Waben einlöten mit Ladegerät

  • Hallo Imkerkollegen/innen,
    hab schon öfter hier gelesen, dass zum Einlöten der MW Batterieladegeräte verwendet werden.
    An die Kollegen, die das so praktizieren ein Frage: Wier stellt ihr den Kontakt zum Rähmchendraht her? Mit den Batterieklemmen stell ich mir das ziemlich umständlich vor?
    Für eure Tipps vielen Dank und gutes Imkerjahr

  • Hallo, nach vielen Jahren Ladegerät habe ich mir jetzt einen Trafoeinlöter gegönnt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Hallo,
    Habe es auch mit einem Autobatterie Ladegerät versucht. Hab die Klemmen abgezogen.
    Von Nagel zu Nagel keine Chance. Musste jeden Drahgtgang einzeln machen. Ging aber flott.


    Beste Grüße
    Olli :)

  • Bis jetzt Bananenstecker und Trafo.
    Habe mir jetzt auch Meßstrippen bestellt
    Sind nicht so klobig...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Frage: Wie stellt ihr den Kontakt zum Rähmchendraht her? Mit den Batterieklemmen stell ich mir das ziemlich umständlich vor?


    Es geht auch mit den Batterieklemmen, ist aber in meinen Augen unpraktisch.
    Bei meinem Batterieladegerät konnte ich die Klemmen aber einfach abziehen. Dann kommt man ganz gut an die Drähte ran und muss nicht an den Nägeln ansetzen.
    An den Nägeln dauerts mit meinem Gerät ewig. An 2 Drähten gleichzeitig anlöten hat sich bei mir bewährt. Ich seh dabei fern, die Zeit ist mir deshalb egal....

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Genau, ein Draht und die Mittelwand ist in Sekundenschnelle durch, wenn man nicht aufpasst :wink:


    Deshalb lasse ich mir Zeit, aber aber auch nur drei Völker mit MW zu versorgen...

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Hallo,


    ich hab mir bei nem Kumpel, der Elektriker ist, ein paar alte Spitzen von einem Meßgerät besorgt. Seitdem fluppts super, allerdings löte ich auch jeden Draht einzeln. Nur an den Rähmchennägeln dauert zu lange. Oft hängt der heiße Draht nach unten durch und zieht sich erst beim Abkühlen wieder gerade. Er ist dann aber immer noch so heiß, daß die MW fest sitzt. Besser gehts mit den 1 mm starken Edelstahl-Steckdrähten. Da hängt nix durch. Ich werde nach und nach alle Rähmchen damit bestücken, gefällt mir wirklich gut.


    Gruß
    Dirk