einsteigern und nervösen Bienen.
    Auch bei der Fütterung mit Eimer, Kanister, Schüssel oder Cubitainer ist die Folie darunter schon sinnvoll.
    Auch nicht zu verachten:
    Mit dem Edding auf der Folie mal eben wichtiges zum Volk notieren.
    Da braucht es dann keine Stockkarten etc.
    Muss halt jeder selber entscheiden, ob die Folie für seine Situation nötig ist.
    Im Zweifel einfach probieren.
    Ist doch ein Pfennig Artikel, der am besten jedes Jahr erneuert wird.

  • Ich habe auch Folie drauf.
    Vom Baumarkt als Tischdecke von der Rolle angeboten, ist etwas stärker.


    Ich finde es gut, mal kurz schauen zu können, ohne dass gleich die ganze warme Stockluft oben raus rauscht.


    Ich bin halt doch neugierig, ob im Honigraum schon welche spazieren gehen.
    Solche oder ähnliche Sachen sehe ich auch ohne die Rähmchen zu ziehen.
    Am Flugloch sehe ich so etwas nicht.


    Gruß Doro

  • Zum Thema naturnahe Bienenhaltung: Die Prüferin von der Kontrollstelle (Biozertifizierung nach EG-Richtlinie) hatte keine Einwände. Die Aussage war: Kommt ja nicht mit dem Honig in Berührung.


    Was die Trocknung des Honigs anbelangt, war jüngst im Bienenjournal zu lesen, dass der Honig mit Folie sogar besser trocknet. Warum haben sie leider nicht erklärt


    Gruß Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Ich habe den Abdeckfix und bin damit sehr zufrieden.
    http://www.holtermann-shop.de/…/category/abdeck-fix.html


    Der Vorteil für mich ist, ich kann mir einen Überblick über ein Volk verschaffe, ohne die Damen großartig zu stören. Der Deckel wird abgenommen die Klarsichtscheibe bleibt liegen.
    z.B. seh ich im Winter auf einem Blick wann das Volk aus der Brut geht und wann es wieder in die Brut geht. Das sagt mir das Kondenswasser an der Folie. Es müssen nat. relative kalte Außentemperaturen herrschen.




    .... Außerdem drücken die Bienen die Folie hoch und Du hast ständig diesen nervigen Überbau über den Rähmchen, am besten noch vollgeknallt mit Honig. Das gibt dann ein schönes Gematsche.


    Das stimmt der Überbau ist nervig. Aber.... das kann ,man auch positiv sehen. Im Frühjahr sieht man hier sofort wann sie zu bauen anfangen. Wenn das los geht hänge ich den Drohnenrahmen ein.


    VG
    Hendrik

  • Ich hatte sie zu Beginn und jetzt nicht mehr.
    Wozu auch - diese Abdeckfixe fliegen hier auch noch rum.
    Alle werden über kurz oder lang verkittet und verkleistert, da sieht man nichts mehr. Und im Winter bleibt die Kiste zur ausser zur Winterbehandlung oder wenn mir das Stethoskop den Hinweis gibt, dass die Immen nicht mehr summen.
    Überbau habe ich mit oder ohne Folie aber die Folie macht es nicht besser. Manchmal hat man auch Bienen über der Folie oder die Folie wird beim Deckelheben mit abgerissen und sorgt noch mal für Stimmung...


    Keep it simple...


    Melanie

  • Hallo,


    meine Holz-Kisten sind so gebaut, dass ich oben dünne-schmale Bretter auflegen kann. Ich finde das sehr praktisch weil ich bereichsweise gut auf- und abdecken kann. Die Bretter sind auch stabiler als das Foliengezerre, lassen sich leicht abkratzen (z.B. ernte ich im Herbst das Propolis, indem ich etwas größere Spalten lasse) und ausserdem finde ich Holz für das Beutenklima auch vorteilhafter.
    Ich bin also ganz zufrieden mit meinen Holzbrettern.


    schönen Tag und viele Grüße
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Was habe ich sonst noch gesehen:


    - Teppich
    - Wolldecke
    - Plexiglas
    - Wachstuch
    - ...


    :wink: