Tote Königin unter dem Flugbrett

  • Hallo zusammen,


    habe heute zum ersten mal meine Völker kontrolliert, da ich am Freitag für 9 Tage im Urlaub bin.
    Habe in einem Volk Weiselzellen entdeckt. Ca. 12 Stück auf der Wabenmitte!
    Zufällig habe ich dann unter dem Flugbrett die gekennzeichnete Königin tot entdeckt.
    Habe vorher an dem Volk keine Eingriffe unternommen, außer dass ich den Honigraum aufgesetzt habe.


    Vorgestern waren ebenfalls eine Menge tote Bienen auf dem Flugbrett.
    Jetzt frage ich mich, wie das passieren kann und ob es da einen Zusammenhang gibt.


    Hinweise? Ideen? Was kann der Grund dafür sein?


    Gruß,


    Jo

  • Sieht zumindest danach aus.
    Der Imker von dem ich das Volk habe, meinte zumindest, dass er die Flügel beschneidet.
    Kann ich jetzt leider nicht mehr so gut erkennen. Die Flügel sehen etwas "zerfetzt" aus.


    :-(:-(:-(

  • Meint Ihr, daß der Flügel "frisch" beschnitten war und sie sie deshalb entsorgt haben könnten?


    Es gibt doch sicher unzählige Königinnen mit beschnittenen Flügeln und ohne Probleme - oder?


    Gruß Jörg

  • Also "frisch" beschnitten waren sie mit Sicherheit nicht.
    Hab das Volk vor genau 2 Wochen geholt. Und ich hab nichts beschnitten!


    Aber warum verlässt die Dame denn den Stock?

  • Welche Konstruktion hat denn Dein Anflugbrett?
    Ich vermute mal, dass das nicht bis zum Boden reicht?
    :confused:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo Jo,
    Ich denke was Bernhard und Marion meinten ist, dass dein Volk schwärmen wollte und es aktiv versucht hat. Die Beschnittene ist raus, konnte aber nicht fliegen, ist runtergefallen. Die Bienen werden lange dort rumgelungert haben und dann wieder frustriert in die Kiste zurück sein (ein paar Tote haben sie dabei zurück gelassen). Das allerdings konnte deine Königin nicht mehr und ist daher verendet.
    Grüße,
    Jogi

    "Er (der Mensch) nennts Vernunft und brauchts allein, um tierischer als jedes Tier zu sein"
    J.W. Goethe

  • So ist es. Die sind geschwärmt. Wäre der Flügel nicht beschnitten gewesen, wärest Du um ein paar Bienen ärmer. Mit großem Flugbrett wäre die Königin wieder reingekrabbelt. Du hättest dann noch ein paar Tage Zeit gehabt, das Malheur zu entdecken.


    Frage: Was hast Du mit den von Dir entdeckten Schwarmzellen gemacht?

  • Hallo Ihr Schwärmer,


    ich hoffe auch, daß es bis zur Schwarmzeit noch etwas Zeit ist.


    Ich hatte schon Beschnittene, die umgeweiselt wurden. Das muß aber natürlich nicht daran gelegen haben. Und ich hatte auch schon Schwärme, die komlett im Gras lagen, 1m vor der Kiste und Andere sind komplett unter den offenen Gitterboden des Muttervolkes gekrabbelt und haben dort neu gebaut...


    Ich habe es noch nicht probiert, aber wenn der Jo ein bodenlanges Anflugbrett hätte, dann hätte er noch nichts von dem Schwarm gemerkt und in 7 Tagen wären die Nachschwärme losgedüst - oder?


    Gruß Jörg